Richtige fütterung (königspython)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich würde allgemein solche gefährlichen Tiere nicht züchten Und wenn du richtig vorrat haben willst dann würde ich mehrere Mäuse empfehlen gleich in maßen kaufen bei einem Händler oder so

Also würgeschlangen gehen bei mir eig noch, aber bei giftschlangen gehen garnicht. Also würdest du mir empfehlen eher auf frostfutter zu setzen?

0

Du könntest das Futter ebenfalls züchten welches du aber auch satt kriegen musst. Aber soweit ich weiß fressen Ratten so ziemlich alles also auch küchenreste

Da war ich mir nicht so sicher weil kleinere pythons fressen ja nur kleine mäuse, und ich bin mir auch nicht so sicher ob die ratten sich schneller vermehren als die pythons fressen ;)

0

Mäuse fressen auch alles wenn es zu viele werden kannst sie nach Geschlechtern trennen oder verkaufen

0
@fhuebschmann

Ok danke schon mal ;)

jetzt hab ich nurnoch 2 fragen.. Und zwar ob sich dies alles finanziell überhaupt lohnt, und wieviel mäuse bzw ratten ich am Anfang brauche sodass diese mir nicht ausgehen und ich nie ratten/mäuse nachkaufen muss?

0

Dazu musst du wissen wie hoch dein Kundenkreis ist bzw wer alles die von dir gezüchteten schlangen kaufen würde. Denke nicht soo viele wie z .b bei Hunden. Zoohandlungen mal anschreiben bzw anrufen und fragen ob sie kaufen würden und was sie zahlen, ob sich das dann lohn musst du ausrechnen kann mir vorstellen das stromkosten tierarztbesuche etc teuer sind und es sich möglicherweise kaum lohnt. Du solltest dich ebenfalls erkundigen ob du sie in Deutschland überhaupt so einfach züchten und verkaufen darfst? Und was du brauchst an Mäusen kein Plan ne schlänge hält aber auch ein paar Wochen ohne Essen aus und Mäuse vermehren sich wie Unkraut

0

Was möchtest Du wissen?