Riesiges Problem benötige Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich hab mir vorgenommen jetzt mal die ganzen Foren hier zu updaten:

Liebe Leidtragende, es gibt eine neue schmerzfreie Methode, die ich nach langem recherchieren gefunden hab und euch nicht vorenthalten möchte !!!!

Ich hatte Ewigkeiten Probleme mit eingewachsenen Zehennägeln und wollte keine Schnitt-OP weil die Erfahrungsberichte sich schlimm anhören und man danach auch wahnsinnige Schmerzen haben soll.

Ich habe im Internet lange recherchiert und bin auf Dr. med. Ruegenberg gekommen. Er hat vor 18 Jahren eine neue Methode entwickelt und zwar LASERT er anstatt eine OP durchzuführen. Ich war vor einem Monat bei ihm und bin restlos begeistert!!! Der Eingriff ging mega schnell, vorher die Betäubung war innerhalb von paar Sekunden fertig (hat auch nicht sonderlich weh getan, finde viele Leute übertreiben hier in den Foren) und danach konnte ich direkt laufen und hatte null Komma null schmerzen. Am nächsten Tag nur ein Pflaster drauf und fertig. Der Doktor hat sich super viel Zeit genommen und alles ausführlich erklärt. Bin den eingewachsenen Fußnagel endlich los und kann Dr. med. Ruegenberg wärmstens empfehlen. Seine Seite heißt nagelneu-laser.de und da findet man schon viele Infos und Bilder. Es gibt noch einen Arzt in München aber der ist wahnsinnig teuer, das kann man sich nicht leisten mit einem normalen Job. Das einzig schlechte bei Dr. Ruegenberg ist, dass man länger auf einen Termin warten muss, er ist ziemlich ausgebucht. Aber alles in allem hat es sich echt gelohnt!

Es gibt also noch Hoffnung schmerzfrei aus der Nummer rauszukommen!!

Ich drück euch die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eingewachsene Zehnägel können erhebliche Schmerzen hervorrufen und sollten nicht in Eigenregie behandelt werden. Meist fehlt hier die Erfahrung und es kann zu schwerwiegenden Entzündungen kommen.

Meine Empfehlung  ..... ausgebildete Fusspflegerin oder Arzt. Meist genügt in solchen Fällen eine ausgiebige Pediküre.

Der betroffene Fuss wird ausgiebig gebadet und der eingewachsene Nagel mit speziellen Nagelscheren geschnitten. Der große Vorteil, die Fusspflegerin sitzt unmittelbar am " Objekt " und hat ein besseres Sichtfeld, als wenn man es selber tut.

Anschliessend den Fuss gut abtrocknen und desinfizieren und nach einer oder vlt. auch zweiten Behandlung sollte dein Problem behoben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Folgende Behandlung kann ich Dir empfehlen:

Tapen – ein wattierter Pflasterstreifen wird zwischen den Nagel und
den entzündeten Nagelwall gegeben und mit einem anderen Pflaster um den Zeh fixiert. So kommt mehr Luft zwischen Nagel und Haut.

Um die Entzündung zu behandeln, empfehlen sich Jodsalben, wie Betaisodona. Kurze Fußbäder helfen diesen Vorgang zu unterstützen, da die Haut weicher wird und der Zehennagel besser versorgt werden kann.

Solltest Du Dir das nicht zutrauen, geh bitte zu einem

Podologen

(2 Jahre Ausbildung) hingegen ein Fußpfleger in 5 Tagen abgehandelt wird.

Gute Besserung!

Mögliche Ursachen für einen eingewachsenen Zehnagel können sein:

Falsche Nagelschnitt: oval und zu kurz – können so leichter

einwachsen, richtiger Schnitt gerade und nicht zu kurz!

Zu enges Schuhwerk – dauerhafter Druck auf die Haut um den
Nagel

Starkes Schwitzen an den Füßen – weicht Haut um den Nagel
auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fuß waschen, ggf. Zeh desinfizieren und dann die stelle etwas herausheben mit einer Pinzette oder der Nageschere etc. und von vorne, seitlich, hinein schneiden mit der Nagelschere. Dann versuchen durch zuschneiden und ansonsten etwas abziehen. Ja, das ist unangenehm und kann weh tun, bzw. etwas bluten. So habe ich es schon 1-2 mal gemacht als der Nagel in die Haut gewachsen war bzw. es sich entzündet hatte. Pflaster drauf ggf. Desinfektion oder creme. Nach 3-4 Tagen war die Entzündung weg und der Nagel wuchs wieder richtig.Bevor es zu sehr schmerzt oder man sich ins Fleisch schneidet und es sich entzündet etc. geh zum Hausarzt bzw. Hautarzt. Auch wenn es zu kompliziert schon in die Haut gewachsen ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man holt sich einen Termin bei einer medizinischen Fußpflegerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Das kann und darf man nicht selbst machen - zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein eingewachsener Zehnagel ist eine Sache für den Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pediküre. Und öfter die Zehnägel schneiden ist ja ekelhaft und keine große Sache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StefanFragtEuch
19.08.2016, 00:06

Habe nur einmal nicht gemacht

0

Bevor Du die Sache versaust, geh lieber zu einer medizinischen Fußpflegerin.

Die hat das gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?