riesengrosse patchwork-katastrophe...

11 Antworten

Warte am besten auf morgen frueh, dann sehen alle die Sache sicher nicht mehr so dramatisch. Und nehmt euch ein paar freie Minuten und redet drueber. Die Tatsache, dass ihr ueberhaupt zusammensitzt und spielt ist schon mal ein gutes Zeichen!

Ich würde dich und vor allem deine Freundin raten erstmal erwachsen zu werden... ist nicht böse gemeint, aber das hier hört sich an als wärt ihr 12. Warte mal ein paar Tage ab, und rufe sie danach mal an. Vielleicht finden deine Kinder es in ein paar Tagen auch nicht mehr so schlimm.

Tja, von "Patchwork"-Familien halte ich überhaupt nichts. Wenn die Familien auch in "schlechten Zeiten" mal mehr zusammenbleiben würden, dann würde jeder weniger darunter leiden, vor allem die Kinder.

Mutter will KInder in Pflegefamilie geben, obwohl der Vater die Kids hat?

Hallo, von meinem Freund die Exfreundin hat das alleinige Sorgerecht von beiden KIndern, die KInder leben nun bei dem Vater, doch da ihr es wohl nicht passt das er mich als neue Freundin hat und er mit den Kids öfters bei mir ist, will sie nun die Kinder in eine Pflegefamilie geben, obwohl er die Kinder gut versorgt und alles, was kann man dagen tun?

...zur Frage

Kann man seinen Kinderwunsch aus Liebe unterdrücken?

Hallo zusammen!
Seit einigen Jahren bin ich mit meinem jetzigen Partner zusammen und sehr glücklich mit ihm.
Nach meiner Trennung war er der erste Mann dem ich so richtig vertraut habe und wo ich es bis heute nicht bereut habe!
Schon als ich ihn kennenlernte sagte er mir, dass er ein Kind aus einer früheren Beziehung hat, was für mich nie ein Problem war.
Ich behandele dieses Kind wie mein eigenes und versuche ihm eine gute Freundin, statt eines Mutterersatzes zu sein (es lebt bei seiner Mutter und hat es dort augenscheinlich nicht so gut wie bei uns - Der Umgangston allein ist eine Katastrophe!).
Nun ist es so, dass ich immer sagte ich wolle keine Kinder, doch hat sich das im letzten Jahr irgendwie geändert...
Ich belüge mein Umfeld und sage das ich nach wie vor keine Kinder will, spüre aber immer mehr den Wunsch nach einem eigenem gemeinsamen Kind.
Für meinen Freund steht allerdings fest, dass er keine weiteren Kinder möchte (weil er sehr viel Ärger und viele Diskussionen mit der Kindsmutter hat).
Ich habe Angst, dass wenn ich ihn auf meine innerliche Situation anspreche, dass er sich dann trennt.
Ich will ihm auf keinen Fall ein Kind unterjubeln, sondern wenn, dass auch er den Wunsch verspürt...
Gibt es eine Möglichkeit diesen Gedanken/dieses Gefühl zu unterdrücken?
War vielleicht schon mla jemand in der selben Situation!?
Ich bitte um ernste Hilfe/Ratschläge...

...zur Frage

Aufenthaltsbestimmungsrecht bei Kommunion

Ich stelle die Frage für meine Freundin die jetzt die absolute Hölle durchmacht.... kurze Eckdaten : 2 Kinder (4 Jahre und 9 Jahre) Sorgerecht : geteilt Papawochenende: jedes zweite (nicht schriftlich vereinbart) Unterhalt: 1 Jahr nicht gezahlt - mittlerweile zahlt er 530,- statt 580,- wo er müsste... mega Drama jedenfalls...

Ausgemacht für Kommunion des grossen am Sonntag: Kirche gemeinsam - Mittagessen sie und ihre Familie - Kaffee und Kuchen bei ihm mit seiner Familie

Sie hat für Sonntag Tische im Restaurant reserviert. Jetzt kam er gestern und meinte: " Pech für die dich - ich nehm ihn zum Mittagessen mit - kannst deine Feier absagen" " ich hab dem ganzen nie offiziell zugestimmt"

Meine Frage : Mit ihm lässt sich echt nicht verhandeln.... keine Chance und erst recht nicht mit der Nonna (ital. = Oma:-) ) Was wäre wenn meine Freundin nach der Kirche ihren Sohn einfach mitnimmt? Wenn er schlau wäre - was könnte er ihr ankreiden ? Kindesentführung etwa?

--> Sie kämpft sehr darum dass die Kinder nichts mitbekommen und alles... aber ER badet es auf dem Rücken der Kinder aus - versucht sie zu erpressen und alles mögliche....

Weiss jemand Rat ? Vielen lieben Dank !

...zur Frage

Ein psychologisches Phänomen (!?) will erklärt werden!?

Guten Tag,

zunächst sei gesagt: Ich habe keine Ahnung, ob das wirklich was Besonderes ist - ich finde die Entwicklung einfach hoch interessant!

Und los:

Vor rund 2 Monaten hat sich meine Freundin von mir getrennt - eine absolute Katastrophe für mich, schließlich habe ich sie über alles geliebt - und bin mir manchmal nicht sicher, ob das nicht heute auch noch so ist. Im Grunde war mir aber klar, dass das Ganze so nicht weitergehen kann und nach der Trennung war mir auch eigentlich direkt klar, das es so besser ist. Nichtsdestotrotz bin ich in eine kleine Depression gerutscht, habe sie sehr vermisst und tue das teilweise auch heute noch. Mittlerweile gehe ich allerdings immerhin wieder vor die Tür.

In mehreren Situationen ist mir dann folgendes aufgefallen: Dinge vor denen ich mich normalerweise gefürchtet hätte, machen mir plötzlich keine Angst mehr. Das lässt sich auch mit mehreren Beispielen veranschaulichen,ich will aber keinen Roman schreiben. De facto habe ich das Gefühl, alle meine Ängste sind verschwunden.

Ich habe zwar eine Theorie, kann es mir aber ehrlich gesagt nicht so ganz erklären..vielleicht weiß ja jemand von Euch, woher sowas kommt?

MfG

...zur Frage

Wann ist der Sport wichtiger als die Freundin?

Hallo. Ein mann ist geschieden und hat zwei Kinder. Er wohnt in einem Mehrfamilienhaus in dem seine Eltern und sein Bruder auch wohnen. Die ex wohnt drei Häuser weiter mit den Kindern. Er geht gerne täglich in Fitnessstudio. Wenn er am späten Nachmittag von der Arbeit kommt und die Kids zu ihm wollen, ist es klar das er die Kinder nicht abweist. Wenn die Kinder dann bis sieben halb acht bei ihm sind ist ja nicht mehr viel vom abend übrig. Er hat eine Freundin die er treffen möchte die auch erst abends kann und er will zum Sport. Muss aber morgens um halb fünf aufstehen um zur Arbeit zu fahren. Es ist klar das man sich abends treffen möchte, die Freundin hat aber keine Lust das man sich immer erst gegen neun sehen würde bis er aus dem Studio zurück ist. Wann darf man sich beschweren das man den Eindruck hat der Sport sei wichtiger??

...zur Frage

KEINE TROLLFRAGE! Ein Bekannter meiner Freundin hat jemanden umgebracht und sie hat ihn die ganze Zeit gedeckt. Was jetzt?

Ein Bekannter meiner Freundin hat jemanden umgebracht und es so aussehen lassen als sei es Selbstmord gewesen. Aber man kam recht schnell dahinter das es kein Selbstmord gewesen sein kann. Nun habe ich erfahren das meine Freundin davon wusste und auch das der Bekannte es tat. Sie hat es die ganze Zeit verschwiegen und ihn gedeckt.

Wir haben zwei Kinder und ich verstehe gerade überhaupt nicht mehr wo oben oder unten ist. Vor allem weiß ich nicht mehr wie es weiter gehen soll. Sie brach vor mir weinend zusammen und sagte das sie keine andere Wahl hatte, aber ich bin gerade einfach nur noch angewidert von ihr.

Könnt ihr mir was raten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?