Richtiges Reiten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wolfszähne können, wenn das Pferd mit Gebiss geritten wird, sehr
unangenehm sein. Die sollte man ziehen lassen. Das ist keine große
Sache.

Blockaden müssen gelöst werden.

Wegen der Rosse solltest du mit dem TA reden. Eventuell Mönchspfeffer in Betracht ziehen.

Ansonsten Reitlehrer. SAttler...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo @Rosalug! :)

Ich finde es gut, dass du dich darum sorgst, und nun nach einer Lösung suchst, die dir, bzw. deiner Stute, helfen könnte, deutlich besser als wegschauen!

So, wie ich es jetzt verstanden habe, scheint deiner Stute etwas nicht zu passen, sobald es ums Reiten geht.- Vielleicht sogar im wörtlichem Sinne! Ich werde nun ein paar Dinge auflisten, die Grund für ein solches Verhalten sein könnten, vielleicht ist ja etwas dabei, das zutreffen könnte.

1. Satteldruck: Es könnte gut möglich sein, dass der Sattel falsch liegt, oder auch nicht richtig passt. Oft ist es so, dass Sättel, trotz der Optik, die versprechen lässt, dass er passt, falsch aufliegen, oder Druckstellen erzeugen! Oft kommt es auch vor, dass dies erst nach einigen Jahren auftritt, obwohl der Sattel vorher passte. Lasse dies, falls es im Verdacht liegen könnte, möglichst schnell, von einem gutem Sattler kontrollieren!

2. Falsches Gebiss: Möglicherweise trägt deine Stute ein zu scharfes Gebiss im Maul, dass ihr, bei zu  viel Einwirkung, für gewisse Verhältnisse, Schmerzen verursacht. Hinweise darauf könnten sein: Kopfschlagen, Seitwärts laufen (Gangart irrelevant), hektisches und plötzliches Losrennen, innere Unruhe. Auch hier sollte das Gebiss, falls dies der Fall sein sollte, umgehend gewechselt werden!

3. Rosse: Wie du schon genannt hattest, könnte auch eine Rosse dazu führen, dass eine Stute zickig und bockig wird, also nicht anders wie bei uns Menschen, wenn wir unsere Regel bekommen. Der Leib krampft, die Hormone drehen durch! - Jedoch kann, falls dem so ist, keiner der Stute in solchen Momenten mehr helfen, als sie selbst.

4. "Frühlingsgefühle": Auch in den kälteren Jahreszeiten ist es möglich, dass das Pferd sich ermutigt fühlt und einen gewissen Bewegungsdrang empfindet. Vermutlich aber auch einfach nur Spaß hat. In solchen Fällen hilft es, dass Pferd zu Beginn des Reitens, immer einmal kurz laufen zu lassen oder zu longieren, um dem Pferd die Chance zu geben, sich vor der eigentlichen Arbeit noch einmal richtig auszutoben!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig behilflich sein!

LG! :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann war der Sattler zuletzt da? Wann der manuelle Therapeut? Wann der Zahnarzt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Am besten wendest du dich an eine/n Reitlehrer/in. Es gibt viele Möglichkeiten, warum deine Stute so reagiert und man kann das schwer beurteilen ohne sie zu sehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann gut sein das es an der Rosse liegt. Es gibt ein paar homöopathische Mittel dagegen die vielleicht helfen könneren. Vielleicht tested sie dich aber auch nur aus. ;)  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hole dir eine Reitlehrerin dazu die wirklich Ahnung hat. Du scheinst noch jung zu sein und kannst das selber nicht "klären". Unternehme sofort etwas dagegen, bevor es noch schlimmer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sie hat Blockaden und Wolfszähne die wir nun bekämpfen . Meinen Sie dann wird es wieder besser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe 2 Reitlehrer. Nur ich wollte mal eure Meinungen und Tipps anhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
28.11.2016, 12:22

Mehrere Köche verderben auch mal den Brei ... gut, das Sprichwort geht etwas anders ... aber bei mehreren Lehrern ist es oft so, dass man beim einen was korrigiert, was man sich ohne den anderen nie angewöhnt hätte.

Wenn gesundheitlich alles abgeklärt ist inkl. Sattelcheck, dann sollte mit einem wirklich an der Losgelassenheit gearbeitet werden. Alles andere ist nämlich Unsinn zu machen, wenn es schon an der Losgelassenheit hakt.

0

Hallo ! Also es hat sich geklärt . Meine Stute wurde behandelt . Danke für euren vielen hilfreichen Antworten! 😊☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?