Riesig geschwollener Lymphknoten in der Leiste!

7 Antworten

Vermutlich hast Du eine Entzündung im Körper. Geh morgen einfach zum Arzt, der kann die Ursache herausfinden.

Hallo! Ich hatte letztes Jahr genauso wie du einen geschwollenen Lymphknoten in der leiste! Der Hausarzt hat mir Blut abgenommen und die Entzündungswerte angeschaut! Dieser war erhöht und ich bekam Antibiotika! Nach 1 Woche war alles wieder wie "neu" ;)

Ab zum Arzt. Ein geschwollener Lymphknoten deutet auf eine Entzündung hin, das solte behandelt werden!

Lymphknoten ohne Krankheit oder Schmerzen geschwollen

Hi, am Dienstag habe ich bei mir (16, männlich) eine kleine, ungefähr 1x1cm kleine Verdickung am Schambein, relativ mittig entdeckt, die sich nur soweit verschieben lässt, wie es auch die Haut tut. Ich habe ein bisschen gegoogelt und vermute jetzt, dass das ein geschwollener Lymphknoten ist. Im Internet steht, dass Lymphknoten bei Krankheiten und Infektionen anschwellen und wehtun. Bei mir ist aber nichts davon der Fall. Ich war weder im letzten halben Jahr krank, noch tut der Knoten weh. Dann steht im Internet noch, dass geschwollene Lymphknoten auch durch Tumore geschwollen sein können. Dann tun sie nicht weh und sind hart. So wie bei mir. Bloß soll man dann angeblich Fieber und Nachtschweiß haben. Habe ich beides nicht! Außerde, glaube ich nicht, dass ein Tumor so plötzlich kommen würde. Hat hier vielleicht jemand das selbe (gehabt)? Ich mache mir ein bisschen Sorgen. Danke schonmal!

...zur Frage

Lymphknoten seit Jahren geschwollen?

Hallo habe jetzt am Hals und in der Leiste seit 2 Jahren geschwollene Lymphknoten...

Die Größe variiert immer sehr stark - sie wachsen mal 2 tage und dann werden sie wieder wesentlich kleiner. Ganz weg sind sie nie.

Einer in der Leiste hat 4cm größe und zwei am hals so um die 3cm... dann noch einige im hals und leisten bereich so um die 1cm oder kleiner...

War gleich wie ich den ersten lymphknoten bemekrt hab beim arzt... großes blutbild alles ok

dann paar monate später alle lymphknoten mit ultraschal begutachtet und abgemessen

die ärzte sagten es sein unscheinbare lymphknoten und sagen ich solle abwarten ob sie wesentlich wachsen oder mehr werden und andere symptome dazukommen...

nun 2 jahre später sind sie nicht gewachsen und auch nicht mehr geworden (vielleicht 2 ganz kleine am hals)

andere symptome sind auch nicht dazu gekommen.

Gerade eben hab ich mal wieder geoogelt woher das kommen könnte und natürlich die ganzen krebs horrorgeschichten gelesen und bisschen panik bekommen.

Woran kann es liegen das die Lymphknoten so lange geschwollen sind?

Kann es sein das sie einfach chronisch geschwollen sind ohne das etwas dahinter steckt?

werde definitiv bald wieder meinen arzt aufssuchen und weiteres mit ihm besprechen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?