Riechen Nager sehr unangenehm?

10 Antworten

Hallo, 

überhaupt kein gesundes Tier dessen Gehege regelmäßig gereinigt wird stinkt. Einen Eigengeruch hat jedes Tier, ob man den mag oder nicht liegt in der Nase des Riechers. ;) 

Ich halte an Kleintieren Kaninchen, Meerschweinchen und Hamster. Für mich riechen alle nach Honig. Wenn Freunde und Verwandte zu Besuch kommen, dann wundern sie sich sogar, dass es bei mir nicht stinkt obwohl ich 11 Fellnasen in meiner Wohnung halte. Hier riecht es relativ neutral. Das Meerschweinchen-Zimmer riecht nach Heu und frischem Gras. Die Küche, wo der Hamster steht und wo sich die Kaninchen auch gelegentlich aufhalten riecht nach dem was ich grade gekocht habe. Kein Tiergeruch. Nirgends beissender Uringeruch oder Ammoniak oder irgendein spezieller Eigengeruch von einem Tier. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Wenn man das Gehege ordentlich hält, riecht man kaum was. Doch grade im Sommer, wenn man zu faul ist, das Gehege zu putzen (du klingst leider nicht sehr engagiert) kanns schon mal streng riechen. Fast alle Nager brauchen Zimmerauslauf, da kann auch schon mal was daneben gehen. 

Ganz ehrlich... was ist das für eine Frage? Wer sich gut um die Tiere kümmert und sie artgerecht hält, den stört auch bisschen Geruch nicht, zudem bei ausreichendem Platz und Sauberkeit wirklich kaum was zu merken ist. Wichtig ist ausreichend Platz, wer zwei Meerschweinchen in einem 150x50 Käfig hält, braucht sich über Gestank nicht zu wundern.

Ich empfehle dir die Seite www.diebrain.de Dort sind alle Nagerarten, die man im Haus halten kanb, sowie Kaninchen ausführlich beschrieben, und was es alles zu bedenken gibt. Der Gestank ist eigentlich das kleinste Problem... xD

Hallo,

wenn man Hamster artgerecht hält, richt man nichts vom Tier. Mit artgerecht halten meine ich:

  • Großes Aquarium mit Gitterabdeckung, was dem Mindestmaß von 100x50 entspricht
  • 30 cm Einstreu zum buddeln
  • Mehrkammernhaus
  • Sandbad mit Chinchilla-Badesand
  • Holz zum nagen
  • Brücken, bzw. andere Versteck-Möglichkeiten
  • Wassernapf
  • Futter, was im Gehege verstreut wird

Zudem macht man das Gehege nur alle acht Wochen sauber. Und da dann auch nur 1/3 des Geheges. Macht man es öfter, muss der Hamster immer wieder neue Duftmarken anlegen. Auf dauer kann sich dann die Duftdrüse entzünden. Und das richt dann  nicht so gut.

Alle zwei Tage macht man die Pipi-Ecke sauber. Zudem auch den Futter-Bunker, damit das gebunkerte Frischfutter nicht schimmelt.

Liebe Grüße, Hamsterfragen05

Was möchtest Du wissen?