Richtige Integration, wie funktioniert das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich denke auch, dass die ursprüngliche Bevölkerung, sofern sie nicht selbst abwandert, eine wichtige Rolle bei der Frage der Integration spielt. Grundsätzlich sagt man ja, dass man gut integriert ist, wenn man den Einwanderer nicht mehr von den anderen unterscheiden kann, wenn er also die Sprache gut spricht oder keine exotischen Religiösen Erkennungszeichen nach außen trägt (z.B. Kopftuch oder sowas).

Das perfekte Lernen der Sprache wird vermutlich aber nur gehen, wenn der Einwanderer auch Kontakt zur Bevölkerung hat.

Eine andere Möglichkeit zur Integration ist es, dass man als Einwanderer mit möglichst vielen anderen ganze Stadtteile übernimmt (ohne sich anzupassen), so dass man nur Kontakt mit ursprünglich nicht-Deutschen hat. Aus Sicht des Einwanderers könnte man sagen, man ist integriert, da man genauso deutsch ist, wie alle anderen Personen die in der Umgebung wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntolife
30.06.2016, 17:35

Vielen Dank für deine Antwort! :) 

0

Integration ist ein untauglicher Begriff und selber hochgradig für totalitäre und rassistische Ausgestaltungen offen.

Jeder, nicht nur Flüchtlinge, muss sich hier an die Rechtsordnung halten und sollte sich aus beruflichen und sozialen Gründen um das Erlernen der deutschen Sprache kümmern.

Das war es dann aber auch schon in einer freien und pluralistischen, antitotalitären Gesellschaft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von borntolife
30.06.2016, 17:39

Vielen Dank für deine Antwort! :) 

0

Was möchtest Du wissen?