Richtiges Lüften im Schlafzimmer

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich heize im Schlafzimmer nie,

Das könnte schon mal die Ursache schlechthin sein. Die Wände, vor allem die Außenwand/-wände, kühlen zu sehr aus und Feuchtigkeit bildet sich. Um Feuchtigkeit und Schimmel zu vermeiden sollten es in den Räumen mindestens 18 warm sein.

Einmal am Tag lüften reicht nicht. 2 - 3 Stoß- oder Querlüften sollten es schon sein. Und niemals Dauerlüften mit angekippten Fenstern.

Mehr zum Thema richtig heizen und Lüften hier

http://www.wub-biw.de/Merkblatt_Richtig_heizen.pdf

Heizen solltest du aber etwas um diese Jahreszeit, sonst kühlen die Wände extrem aus, das ist nicht gut. Und drei Mal am Tag stoßlüften, d.h. Heizung aus und 5-10 Minuten das Fenster ganz aufmachen.

Ich kenne das Problem leider! Wahrscheinlich liegt das an der Isolierung des Hauses. Ich würde schon etwas heizen, denn sonst ist die Luft besonders im Winter nur nass kalt. Durchlüften ist auch wesentlich besser als immer nur gekippt.

napoloni 18.11.2011, 20:55

....aber an der Isolierung des Hauses liegt es nicht^^

0

Hm, 

am besten so: 

    Auf Überschlagen verzichten. Stattdessen gleichmäßiges Heizen auf eine Schlaf-Wohlfühltemperatur, in der Regel 18° bis 19° Celsius.
    Raus mit dem Wäscheständer! Wenn möglich separate Trockenräume nutzen, oder in wärmeren, regelmäßig gelüfteten Räumen trocknen.
    Anstelle von feuchtesperrenden Materialien wie Latexfarben oder Isoliertapeten solche mit Feuchtespeicherung verwenden, z. B. Teppichböden oder Calciumsilikatplatten an Wänden.
    Nach dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen gründlich stoßlüften. (Quelle:  http://www.getifix.de/schimmelpilzsanierung/lueftungsleitfaden/)

Mehrmals pro Tag 10 Minuten stoßlüften, ansonsten Fenster zu. Die Heizung sollte ein bisschen an sein, wenn gar nicht geheizt wird, dann ist die Außenwand kalt, und die feuchte Luft kann hier kondensieren, was Schimmelbildung begünstigt.

Gar nicht heizen ist also nicht sinnvoll.

Wenn du bereits einen Schimmelfleck im Schlafzimmer hast, dann unbedingt fachmännisch sanieren lassen, denn Schimmel im Schlafzimmer ist gesundheitsgefährdend!

Ich habe im Schlafzimmer auch nur ganz selten mal geheizt, zur Zeit gar nicht. Allerdings steht bei mir das Fenster immer auf Kipp, auch Nachts. Schimmel hatte ich noch nie, egal in welcher Wohnung.

anitari 12.11.2011, 12:18

Allerdings steht bei mir das Fenster immer auf Kipp, auch Nachts. Schimmel hatte ich noch nie, egal in welcher Wohnung.

Dann hast Du immer Glück gehabt.

0
WeVau 12.11.2011, 12:47
@anitari

Oder ich beobachte Luftfeuchtigkeit und Temperatur?

0

Heizen und Lüften muss im Zusammenspiel richtig funktionieren. Mehrmals an Tag lüften (Fenster ganz auf und nicht auf Kipp) und danach etwas heizen und das Problem müßte verschwinden.

Du solltest im Schlafzimmer schon etwas heizen. Und alle zwei Stunden das Fenster kurz aufmachen und lüften.

putzfee1 12.11.2011, 11:53

Alle zwei Stunden ist unnötig. Drei mal am Tag Stoßlüften reicht vollkommen aus!

0

Es muß nicht immer am lüften liegen, es gibt viele verscheidene Arten von Schimmel.

Tennisstar 12.11.2011, 11:56

Woran könnte es noch liegen???

0

Reiß den ganzen Tag dein Fenster komplett auf.

putzfee1 12.11.2011, 11:55

Quatsch! Drei mal am Tag Heizung aus und das Fenster für fünf bis zehn Minuten auf - sonst kühlt der Raum bzw. die Wände viel zu sehr aus!

0
Yorgos 13.11.2011, 21:04

Reiß den ganzen Tag dein Fenster komplett auf.

Ein toller Rat aus der Ecke der Schimmelzüchter! Mag in normal temperierten Räumen im Sommer funktionieren; aber auch nur dann!

0

Was möchtest Du wissen?