Ridgeback

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tosa

dieser sehr deduldige, gelassene hund lässt sich nicht so schnell aus der ruhe bringen, kann aber dennoch viel temperament entwickeln. seiner familiea gegenüber ist er loyal und würde sie auch jederzeit mutig verteidigen, ohne unangebracht scharf zu sein. der tosa ist waschsam, bellt aber nie unnötig. gleichgeschlechtlichenartgenossen gegenüber verhält er sich dominatn bis agressiv... doch menschen gegenüber ist er loyal.

(60cm, bis allerhöchstens 60 kilo, falbfarben, apricot , schwarz, keine rassentypischen krankheiten bekannt, geeignet für fortgeschrittene)

Ogar Polski

die kräftigen laufhunde jagen eher bdächtig sind aber auch unter schwierigsten bedingungen sehr ausdauernd. im gegensatz zu den meisten anderen bracken ist derogar oplski sehr führerbezogen und sucht den ständigen kontakt zu seinem herrn. ein sehr freundlicher und liebenswerter hund, der sich auch gut alsanhäglcherfamilienhund eignet, seine gewisse selbstständigkeit freiheitsliebe undder nicht extrem ausgepräte jagttrieb lassen sich durch einfühlsame und konsequente erziehungsinnvoll begrenzen. der sensible hund ist sehr lernbereit und verträgt keinenzwang er neit nich zum streunen. (65cm,32kg, rotbraun mit schwarzem mantel. keine rassentypischen krankheiten bekannt, geeignet für nicht ganz fortgeschrittene anfänger)

ich würde dir eher den zweiten empfehlen er hat das gleiche gesicht,.. und gleiche farbe nur mit schwarzem mantel... ich denke mit dem könntest du glücklich werden :)

hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ams1997
03.10.2011, 20:00

alle infos von

der große blv

hunderassen-führer

0

Das ist alles zu exotisch, was hier teilweise gelinkt wurde. Geh mal ins Tierheim und sieh dich dort um - es gibt viele Hunde, die dem Ridgeback ähneln. Verliebe dich dort, das ist immer das Beste und das Einfachste :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Hund der gar keinen Jagdtrieb hat. Ich hatte einen Ridgeback mischling und die wollte nie jagen. Sie ist nie abgehauen, kam wenn man sie gerufen hat... Nur Fremde mochte sie nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flo910
03.10.2011, 13:11

ja da werde ich mich demnächst einfach nochmal erkundigen müssen... ich habe auch schon an einen Rhodeisian Ridgeback mischling gedacht, dann muss man halt nach dem richtigen charakter suchen. weil er sollte schon nicht agressiv oder zu ängstlich gegenüber fremden sein. bisschen zurückhaltung ist ok, ständiges anbellen und so aber nicht mehr ;) und jadttrieb geht wegen kaninchen im haushalt garnicht ^^aber wie gesagt einfach mal nach charakter umgucken (: danke

0

Meiner ist ein Schäfer/Ridgeback Mischling. Ein ganz lieber Kerl. Er jagt nicht. Ich glaube das kommt auch auf die Erziehung an.

Lasko 2 Jahre alt. - (Hund, Rasse, Rhodesian Ridgeback)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elizza
03.10.2011, 17:11

Hallo Margrit! Ist das Deiner?

Wunderschöner, stolzer Hund! L.G.Elizza

0

Was möchtest Du wissen?