Riechen oder spüren Hunde die Angst beim Menschen?

16 Antworten

Hallo!

Die richtige Antwort auf deine Frage lautet: Jein. Heißt: Sie können nicht die Angst an sich riechen, sondern den Angstgeruch, den wir ausströmen. Ein bestimmter Stoff, der in unserem Schweiß enthalten ist. Und bestimmt spüren sie es auch. Weil wir uns anders verhalten. Und bei fremden Hunden? Tja, die müssen sich wohl auf ihre Nase verlassen. 

LG, EisblattTau 

PS: jedenfalls behauptete dass das Internet am 14. Januar 2016 

Die Erfahrung habe ich selbst gemacht. Als Kind war ich mal von einem Hund gebissen worden, weil ich mehr oder weniger zur falschen Zeit am falschen Ort war. Danach hatte ich große Angst vor Hunden. Und die Hunde spürten das! Selbst absolut harmlose Köter gingen auf mich los und bellten mich an, während sie andere Menschen ignorierten. Viele Jahre später schaffte sich mein Mann mit meinem Einverständnis einen kleinen Hund an. Ich lernte somit Hunde kennen und lieben. Und nun habe ich keinerlei Probleme mehr, im Gegenteil: mir wurde bereits mehrfach bestätigt, dass Hunde, die eher kritisch Menschen gegenüber sind, mir freundlich begegnen.

Ich denke, Hunde mit ihrem ungemein feinen Geruchssinn können Angst durchaus riechen. Angstschweiß dürfte vermutlich andere Substanzen enthalten als Hitzeschweiß, genauso wie Kummertränen eine andere Zusammensetzung haben als Tränen, die beim Zwiebelschneiden vergossen werden.

sowohl ein Hund als auch ein Mensch kann fühlen, ob ein anderer Angst hat. Ob Hunde das riechen weiß ich allerdings nicht, ich glaub eher das sie es spüren.

Warum riechen Hunde bei anderen Hunden am Hintern?

Mal im Ernst:

Hunde sind wie Menschen ja Säugetiere, die somit zwangsläufig einen ähnlichen evolutionären Entwicklungsprozess durchgemacht haben!

Aber wie und warum ist es in der Evolution soweit gekommen, dass Hunde am Hintern von anderen Hunden riechen?

Menschen machen das ja glücklicherweise nicht!

Mir ist schon klar,dass man das so nicht bewerten darf, es würde mir ja schon reichen zu wissen, warum Hunde das generell machen!

...zur Frage

Sehnsucht nach anderen Männern?

Liebe Community, mir drückt etwas auf dem Herzen und ich hoffe, dass ihr mir einen Außenstehenden Rat geben könnt. Ich selbst bin noch sehr jung (19) und bin seit 4 Jahren in einer Beziehung mit meinem Freund (24). Er war mein erster und einziger Freund bisher. Das bedeutet ich habe keinerlei Erfahrungen mit anderen Männern auf sexueller Ebene gesammelt. Unsere Beziehung ist sehr solide und es passt alles toll zusammen. Ich weiß, dass ich ihn liebe und er mich auch. Alles ist perfekt. Nun der Hacken. Ich sehne mich seit einigen Monaten sehr nach sexuellen Erfahrungen mit anderen Männern. Möchte einmal andere Hände auf meinem Körper spüren, jemand anderen küssen, riechen und das Kribbeln der Leidenschaft des Unvertrauten spüren. Ich habe Angst, dass ich jetzt in der Zeit des "Jungseins", genau diese verpasse. Habt ihr Erfahrungen mit Beziehungen, die in frühen Jahren geschlossen wurden und wo der Kontakt zu anderen sexuellen Erfahrungen fehlt? Der Sex mit meinem Freund ist auch perfekt, leidenschaftlich und befriedigend. Nur das, was an einer Beziehung so schön ist, die Vertrautheit, ist in diesem Moment für mich nicht mehr aufregend. Da ich denke, dass Offenheit sehr wichtig ist, habe ich ihn darauf angesprochen, ihm meine Gefühle geschildert (sehr vorsichtig) und gefragt, ob er sich vorstellen könnte, irgendwann einmal eine Art "Experiment". Z.B. Offene Beziehung, erlaubter Seitensprung, Tanzen mit anderen, ein Dreier ... Für möglich hält. Er hat sehr abweisend und eingeschnappt reagiert und meinte, dass für ihn sowas überhaupt nicht in frage kommt in einer Beziehung. Das hat mich natürlich zum nachdenken gebracht. Eine Beziehung, die über ein paar Monate hinaus geht, und in der sich aus anfänglicher Verliebtheit ein tiefes Gefühl des Liebenden Vertrauens und Kennens des anderen gebildet hat, einfach aufzugeben, ist für mich sehr schwer vorstellbar. Auf der anderen seite, ist mein Freund auch kein Mensch, der gerne ausgeht und mal feiern geht, oder schnell auf neue Menschen zugeht und sich auf sie einlässt. Das macht es mir schwer, auch mal mit ihm auszugehen und "Party zu machen", wonach ich mich auch sehne, da ich nicht oft zu feiern gehe, weil ich sonst ihm gegenüber ein schlechtes Gefühl habe. Um noch zuzufügen: momentan führen wir eine Wochenendbeziehung, da er an einem anderen Ort studiert als ich. Habt ihr Meinungen oder einen Rat? Erfahrungen? Ich bin euch sehr dankbar, denn für mich ist das ein riesiges Inneres Dilemma !

...zur Frage

Können Hunde Krankheiten erkennen?

Ich bin Hypochonder und interpretiere so ziemlich in alles ein Zeichen dafür, dass ich entweder mit einem Virus infiziert oder todkrank bin. Ich habe meinen Körper genau im Auge, beobachte jedes noch so kleine Zwicken und wenn dann spezielle äußere Reize dazu kommen, ist klar: ich werde krank. Jetzt ist es so, dass ich bei meiner Tante zu Besuch bin, die einen Hund hat. Der ist seitdem ich gekommen bin total verrückt; er bellt, wedelt, kommt zu mir, leckt an mir, beschnuppert mich, springt auf mich und legt sich auf mich. Er ist regelrecht scharf auf mich, wenn man das bei Hundeb so sagen kann. Es ist ein Weibchen und es kann sein, dass sie heiß ist, das weiß ich allerdings nicht genau. Jedenfalls ist ihr Verhalten nicht normal und das macht mir Angst. Ich habe mal gelesen, dass Hunde Krebs riechen können. Dann könnte es ja rein theoretisch auch sein, dass Hunde auch Infekte riechen oder erkennen können und sie sich deswegen so auf mich fixiert. Ich muss dazu sagen, dass ich heute Nachmittag noch kurz beim Kater meines Onkels war, und wahrscheinlich auch noch nach ihm rieche, aber alleine das kann es nicht sein. Der Hund verhält sich so, als wollte er mich besteigen. Das muss doch irgendeinen Grund haben? Naja, ich selbst weiß mir keinen Rat, ich hab einfach nur Angst, weil ich permanent glaube, einen Infekt zu bekommen und das Verhalten des Hundes als Hinweis dazu deute. Daher meine Frage: Warum verhält sich der Hund so komisch? Kann es sein, dass ich krank werde und der Hund das spürt? Können Hunde Infekte spüren? Ist der Hund so versessen auf mich, weil er spürt, dass bald ein Virus in mir ausbricht? Will er mich vor einem kommenden Infekt warnen? Oder ist das alles Schwachsinn?

...zur Frage

Fühlen sich Hunde bedroht, wenn man Angst vor ihnen hat?

Hey ihr Lieben! :b

Ich habe gerade gelesen, dass viele Hunde einen beißen, wenn man Angst vor ihnen hat. Die spüren die Angst eines Menschen ja. Aber warum beißen sie dann, wenn sie spüren, dass der Mensch Angst vor ihnen hat? Warum machen sie nichts nach dem Motto ''Hey, hab keine Angst vor mir, ich tu dir nichts''?? Fühlen sie sich durch die Angst des Menschen etwa bedroht? Nee, das klingt auch unlogisch.....

Bitte klärt mich mal auf! ;))

LG BornToLove

...zur Frage

Katze und Hund riechen Angst

Ich habe gelesen, dass Katzen und Hunde es riechen können, wenn Menschen Angst haben. Da mir das ganze doch reichlich wie eine Fantasy-Geschichte vorkommt, frage ich nun: Ist das wahr? Woher wissen die Forscher das? Wie funktioniert das? Und wozu hat die Natur den Tieren diese Fähigkeit gegeben?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?