Riesen WLAN?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

800 m² entsprechen einem Quadrat mit einer Diagonalen von 40 m. Von der Mitte des Quadrates bis zum Rand sind es also nie mehr als 20 m.

Selbst wenn das Grundstück ein Rechteck mit einer Schmalseite von 5 m ist, ist die Länge 160 m. Die Diagonale ist nur ca. 8 cm länger. D. h. die Halbdiagonale ist ca. 80 m.

Zitat aus https://wiki.freifunk.net/WLAN-Antennen : "Mit externen Rundstrahlantennen lassen sich bei Sichtkontakt 100 bis 300 Meter im Freien überbrücken." Sollte also ausreichen.

Ebenfalls auf der genannten Seite steht, dass das größte Hindernis im Freien Bäume darstellen.

D. h. ein Repeater mit externer Antenne etwa in der Mitte des Grundstücks sollte funktionieren, falls die Gegenstelle am Haus so angebracht ist, dass sie "Sichtkontakt" zum Repeater hat (insbesondere kein Stahlbeton dazwischen; Holztüren sind für Mikrowellen durchsichtig). Besser wäre hier natürlich auch ein LAN-Kabel bis zu einem Access Point etwa in der Grundstückmitte.

Letztlich hilft nur Ausprobieren. (Oder teurer Rat eines Fachmannes.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YankoCBR
27.08.2016, 15:14

klingt gut. das Problem ist nur der sichtkontakt, da überall im Haus auch Internet sein soll. aber ich informiere mich mal, danke für die Hilfe.

0

Nein, sowas gibt es nicht. Sinnvoller als ein normaler Repeater wäre schonmal ein WLAN-Router, welchen du über Kabel oder WLAN ans Netzwerk anbindest. Die meisten haben eine Stabantenne, welche in der Flächenversorgung besser ist als ein "Rundstrahler", der auch nach oben und unten strahlt. Du kannst dann auch die Antenne durch eine starke z.B. 12dbi Antenne tauschen, welche das Signal noch einmal verstärken sollte.

Die beste Variante (wie ich finde) wären mehrere WLAN-APs welche über LAN angebunden werden. Dazu müsstest du dann aber auch LAN-Kabel verlegen. dLAN kann da eine Methode sein, kann aber auch nach hinten losgehen. Sofern du einen vorhandenen Stromkreis im Garten hast einfach diesen nutzen und die dLAN-Adapter so nahe wie möglich aneinander setzen.

800m² versorgst du nicht mit einem AP, da bin ich mir schonmal sicher, besonders wenn du mehrere Geräte einbinden willst solltest du mehrere APs haben. Ob du diese dann via dLAN, LAN oder Repeater realisierst kommt auf die Umstände drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YankoCBR
27.08.2016, 13:18

okay ich merke schon, das einfachste ist es tatsächlich einfach mehrere normale antennenrepeater zu verbauen.

0

So riesig ist das gar nicht.

Ich würde keine Repeater verwenden, das reduziert die Geschwindigkeit.

Und für Sicherheitskameras ist W-LAN denkbar ungeeignet ... die kann dann jeder möchtegerne Einbrecher problemlos stören.

Ein "Access-Point" kostet so ca 40-90 Euro ... so einen Access-Point kann man an jeder Hauswand anbringen. Aber es ist bestimmt intelligenter, wenn man das nur dort macht, wo man das wirklich braucht ...

Es ist auch nicht erwiesen, dass W-LAN völlig unschädlich, für die Menschen ist, die damit berieselt werden ... Ich werde jetzt hier nicht hysterische Ideen verbreiten, aber wenn man die W-LAN Emissionen, auf das Minimum begrenzt, schadet das bestimmt nicht.

Da alle diese Geräte auch viel Strom versauen, sollte man sie auch an Schalter hängen, mit denen man sie ausschalten kann, bzw die sie ausschalten, wenn sie gar nicht gebraucht werden.

Wir installieren inzwischen solche Systeme möglichst nur noch mit einem Solarkollektor, der mindestens den Stromverbrauch abdeckt Das sorgt dann auch dafür, dass Sicherheitskameras nicht mehr von der Stromversorgung abhängig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YankoCBR
27.08.2016, 18:52

Access point klingt schon mal gut. Da werde ich mal nach gucken. und so überlebenswichtig sind die Kameras für uns natürlich nicht, nur Kabel gebundene Kameras sind... Naja... mit so vielen kabeln verbunden :D Deshalb die IP Kameras. des weiteren brauchen wir nur normales WLAN für Handy etc, ich denke der Access point ist gut

0

Mit einer Fritzbox und 2 Repeatern ist bei uns auf 1200 m² Grundstücksgröße überall ausreichender Empfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?