Richtiges Welpenfutter finden

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was immer es wird, nimm bloß kein spezielles Welpenfutter! Damit schießen die Kleinen zu arg und zu schnell in die Höhe, was sich später schnell in kaputten Gelenken bemerkbar macht.

Gleich ein Adultfutter geben, dann passiert das nicht.

Gestatte mir noch ein Wort zum Barfen: Es ist so einfach, wie eine Dose Nassfutter zu öffnen.

Man könnte zu diesem Thema studieren und wäre sich wahrscheinlich doch nie 100%ig sicher.

Ich habe nach wochenlanger Recherche und nach Rücksprache mit meinem Tierarzt von Beginn an Trockenfutter gegeben. Die Wahl ist auf Wolfsblut gefallen. Ist etwas teurer, aber von den Inhaltsstoffen her meiner Meinung nach zu empfehlen. Die Welpensorten haben eine etwas andere Zusammensetzung, besser abgestimmt auf den noch kleinen Organismus und Nährstoffbedarf. Außerdem sind die einzelnen Crockets eben kleiner und besser zu kauen. Unserem Kleinen bekommt das nun seit 8 Monaten ganz hervorragend.

Sicherlich gibt es auch andere gute Futtersorten für Welpen. Wichtig ist eben, dass der Hauptbestandteil in der Tat Fleisch sein sollte. Überwiegend Getreide und am Ende zuviel Zucker sind für den Hund auf Dauer eben nicht gesund. Von den "bekannten" Sorten wir Pedigree, Frolic, Royal Canin usw, habe ich gerade deswegen Abstand genommen.

Übrigens Vorsicht bei der Anfrage bei Tierärzten. Einige haben da "Exklusiv-Verträge" mit Futtermittel-Herstellern. Wir haben Glück, unserer ist in der Hinsicht ohne Bindung.

Alles Gute und viel Vergnügen mit dem tierischen Nachwuchs!

Delveng 09.05.2013, 19:33

Ich habe Geruechte gehoert, nach denen soll Wolfsblut gar nicht gut geeignet sein.

0
Chichibi 10.05.2013, 03:51
@Delveng

Solche Gerüchte gibt es leider zu ALLEN Futtersorten :(

0
happysumo 12.05.2013, 12:10
@Chichibi

Ganz genau so ist es! Daher habe ich auch nur sehr vorsichtig empfohlen, dass muss letztlich wirklich jeder mit sich selbst (und seinem Tier) ausmachen...

0

Das beste schließt du aus verständlichem Grund aus. Welpen barfen ist wesentlich anspruchsvoller als bei nem erwachsenen Hund.

Gerade Fehler beim welpen haben extreme Auzswirkungen (egal was du fütterst)

Trofu kann ich nur Platinum, Wolfsblut oder Orijen em,pfehlöen. (Orijen ist zwar Top, aber auch Toppreis). Erkundige dich wieviel Protein der Welpe braucht. Beispiel: gibste nem Hund zuviel Protzein kann er zu schnell wachsen und es geht auf die Knochen; bestenfalles geht "nur" das Fell kaputt.

reiterhexe 11.05.2013, 21:05

Orijen hat mir meine Züchterin auch für den Anfang empfohlen

0

trockenfutter ist für welpen gar nicht gut! am anfang braucht es weiches futter!

ich gebe ein gutes vegetarisches tr-hundefutter adult und gebe abwechslungsweise fisch, quark, eier, käse dazu.

Auf gar keinen Fall Pedigree nehmen, da ist nur Abfall drin (Reste von Rind, Augen, Leber..- Alles was wir nicht essen) Am besten sind Eigenmarken (:

Was möchtest Du wissen?