Riesen Probleme mit Fahrlehrerin

9 Antworten

bin heut das 2. mal gefahren und voll über den bordstein gefahren^^ da wurde er auch n bisschen aggressiv aber mein gott.^^ aber wenn er mir etz sagen würde ich werde das eh nie schaffen und du bist so schlecht würde ich sofort gehen und mir was anderes suchen. weil das geht wirklich nicht..

Was kann ma da schon helfen. Wechsel die Fahrschule, aber lasse dir eine Bescheinigung deiner alten geben (zur Not Rechnungsbelege) damit du das bisherige Nachweisen kannst. Tip die Theoretische Prüfung würde ich ggf. noch bei der alten FS ablegen (sprich das am besten mit der neuen FS ab)

Und dann machst du halt negativ Reklame bei deinen Bekannten in dem du von der alten FS abrätst. Das spricht sich schnell rum, insbesonders die Raucherpausen gehen gar nicht und das lästern über andere Fahrschüler.

Nun mein letzter Führerscheinerwerb ist zwar schon 15 Jahre (oh Mann werde ich alt) her, aaber so weit ich weiß muss die Frau die gehaltenen Fahrstunden in einem Ausbildungsnachweis dokumentieren, zumindest war es bei uns so. Damit kannst du jederzeit die Fahrschule wechseln, da so ja nachgewiesen ist, das du schon entsprechenden Unterricht bekommen hast. Bei 6 Stunden sowieso nicht soo schlimm, da du die Mindeststundenzahl sowieso noch zusammen bekommst.

Gruß der Russentreiber und leidenschaftlicher Motorradtreter

Das mit dem Ausbildungsnachweis hab ich auch schon gehört. Jedoch ist das Problem, dass die gute Frau nie aufgeschrieben hat, wer wann zur Theorie erschienen ist...Man, ich seh da echt noch Probleme auf mich zukommen...

Trotzdem vielen Dank

0
@ladycalifornia

Na wenn sie das nie dokumentiert hat, dann musst du ja auch nichts bezahlen, denn du hast ja noch keine Stunden genommen.... Oder sie schreibt dir eine Rechnung, dann willst du aber den Nachweis (den du auch für die Prüfung brauchst)

0
@Russentreiber

Die Fahrstunden hab ich immer gleich im Anschluss gezahlt und dann auf so nem Elektroding unterschrieben. Ich meinte damit die Theoriestunden, 14 brauch ich, 10 habe ich...aber dass ich die 10 habe, hat die sich nirgends notiert...

0
@ladycalifornia

Dann hilft ja oft mal das Gespräch mit Mitbetroffenen. Wenn sie sich weigert kann man sich da auch beim Tüv oder je nach Bundesland beschweren, denn es dürfte sehr leicht sein einen Zeugen zu finden der das Gleiche aussagt. So wie sie sich verhält ist sie dann sehr leicht sehr schnell die Konzession los, da sie als Fahrlehrerin während einer Fahrstunde die gleichen Auflagen hat wie jeder andere Verkehrsteilnehmer aus, also sprich Handyverbot. Da sie als Berufskraftfahrerin handelt sind die Strafen hierfür nochmal besonders hoch! Das gilt erst Recht bei Fahrlehrern und Lehrerinnen. Der Frau das Handwerk zu legen dürfte nicht sehr schwer sein. Nimm deine Eltern mit, die dann erstmal im Guten ihr Recht einfordern und wenn sie Euch blöd kommt kann man das immer noch eskalieren lassen. Ihr sitzt am längeren Hebel!!!!

Gruß Russentreiber, der mit 16 auch mal einem Fahrlehrer erklärt hat wovon sich das Wort KUNDENdienst eigentlich ableitet.... Hatte dann 2 Jahre später noch Konsequenzen, aber egal, das Maul hat er dann gehalten!!!!!

0

Fahrschule zockt einen ab?

Hallo liebe Internetgemeinde,

ich habe da mal eine kleine Frage an euch. Aber zuerst einmal schildere ich mal den Sachverhalt: Also ich hatte ich vor vier Wochen meine praktische Führerscheinprüfung und leider hatte ich sie nicht bestanden.Da ich sowieso die ganze Zeit unzufrieden mit meiner Fahrschule war , weil keine Termine eingehalten worden waren und ich einmal -ohne meine Zustimmung und mein Wissen - zur praktischen Prüfung angemeldet worden war.Morgens vor der Prüfung hatte ich dann die Endabrechnung erhalten. Dieses ich dann eine Woche später bezahlte. In dieser Rechnung waren aber drei Fahrstunden nicht eingerechnet. Aber es ist die Endabrechnung gewesen. Nun gut. Ich bezahlte die Rechnung und am Ende war ich bis gestern nicht mehr dort gewesen. Dann als vorgestern Fahrstunde bei meiner neuen Fahrschule hatte, sagte meine Fahrlehrerin, dass sie immer noch die "Ausbildungsbescheinigung "brauche. Und das sie in der alten Fahrschule niemanden erreiche, weil sich da anscheinend keiner für jemanden Zuständig fühlt - das bei mir auch ein Wechselgrund gewesen ist.Nun gut, ich ging dann gestern Mittag dort hin um mir dieses abzuholen. Bei der Abholung wrude mir dann gesagt, dass noch 70€ offen seien. Ich war zuerst einmal total verblüfft gewesen - aber irgendwie hatte ich auch mit Komplikationen gerechnet -. Ich hatte zum Glück die damaligen Rechnung und meine Überweisungspapiere dabei. Die Büroarbeiterin konnte mir dann aber auch nicht weiterhelfen und damit musste ich auf den Chef warten. Nach zwei Stunden kam dann der Chef und fragte mich, wo denn das Probelm sei?Ich habe ihm erklärt, dass ich die Fahrschule wechseln möchte und Punkt. Er wollte aber mehrerfahren, worauf ich antwortete, dass das ich ja nicht alles erläutern müsse. Als er mir die Unterlagen geben wollte, meinte er, dass ja noch 70 € offen seien. Und ich fragte erst ein Mal vorher dieses denn her kämen. Er dann so, dieses seien drei Fahrstunden gewesen, die vor Prüfung nicht in die Rechnung eingeflossen sind.Und dass ich dieses noch bezahlen muss. Ich wurde direkt zornig und fing an mit ihm zu diskutieren, weil ich kann mich noch erinnern, als die mich einfach so zur Prüfung angemeldet hatten sollte ich mich auch denjenigen Fahrlehrer wenden, weil dieser daran schuld sei. Und wenn dieser Fahrlehrer die Stunden zuspät eingereicht hat, dann ist das in diesem Fall auch nicht mein Problem.Dann soll sich der Chef gefälligst an den Fahrlehrer wenden. Weil dieser dran schuld ist und den Fehler im wahrsten Sinne des Wortes selber bezahlen muss.Jetzt ist meine Frage an euch: Darf die Fahrschule jetzt im Nachhinein diese Fahrstunden in Rechnung stellen, obwohl ich meine Endabrechnung nach der Prüfung direkt bezahlt hatte? m Großen und Ganzen ist es doch wie bei einem Kellner. Wenn er euch vergessen hat ein Getränkt abzurechnen, dann wird ihm das ja vom Gehalt abgezogen und er darf es euch eine Woche später, wenn er euch wieder sieht nicht in Rechnung stellen.

...zur Frage

Problem beim Führerschein Theoriestoff Lernen?

Hallo,

ich war vor paar Monaten bei dem Pflicht-/Schnellkurs bei meiner regionalen Fahrschule (in Österreich btw)... Dem Vortragenden hat der Stoff auch nicht wirklich interessiert und hat ihn so schnell wie möglich "heruntergelabbert" ohne es einigermaßen zu erklären, dazu kam auch noch meine Desinteresse & Müdigkeit nach 10h Arbeit diesen Abendkurs noch zu machen :D. Vergessen habe ich auch schon alles von dem Kurs......Aber egal - Um zum eigentlichen Thema zu kommen u. es auf dem Punkt zu bringen: Kenne mich nicht wirklich mit vielen Sachen aus und habe ein ziemliches Struggle bei Fragen der STEIG EIN APP (mit der ich versuche zu lernen). Mit diesen Fragen ist es schwer WIRKLICH zu lernen... Wenn man beispielsweise eine falsche Antwortmöglichkeit hat, sagt einen keiner weshalb sie falsch ist. Einfach alle Fragen auswendig lernen, bringt glaube ich auch nichts, weil bei der Prüfung komplett andere Fragen sind (oder?)

... Das Ganze zu verstehen u. in der Praxis/Fahrprüfung richtig anwenden können, will/muss ich ja schließlich auch :((

Habt ihr auch so eine ähnliche Situation gehabt? Was würdet ihr an meiner Stelle tun (??) und wie habt IHR den Führerschein gelernt??

Habe dazu auch noch einen mittlerweile ziemlichen Zeitdruck ...

Vielen Dank für das Durchlesen und auch vielen Dank schon mal im Vorhinein für die Antworten!

...zur Frage

Will meine Fahrschullehrerin mich nur abzocken, was meint ihr?

Iwie sagt die immer was anderes. Vor paar Wochen als ich meine erste Nachtstunde hatte..hat sie mir erklärt wie man welches Licht einschaltet. Daraufhin hab ich gesagt..das ich das bestimmt daheim wieder vergesse und vielleicht sagt sie mir einfach deshalb welches Auto das ist damit ich dann daheim im Internet od. auch Privat die Lichtschalter gucken kann und mir das langsam merke( ich kann mir Dinge besser merken wenn ich es mir in Ruhe selber angucke, anstatt wenn mir das jemd flüchtig erklärt) dann hat die gesagt ok..es wäre ein 5. Golfer...

ein paar Tage später..fragt die mich für die praktische Prüfung aus..welche Mindestprofiltiefe Reifen haben müssen..(hatte zwar zuletzt Theorieunterricht vor 2 Jahren aber die Antwort wusste ich trotzdem) aufjedenfall hab ich gesagt 1,6mm...dann hat die gemeit das wäre falsch..richtig wäre 1,3 o.O daheim hab ich dann nochmal nachgeguckt und gemerkt das die gelabert hat..ihr hab ich nichts gesagt und es für mich behalten. Dann gestern..erzählt die was über das Auto und es rutscht ihr aus das es ein 6. Golfer ist..als Fahrlehrerin die mit diesem Auto fährt müsste sie es doch schon voher gewusst haben. Gestern in der Fahrstunde..hat sie gemeint ich würde falsch fahren und ka den Verkehr nicht beachten und das ginge so nicht weiter...Ich versteh nicht was sie von mir will. Ich finde die versucht immer nur was neues zu finden um weitere Übungsstunden auszumachen...

Gestern sollte ich von einer Straße in die andere nach rechts abbiegen. Die Straße war aber wirklich sehr eng..so dass ich vom 2. Gang wieder in den 1 bin um langsamer und vorsichtier zu fahren. Dann ist sie ausgerastet wieso ich nicht 30kmh fahre das wäre dann auch ok. Und überhaupt...an beiden Seiten standen parkende Autos und mir kam ein Auto entgegen..und die Straße war wirklich sehr sehr eng. Ich hab mich hinter einem parkenden Auto gestellt und wollte dem Fahrer der mir entgegen kommt als erstes Platz machen..weil er ja als erstes in die Engstelle gefahren kam und ich erst aus einer anderen Straße eingebogen war. Aber meine Fahrlehrerin bestand darauf das ich mich da auch durchquetsche..also hab ich es versucht ..und wie ich schon dachte das ich da nicht reinpasse bin ich mit meinem linken Außenspiegel an den vom Gegenfahrer gestoßen. Dann bin ich stehen geblieben und die Fahrlehrerin ist ausgerastet wieso ich nicht weiter rechts gefahren bin..aber rechts standen doch parkende Autos und wenn ich nicht Links am Auto gestoßen wäre..würde mein rechter Außenspiegel sich gegen einen der parkenden Autos knallen..das wusste sie aber. Weil sie dann sagte: Ja dann fährst du lieber gegen ein fahrenden Auto anstatt einen der parkt ? uff ya..die Frau macht mich krank...sie ist doch selber schuld..ich hab ihr doch gesagt das mein Auto da nicht reinpasst..aber sie war anderer Meinung. Dann hat die gesagt ich soll einfach weiter fahren..macht man das überhaupt? ich mein sollte man da nicht zumindest mal rauslaufen und gucken ob der Spiegel beschädigt ist?

...zur Frage

Fahrstunde einvernehmlich storniert und im Nachhinein fordert die Fahrschule trotzdem die Bezahlung

Hallo mein Sohn hat am Sonntag Abend die Fahrstunde Dienstag früh per Whatsapp abgesagt. Am Sonntag war die Fahrlehrerin einverstanden, den Termin unentgeltlich zu stornieren. Eine Woche später hat er den Vertrag mit der Fahrschule gekündigt, da er mit der Fahrlehrerin nicht zurecht kam.

Nunmehr stellt die Fahrlehrerin im nachhinein doch die ausgefallene Stunde in Rechnung, mit der Begründung, sie wäre entgegenkommend gewesen in dem Glauben, dass er bei ihr bleibt. Laut den AGB's (2 Werktage vor Termin) hat er die Fahrstunde nicht rechtzeitig abgesagt, aber sie war zu diesem Zeitpunkt damit einverstanden und wir haben das sogar schriftlich.

Ich habe der Rechnung widersprochen, da durch ihre Zusage ihm die Möglichkeit genommen worden ist, evtl. doch noch die Fahrstunde zu nutzen.

Sie weigert sich bis zur Zahlung dieser Fehlstunde die Bestätigung für die neue Fahrschule auszustellen. Kann sie ihm die Stunde berechnen?

...zur Frage

Bis wann kann ich mich noch für die Prüfung anmelden?

Bis zum 10.5 muss man sich für die Fahrprüfung anmelden. Heißt das, dass ich mich morgen auch noch anmelden kann?

...zur Frage

Führerschein Kosten Normen?

Wie viel kostet praktische und theoretische Unterricht im Standard? Je eine Fahrstunde (45min) 38 Euro ist normal oder ist zu teuer? Wie viel kostet ein Unterricht Theorie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?