Riesige Angst vor der Klasse vorzutragen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann dich verstehen. Bin eine eher schüchterne Person und kann es selbst in Gesprächen nicht aushalten, wenn alle zu mir schauen. Momentan ist es etwas besser geworden, aber dennoch ziehe ich mich zurück.

Bei Referaten hingegen geht es eigentlich und ich schaue nur nach hinten auf die Wand. Ab und zu mal in die Gesichter und fange leise an zu lachen, weil keine Ahnung ich es lustig finde :D mach es doch mal selber und grins denen ins Gesicht rein. Jedenfalls habe ich einen Klassenkameraden, mit welchem ich oft was vorgetragen habe und er ist immer ins stottern gekommen und hat angefangen Panik zu schieben, weil er sich nicht traute (lustigerweise ist er sehr vorlaut und ruft gerne mal alles in die Klasse).
Eine Lehrerin hat ihm den Tipp gegeben, eine Buroklammer in die Hand zu nehmen und mit der herumzufummeln, sodass man etwas entspannter wirkt.
Du kannst auch allgemein versuchen dir gute Sichtpunkte im Raum zu suchen und ohne irgendwie verloren zu gehen ( unter deinen Notizen), dorthin zu schauen. Oder schau zu einem guten Kameraden der immer lächelt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt stark nach einer Art Phobie. Ich hab selbst eine zwar nich vor sowas aber meine Phobie beeinflusst auch manchmal mündliche Vorträge in der Schule. Ich kenn das dann auch wenn einem die Note eigentlich egal ist man es nur hinter sich haben will. Ich rate dir das behandeln zu lassen da du immer wieder mal so etwas machen musst. Natürlich klappt das jetzt nichtmehr 2 Wochen davor. Da rate ich dir Atemübungen zu machen die helfen mir immer wenn ich Panik hab:) am besten atmest du 8 Sekunden durch die Nase ein und 4 Sekunden aus dem Mund aus das entspannt wirklich wenn du es konzentriert machst. Ich wünsch dir ganz viel Glück dass dieses Mal alles klappt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft es, wenn du vor der Präsentation beruhigende Musik hörst und dann bei der Präsentation niemanden wirklich anschaust, sondern über die Köpfe weg blickst. Dann siehst du auch die beobachtenden Augen nicht mehr. 

Teilweise wird einem gesagt, dass es hilft, wenn man sich die Leute in lustigen Kostümen oder als Kleinkinder vorstellt, das ist aber für jeden wieder anders. 

Es gibt auch beruhigende Atemtechniken, vielleicht würden solche helfen. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man wirklich nur durch Training bewältigen.

Mache dir auch bewußt, dass es "nur" deine lieben oder weniger liebsamen Klassenkameraden sind, mit denen du ja sonst auch sprichst.

Wenn diese Panik-Attacke kommt, dann bitte um einen Moment und trinke ein Schlückchen - so kannst du die Situation etwas auflockern und die Steifigkeit herausnehmen, die zu solchen Attacken führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tief durch atmen und los legen. Kannst ja ab und zu die augen schliessen. Und einfach denken das die dich eh kaum beachten. 

Viel Glück! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider irgendwie knifflig, auch wenn die Lösung in der Theorie eine sehr einfache ist. Zu anfang, ich hatte das selbe als Kind, es war mir schlichtweg nicht möglich vor anderen zu lesen, mein Kopf hat verrückt gespielt .. Damals war ich allgemein recht schüchtern, bin zwar mit den Leuten normal klargekommen, aber das war mir zuviel. Einige Jahre später, eine andere Schule, musste ich nach vielen Jahren wieder einen Vortrag halten. Es war kein Problem, ich habe mich sogar darauf gefreut, weil ich es lustig fand. Was hat sich dazwischen geändert? Ich selbst bin ein offener und selbstbewusster Mensch geworden. Wie du das schaffst;) ? ... musst leider du wissen. Man kann dir nur anstöße geben . Im endeffekt geht es aber darum zu erkennen, dass DU als einziger deine Launen, deine Panik, deine Freude, deinen Ärger im Griff hast . Du bist nicht Sklave deines Verstandes, du musst sein Freund sein. Fang an zu entdecken, wieviel einfluss deine Einstellung auf die Dinge hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wenn es so weit ist, Atme tief ein und versuche langsam zu Atmen.

Sage dir das du alles richtig vorbereitet hast und das du nix falsch machen kannst.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wirklich.

Versuche es mit der Lebenseinstellung:

Mir ist es Scheiss egal was andere Menschen von mir denken... Vielleicht bringt dir das Selbstbewusstsein ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?