Richtige Modelbahnbeleuchtung Schaltung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Generell ist die Parallelschaltung sinnvoll, um möglichst viele "Zapfstellen" bedienen zu können.

Dennoch würde ich immer möglichst viele LED (z.B. innerhalb eines Hauses oder innerhalb einer Straßenzugbeleuchtung) als Reihenschaltung zusammenfassen. Nur so wird die Energie überwiegend als Licht genutzt und verpufft nicht ungenutzt als Wärme an den Widerständen.

Es ist aber darauf zu achten, dass alle in Reihe geschalteten LED den gleichen Bemessungsstrom haben.

Die Werte der jeweiligen Vorwiderstände variieren mit der Anzahl der in Reihe geschalteten LED und deren Stromaufnahme.

Der Trafo sollte übrigens Gleichspannung (DC) liefern. Bei Wechselspannung (AC) leuchten die LED nur bei positiver Welle und flackern entsprechend mit der Ausgangsfrequenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal ein Fehler in der Skizze zu der Schaltung, die rechts befindliche LED sollte in der selben Richtung verbaut werden, wie die beiden anderen. Das ist bei Wechselstrom zwar eigentlich egal, aber LED's mögen Wechselstrom nicht sehr gerne, die werden sehr wahrscheinlich weniger Lebensdauer erreichen. Eine Abhlife ist ein Brückengleichrichter. Der sollte eine Spannung von 20 Volt oder mehr  und einen Strom von 1 - 2 Ampere vertragen. Das angehängte Bild zeigt, wie ein Brückengleichrichter selber gebaut werden kann. Als Alternative zu den Vorwiderständen kannst Du auch eine sog. Festspannung vorschalten, hinter der die LED's dann alle ohne weitere Widerstände parallel aufgeschaltet werden können. Welcher Typ da notwendig ist und wie der in die Schaltung integriert wird, kann Dir ein ElekronikFachmann sagen. Mit den Dioden der 4101 Reihe kommst Du auch mit weniger als 2 Euro aus. Im Bild unten kann, wie in Deiner Skizze weitere LED's angeschlossen werden.

Ein fertiger Brückengleichrichter dürfte so mit ca. 2 Euro zu Buche schlagen.

Viel Erfolg beim Zusammenbau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo flofl

Bei dieser Schaltung brauchst du für jede LED einen passenden Vorwiderstand. Habe bei meiner Anlage lauter gleich LEDs in Serie geschalten und zwar so viele dass die Gesamtspannung der LEDs die Spannung des Trafos um einiges übersteigt. So ist sichergestellt dass die Spannung der einzelnen LEDs nie zu hoch wird. Die Leuchtkraft wird dadurch nicht geschwächt

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei LEDs muß man einiges beachten. Beschreib' deshalb mal etwas genauer, was Du vorhast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?