Richtige Heißwassertemperatur in der Heizungsanlage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls ihr eine neuere Heizungsanlage habt gibt es ein Programm das es ein mal im Monat den Boiler richtig aufheizt und somit alles Legionellen usw abtötet. Normal ist eine Temperatur von 50 Grad alles drunter ist vollkommener Schwachsinn. Natürlich kann man die Temperatur auch etwas höher machen je nach dem wie man es will. Nur musst du dann aufpassen (Verbrühungen) da empfehle ich ein Mischventiel einbauen zu lassen das es nicht zu heiß wird anderenfalls kannst du auch etwas kaltes Wasser über deine Amaturen dazu mischen heißt im Klartext nicht ganz auf heiß Wasser drehen.

Die Legionellenproblematik betrifft ausschließlich die WW- Bereitung/ Versorgung und hat nur indirekt mit der Heizungsanlage zu tun.
Vermutlich ist hier der zentrale WE gemeint, der Hzg u. WW-Bereitung alternativ bedient (WW-Vorrang).
Vorhandene Legionellen lassen sich bei WW- Bevorratung durch z.B. wöchentliche Aufheizprogramme ~60°C begrenzen.
Einzelne Entnahmestellen werden hierdurch jedoch nicht entkräftet.
Kritisch sind meist lungengängige, fein zerstäubte Inhalationen.

In einem Eigenheim kannst du das machen wie du willst. Im MFH sind mindestens 50° vorgeschrieben. Besser sind 60-70° wegen der Legionellen.

Was möchtest Du wissen?