Riesenschnauzer in Tierpension seit Okt. Besitzerin Krank, möchte Hund kaufen, Tipps?

7 Antworten

Das geht nur über den Züchter. Sprich mit Ihm, wenn es ein guter Züchter ist der Dir auch zutraut diesen Riesenschnauzer zu führen (das ist nicht ohne, bin selber langjähriger RS Besitzer) dann wird er mit der Hundebesitzerin Kontakt aufnehmen und ein Gespräch vereinbaren. Seriöse Züchter schauen ihr Leben lang zu "Ihren" Hunden und vermitteln auch neue Plätze wenn es Sinn macht, oder sein muss.

Ja gut aber er züchtet nicht RS. Der ist dort einfach in der Pension wo auch andere Hunde sind. Danke Ja ich hatte selber schon 3 RS. Die eine hat angefangen zu beissen nach kurzer Zeit die mussten wir zurück bringen.. ( Das Tönt jetzt als hätten wir sie abgeschoben aber mit im Haus hatte es Kinder und es wurde gefährlich, wäre schade um den Hund gewesen wenn sie gebissen hätte) aber 2 ( M/W) hatten wir bis an ihn Lebensende! Super Hunde! Nicht immer ganz eifach das gebe ich zu. Aber kein Hund ist einfach... Mir ist wichtig, dass er das gutmütige hat. Auch in den Augen ;) wach schaut und aufmerksam ist. Ich kann nicht beschreiben wieso.. aber sein Blick und seine Art in der kurzen Zeit war einfach genial. :) gruss

0

"...Und im Mai wollte sie ihn verkaufen und dann wieder doch nicht usw... aber wenn sie ihn doch nicht halten kann und ich ihm alles bieten kann das das Riesenschnauzer Herz begehrt... was spricht da noch dagegen? er gehört ihr nur noch aber mehr nicht... sie kann ja nichts mehr mit ihm anfangen..."

Hallo patzbatz!

Eigentlich wollte ich gerade off gehen und dann sah ich Deine Frage...

Ich habe seit zwei Jahren auch einen Hund und seit der ersten Woche bei mir gebe ich ihn regelmäßig in eine Hundepension. Das ist auch eine supertolle Hundepension und mein Hund fühlt sich dort sehr wohl. Wenn wir in die Staße dort einbiegen mit dem Auto, da beginnt er zu jankern, kann es kaum erwarten hinein zu kommen... Wenn ich ihn dort abgebe, dann wissen wir beide, dass dort eine Bezugsperson alles für ihn regeln wird! Darüberhinaus gibt es andere Hunde, Spaziergänge im Freilauf, spielen im Garten und kuscheln vor der Glotze. Eine wirklich tolle Hundepension also...

Ich habe das von der Welpenzeit an installiert, weil mensch nie sicher sein kann, ob er nicht längerfristig wegen Krankheit ausfällt. Und ich wollte meinen Hund dann nicht kopfüber in das kalte Wasser fallen lassen...

Wenn Deine Hundepension wirklich so toll ist, wie Du denkst, dann fehlt es dem Hund dort an nichts! Sollte die Halterin genesen, so wird sich der Hund trotzdem sehr freuen, sie endlich wieder begrüßen und in sein Heim zurückkommen zu können!

Und der Halterin wird es ein Ansporn sein, wieder auf die Beine zu kommen...! Sie kann also sehr wohl noch sehr viel anfangen, mit ihrem Hund! Sie sieht ihn bestenfalls nicht als ihren "Besitz", sondern als Familienmitglied...!

Auch wenn Du Dich in den Hund verliebt hast: Halte Dich bitte zurück und versuche, Dich in die Lage der Halterin einzufühlen! Sollte sie versterben, dann hast Du freie Bahn - vorher nicht!

Liebe Grüße vom Beutelkind

Hallo. Danke. Ich habe ebend nicht erwähnt dass mir der Züchter gesagt hat, dass sie und ihre Schwester mit seinen Collies an Ausstellungen gehen und die Hunde bei ihm lassen und plötzlich weg sind... also die 2 sind scheinbar immer gleich krank... wissen irgendwie genau wann sie krank werden und gehen ins Spital nicht zum Arzt und werden wieder heim geschickt. Also sie erzählt ihm dass so, als würde sie den Hund absichtlich nicht mehr bei sich haben weil er halt arbeit macht. Darum hat sie ihn zu sich genommen und dann wieder abgegeben. Also zum zeigen sie hat es versucht aber es ist halt doch nicht gegangen. Also ein Hund gehört meiner Meinung nach nicht 1 Jahr in eine Tierpension!! Sondern zu einer Familie! Sie könnte ihn auch besuchen wenn sie ihn doch nicht pflegen kann und nicht mehr raus kann mit ihm. Komisch ist es doch schon das beide Schwestern gleich sind oder nicht? Und dass nicht von heute auf morgen so wie er dass mir erzählt hat. Ich denke nicht dass er über seine Kunden Grundlos solches sagt.

Und nein in der Pension haben sie keine richtige Bezugsperson... der andere Hund im innen zwinger bemerkte ich gar nicht. Keinen wank hat er gemacht. Sah richtig verkümmert aus .

Ist es nicht schade um den Hund 1 Jahr lang in der Pension zu sein? Wenn man merkt nach 6 Monaten es geht noch nicht.. dann ist doch Zeit dem Tier zu liebe den Hund in eine Familie mit Zeit und liebe zu setzten... man muss ihn ja nicht nie mehr sehen...! Aber er ist jetzt 6 Jahre alt... und jünger wird er nicht mehr. Also ich würde im interesse des Tieres ihm ein gutes Zuhause suchen wo ich das Tier besuchen kann. Klar tut es weh.

Das ist jetzt meine Meinung. Gruss :)

1
@patzbatz

Hallo patzbatz!

Augenscheinlich ist Deine Hundepension wohl nicht so toll wie meine, denn Zwinger gibt es dort keine...^^

Und Deine nachgereichte "Hintegrundgeschichte" verändert Deine Frage in eine Meinungsumfrage, an der ich nicht teilnehmen möchte...^^ :)

Beutelkind

2

Bitte den Züchter darum, die Dame anzurufen, ihr kurz zu berichten, um was es geht und ob sie von Dir angerufen werden darf. Vielleicht ist sie gerade krankheitsbedingt so fertig, dass es ein schlechter Zeitpunkt ist?! Da sollte der Z. mal vortasten.

Dann mit den guten Frau reden und ihr in etwa dieselbe Geschichte erzählen wie uns. Dass bei Dir der Funke übergesprungen sei und Du gerne herausfinden würdest, ob dies bei ihrem Hund auch der Fall ist. Dass Du ihm ein Zuhause bieten könntest, wo er die Hauptperson ist, nicht mehr einer von vielen.

Vielleicht bietet sie Dir ein Kennenlernen an oder Du ihr, wenn es gut läuft. Lass ihr Zeit zum Nachdenken und melde Dich zu einem verabredeten Tag wieder.

Wer weiß, vllt behagt der Frau die Unterbringung auch nicht und Du bist der Wink des Schicksals... Musst dem Hund halt auch was bieten können. Wäre er lang allein? Hast Du Hundeerfahrung?

Auf der anderen Seite mal prüfen, ob die Geschichte mit der Krankheit stimmt. Manche geben auch ihre schwierigen Hunde in Dauerpension...

Nein der Hund wäre nicht lange alleine und wir hatten früher schon Riesenschnauzer bis vor 4 Jahren. Sie waren halt alt... Also Erfahrung vorhanden. Der Hund wäre in Kenner Hände ;) auch besuchen könnte sie ihn. Danke :)

1

Was möchtest Du wissen?