Riesige Angst vor der Operation?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ele777,

ich möchte dir gerne sagen, dass alles gut gehen wird, aber das weiß man ja im Vorfeld nie. 

Aber ich bitte dich, dir selbst nicht so viel Angst einzureden. 

Du wirst ins Krankenhaus gehen, dort vermutlich eine Nacht bleiben oder gleich früh nüchtern rein gehen. Für  eine OP musst du nüchtern sein, dass du nicht während der Narkose erbrichst. 

Dann werden sie dich bereit machen für die Operation. Du kannst dir eine Tablette zur Beruhigung vorher geben lassen. Das ist mit Sicherheit gut für dich. 

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dass du einige Atemübungen machst, die deinen Puls runter bringen und dich ein wenig erden. Du musst keine Angst haben vor der OP. 

Du bist mit Sicherheit in guten und erfahrenen Händen. 

Das Personal wird sich um dich kümmern.

Versuch mal voraus zu sehen. 

Du schreibst ja, dass dich die Platte im Arm behindern, dann freu dich drauf, dass das bald nicht mehr der Fall sein wird. 

Versuche dein Augenmerk darauf zu lenken, dass du bald von dem Metall befreit bist und dein Körper wieder nur dir gehört. Dass du deinen Arm hoffentlich bald schmerzfrei wieder bewegen kannst.

Freu dich jetzt schon drauf wieder frei, ohne Handicap zu sein. Beim Sport wieder alles mitmachen zu können, deine Hobbies wieder frei ausüben zu können. 

Das klappt schon, da bin ich mir sicher. 

Bleib stark, du hast den Armbruch überstanden, dann überstehst du auch das Reparieren :)

Viel Kraft dir trotzdem und alles Gute, 

LG Mata

ele777 06.05.2016, 18:49

Danke 😊

0
Matahleo 14.05.2016, 09:47
@ele777

Vielen Dank fürs Sternchen :) und ich hoffe, du hast alles gut überstanden😇

0

Hey :)
Also ich hatte im Juli vor ca 2 Jahren auch einen Reitunfall und hab mir aber den rechten Arm gebrochen. Ich hatte Drähte und eine Metallplatte (und 7 Schrauben) im Oberarm und kann daher aus Erfahrung sprechen :) Meine erste OP-also direkt nach dem Unfall- dauerte 6 einhalb Stunden und ich war, logischerweise, nicht nüchtern:!
Deshalb mussten sie mir den Magen auspumpen und deshalb wollte ich mich übergeben, nachdem ich wach war, aber das ging nicht mehr. Vor der letzten OP war ich auch ziemlich aufgeregt, wegen der Narkose und so und mir war ziemlich übel und auch schwindelig, erhöhter Blutdruck etc.. Aber als ich dann im Krankenhaus war, ging alles ziemlich schnell: ich wurde dann in den Vorbereitungsraum gebracht, dort hat man dann auch "endlich" die Narkose eingeleitet, weil das schon ziemlich irritierend war, mit den Geräten und so. Aber alles ist gut gegangen, alle Schwestern& Chirurgen waren nett und ich durfte auch schon bald nach Hause. Mein Tipp: Versuch mal Atemübungen oder vielleicht eine Entspannungstherapie durch Hörbücher/ CD's. Das hat mir auch geholfen, weil wenn man es sich antrainiert hat, kann man sich in jedem Augenblick entspannen. Zeit hast du ja noch!

Ich wünsche dir viel Glück für deine OP und ich hoffe, ich bin nicht zu sehr abgeschweift. Vielleicht konnte ich ja helfen :D

ele777 06.05.2016, 19:34

Vielen Dank du hast mir gut geholfen 😊

0
lealexie 06.05.2016, 19:35

Gern geschehen :)

0

Bei deiner op wirst du dort ankommen dein zeug ablegen

dann bekommst du einen zugang gelegt und die narkose spritze das kennst du alles schon das ist ein kleiner stich und dann ist alles gut

danach schläfst du selen ruhig und bekommst nichts mit

wenn du dann wieder aufwachst ist der draht und das alles weg

und da es entfernt wird denke ich du wirst da weniger schmerzen haben als bei deiner ersten op

und falls es trotzdem weh tut bekommst du ja schmerzmittel

wenn es dann verheilt ist wirst du dich auch wieder besser bewegen können und es wird dabei nicht mehr wehtun

passieren kann da eigentlich nichts knochenbrüche sind ja nichts ungewöhnliches der arzt der das bei dir macht hat das bestimmt schon 100 mal gemacht

es wird alles gut gehen

Es wird sicher schon ein bisschen schwierig sein da es etwa 2 Stunden dauert, aber du musst nicht so Angst haben, weil so wird es schwieriger für dich und für die Ärzte.

Nur als Tipp: Immer wenn du wieder Angst hast musst du deine Augen schliessen, dir vorstellen dass du am Meer bist und Freude hast und dazu mehrmals und langsam ein-und ausschnufen.

Hoffe das hilft dir und Viel Glück:)

Das hatte ich auch schon (an der Hüfte, Oberschenkel) - ist kein grosses Problem und nicht so dramatisch. ich hatte noch 3 Tage danach Schmerzen, die ich mit Schmerztabletten behoben habe. 

Also keine Panik, die Ärzte können das!

Naja ein kleines Risiko besteht immer, aber solche op's sind Routine.da wird schon alles gut gehen.

Was möchtest Du wissen?