richtige Katzenhaltung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du dir eine Katze suchst, Rasse oder Mischling, dann achte darauf, daß es einfach Hauskatzen sind. Ich meine Katzen, die es seit Generationen gewöhnt sind im Haus zu leben. Nimm dir keine Katze von einem Hof, die haben den Drang rauszugehen, die sind das einfach gewöhnt und es würde an Quälerei rangehen solch eine Katze als reine Hauskatze zu halten. Das geht nicht. Es gibt sehr wohl Rassen, die gar nicht den Drang haben rauszugehen, denen fehlt auch nichts und die fühlen sich wohl. Habe selbst eine halbe Perser, die dürfte raus, aber sie tut es kaum. Geht ab etwa März bis September alle 2-.3 Tage raus für höchstens eine halbe Stunde (freiwillig). Habe auch eine reine Birma, die geht gar nicht raus, obwohl sie es dürfte und könnte, der reicht es morgens etwa 2 Stunden nam offenen Fenster zu sitzen und zu schauen. Habe auch noch 2 (hier auf dem Sofa geborene) Hauskatzen mit "wilden" Vorfahren, die sind fast ausschließlich draußen, kommen rein, aber halten es einfach nicht aus auf Dauer nur i Haus zu sein. Das ist alles sehr Rassebezogen, British Kurzhaar ist ja auch eher eine "Wohnungskatze", das hat aber nichts mit träge zutun, damit ist eher, ist schon O.K. für euch. Kann die Bedenken bzgl. Freilauf vollauf verstehen, die hab ich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die größe deines Hauses ist für 2 Katzen optimal. Und der Garten noch besser, sofern du ihn nutzen kannst. Ich schließe mich cuckoo an, dass du den Garten nach Möglichkeit ausbruchsicher vernetzten, bzw. umzäunen solltest, damit die Katzen einen kleinen Freigang genießen können. Ein bißchen Freiheit, wie ein eingezäunter Garten oder ein vernetzter Balkon, ist besser, wie gar keine frische Luft. Draussen gibt es doch für die Katzen spannendere Dinge zu sehen, wie drinnen.

Es gibt im Internet Bauanleitungen für Katzengehege. Ich schick dir mal die, die ich kenne:

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=80229

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch 2 BKH-Katzen. Es sind reine Wohnungskatzen, sie wollen auch nicht raus, da sie es von Anfang an gewohnt waren, in der Wohnung zu bleiben. Ichsage immer, einmal raus, immer raus. Wir haben vor der Terrassentür eine Fliegengittertür, wo sie gerne vor sitzen und in den Garten schauen. Es wird nicht gejault oder an der Tüt gekratzt. Also reicht ihnen das so. Ich würde sie auch nicht raus lassen, weil ich Angst hätte, das sie geklaut werden, oder mal weglaufen. BKH-Katzen sind sehr genügsam, und Eure Wohnung ist groß genug. Wenn es finanziell paßt, würde ich aber immer 2 nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ihr einen Garten habt, überlegt doch mal, ob ihr bereit wärt, diesen "ausbruchsicher" einzuzäunen.

Bei mir leben im Moment 6 Katzen in Wohnung und eingezäuntem Garten. Da man 6 Katzen schlecht als Freigänger halten kann ohne mit den Nachbarn in Dauerkrieg zu leben und ausserdem hinter meinem Grundstück der Autobahnzubringer verläuft, ist dies für mich der optimale Kompromiss zwischen Wohnungshaltung und Freigang. Die Katzen können mittels Katzenklappe jederzeit raus, können sogar mal auf Mäusejagd gehen und verbringen viel Zeit im Garten.

Die Einzäunung ist nicht ganz billig und man muss wirklich sicherstellen, dass NIRGENDWO ein Schlupfloch bleibt (das würden sie todsicher finden), aber ich finde, es lohnt sich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wohnung reicht schon für sie. Am besten ist es, sie nur beaufsichtigt rauszulassen und dann im Garten. So machen wir das auch immer, weil wir an einer relativ schnellen Straße wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theHangman
08.10.2011, 01:22

also wenn ich sie beaufsichtigt rauslassen kann würde ich das gerne machen :) Aber wie stelle ich sicher dass sie im Garten bleibt? (ich kenne mich wirklich nicht aus..) weil ich dachte wenn ich die Tür aufmache dann flitzt die erstmal weg.

0

http://www.gutefrage.net/frage/katze-aus-dem-haus-lassen

Besonders wichtig: Früh genug kastrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theHangman
08.10.2011, 01:24

wäre sie nur in der Wohnung würde ich das glaub ich lieber nicht machen.. irgendwie finde ich das fies.. aber wenn sie draußen ist ist es warscheinlich besser, wir hätten gern ein (oder 2) männchen und wenn die dann eine andere Katze schwängern und die Jungen dann womöglich schlecht aufwachsen oder so hilft das ja keinem..

0

Was möchtest Du wissen?