Richtige Haarentfernung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey, ich hab auch relativ empfindliche haut, sodass ich bei meinen ersten rasierversuchen erst mal testen musste, was am besten gegen gereizte haut hilft. vor dem rasieren ist es wichtig, die entsprechende hautpartie mit warmem wasser zu befeuchten und einzuweichen. so entspannt sich die haut und ist weniger gereizt. zudem öffnen sich die poren der haut und haare kommen sozusagen nach außen, man rasiert im endeffekt unter der haut. wenn du die haut somit weitestgehend entspannt ist, wird der rasierschaum/gel aufgetragen. den musst du sanft einmassieren und nicht zu wenig nehmen. wenn alle haare mit schaum bedeckt sind, musst du noch ein wenig warten, bevor du mit der rasur beginnen kannst, damit die feuchtigkeit des schaums die haut noch geschmeidiger macht. jetzt kommt die rasur. hierbei ist das wichtigste, dass die klinge absolut scharf ist, damit man beim rasieren nicht hängen bleibt und die klinge gleichmäßig gleiten kann. in welchem winkel und mit welchem druck du den rasierer ansetzen musst, hast du nach einiger zeit im gefühl, da kann ich dir jetzt also wenig zu sagen;) auf jeden fall möglichst gleichmäßige bewegungen machen und die klinge oft genug ausspülen, damit sie sich nicht zusetzt und dann einfach nur noch über die haut gerissen wird. nach der rasur entfernst du den restlichen schaum etc. wieder mit warmem wasser. wenn du alle rückstände entfernt hast, musst du unbedingt den gesamten rasierten bereich mit eiskaltem wasser begießen. dadurch schließen sich sich die poren , die haut wird dort weniger stark durchblutet und den besagten roten pickeln wird durch dieses "abschrecken" vorgebeugt. ganz zum schluss also auf jeden fall kaltes wasser drüber:) jetzt musst du nur noch alles abtrocknen, wobei du ein möglichst weiches handtuch verwenden solltest. zudem darfst du mit dem handtuch die rasierten stellen nicht wie normal abtrocknen, sondern du tupfst das wasser nur ab, um die haut nicht unnötig zu strapazieren. sanft auflegen, leicht andrücken und wieder hoch nehmen, kein wischen oder sonstige bewegungen auf der haut. fertig biste. ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und dein problem mit den pickeln verbessert sich wenigestens ein bißchen durch meine tipps :) liebe grüße

danke für das sternchen ;)

0

Immer wieder wird darüber berichtet und beklagt, dass nach der Rasur, besonders im Intimbereich oder unter den Achseln, kleine unschöne Pickel kommen oder die Haare stopplig bleiben und nicht richtig abgehen oder, was am schlimmsten ist, die Haut blutet. Leider ist es so, dass gerade zum Beginn der Rasur die noch sehr empfindliche Haut darauf mit Pickeln, Rötungen oder sogar Blut reagiert. Deshalb sollte die Haut nach der Rasur entlastet werden, aber nicht mit scharfen Mitteln wie alkoholhaltigen After-Shaves. Alkohol schließt zwar die Poren, brennt aber auch sehr auf der Haut. Besser ist es sie mit Babyöl oder Babypuder oder einem zarten Hautpflegemittel einzureiben. Nach und nach, also je öfter und länger man sich rasiert, gewöhnt sich die Haut daran und auch die Pickel verschwinden. Ich habe aus genannten Gründen das Rasieren gegen Haarentfernungscreme ausgetauscht mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet. Es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden.

Es gibt von Balea glaub ich eine Creme für "nach der Rasur" die man sich gleich nach dem rasieren rauf tun sollte und dann brennt die Haut nicht so und die Pickel gehen schneller zurück. Versuchs einfach mal (:

Blutung nach Haarentfernungscreme. Was tun?

Guten Tag, ich habe mir gerade die Haare in der Bikinizone mit der "Veet Enthaarungscreme sensitiv" entfernt. Nach gründlichem Abspülen, habe ich gemerkt, dass ich blute. Haben Sie einen Rat, was ich gegen diese Blutung machen kann? Ich habe es zum ersten Mal mit einer solchen Creme versucht, nachdem ich mit rasieren, epilieren und wachsen nicht zufrieden war.. Viele verzweifelte Grüße, B.

...zur Frage

Enthaarungscreme gute Alternative?

Ich habe sehr empfindliche Haut unter den Achseln und das rasieren mehrmals die Woche ist mehr oder weniger eine "Qual" für mich da ich nach einer Rasur schon pöckchen bekomme. Wäre Enthaarungscreme eine gute Alternative für die Haarentfernung? Ich habe außerdem auch mal gelesen dass man diese nicht benutzen soll wenn man an besagter Stelle einen Leberfleck hat, nun ist es so dass ich dort ein kleines Muttermal habe, stellt das ein Problem dar? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Pickel nach Laser Haarentfernung?

Hab seit der ersten laserbehandlung Pickel an den Beinen, vorallem Oberschenkel Hinterseite. Ist das normal? 

...zur Frage

Shr haarentfernung, Haare wachsen feiner nach!?

Hallöschen, ich habe meine zweite Shr haarentfernung hinter mir und mir ist aufgefallen, dass die Haare feiner wachsen aber dennoch wachsen.

außerdem kann ich paar Haare mit einer Pinzette einfach aus dem haut Kanal lösen.

Ist dass so richtig bei der 2 .Shr Sitzung und sollte ich weiter machen? Da die Behandlungen schon recht teuer sind !

...zur Frage

Kaltwachsstreifen ; ja oder nein?

Hallo ; ich wollte mal eine anderer Methode zur Haarentfernung testen ..

bis jetzt probiert hab ich Haarentfernungscreme (isana) und Rasierer (Venus). Bei beiden Sachen gibt es was zu bemängeln ; Haarentfernungscreme riecht sehr intensiv (hält aber schon ein paar Tage an) und bei Rasierer, der nützt eigentlich kaum was, weil die Haare sehr schnell wieder da sind.

Jetzt zum Thema: Nützen Kaltwachsstreifen etwas ?

  • Sind die Haare wirklich danach entfernt (überall gibt es verschiede Meinungen) ?

  • Wie lange hält die Entfernung an ?

  • Welche Marke ist zu empfehlen ?


Wenn ihr bei der Umfrage mitmacht bitte mit begründung ! (;

...zur Frage

Haut ölig nach haarentfernung mit Haarentfernungscreme (Veet) im gesicht?

Also ich habe vor kurzem, eher gesagt gestern meine Haare im Gesicht entfernt. Nun hab ich das problem das an meinen Wangenseiten, an denen ich die Creme ebenfalls angewandt habe, meine Haut eine Art... ölige Oberfläche hat, so klebrig. Mir ist ebenfalls aufgefallen das mein Make up dort nicht so gut hält (?) Bzw es nicht so gut aufgenommen wird sodass Flecken entstehen. Wollte fragen ob man was dagegen tun kann. Benutzt habe ich die Haarentfernungscreme von Veet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?