Richtige flagge

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man muß immer noch unterscheiden zwischen der Kaiserlichen Reichsmarineflagge (welche zwar theoretisch verboten ist, da in der Öffentlichkeit durch diverse Gruppen als Ersatz für die Reichsmarineflagge 1933-45 genutzt wird), die aber nur in Teilen mit der Reichskriegsflagge der Nazizeit zu tun hat. Ich sehe aber bei der Kaiserlichen Marineflagge kein Propaganda-Potential.

Selbst bei den Flaggen des 3. Reiches nicht unbedingt. Der Krieg ist seit 1945 vorbei. Die Generation bzw. die Staatsführung die diesen Krieg zu verantworten hatte hat entweder Selbstmord begangen, wurde nach dem Nürnberger Prozess hingerichtet oder ist zwischenzeitlich verstorben.

Klar, es war ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte. Aber es ist Geschichte. Wenn ich daran denke, was nach 1945 im Namen anderer Länder an Kriegen geführt wurde und wie die Länder sich heute hinstellen, denke ich haben wir unsere Sühne längst abgeleistet. Erst recht wenn man in Betracht zieht, daß Deutschland endlich im Oktober diesen Jahres von seinen "Schulden" aus dem 1. WK erlöst wurde, wo die Ursachen für den 1. WK bei weitem nicht nur Deutschland allein betrafen (Russland, Serbien, Österreich ware nach dem Kriegsende fein raus) und auch die Briten dank Siegesmacht.

Von dem Hinblick der vergangenen Zeit und dem erfolgten Aussterben der Schuldigen sehe ich daher in diese Tabuisierung eher noch als eine Gefahr wie ein offener Umgang damit. Denn erst die Tabuisierung macht die Sache interessant für gewisse Leute. Und es sollte langsam einmal davon abgerückt werden, Deutschland ständig diese Kollektivschuld aufzulasten, was wie eine Sippenhaft seit 1945 durchgezogen wird.

Die erste Zeit sicher berechtigt. Aber mittlerweile sollte das Thema langsam abgeschlossen sein.

Wir sollten langsam mal den "Schalter" auf die Nachkriegszeit umlegen und die Dinge behandeln, die sie sind: Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KHLange
08.10.2010, 10:45

Nach meiner Information ist das Hissen der kaiserlichen Marineflagge nur in Brandenburg verboten.

0

Man unterscheidet grob folgende Kriegsflaggen der neueren deutschen Geschichte:

Kaiserzeit (in Details mehrfach geändert): Schwarzes Kreuz auf weißem Grund, in der Mitte im Kreis der Reichsadler mit Krone. Links oben die Farben schwarz-weiß-rot mit schwarzem Eisernen Kreuz. (In Brandenburg darf diese Flagge nicht gezeigt werden)

Weimarer Republik: Zunächst wurden nur nur die Farben links oben in schwarz-rot-gold geändert und dem Adler die Krone genommen. Dann kehrte man wieder zu den Farben schwarz-weiß-rot zurück mit einem kleinen schwarz-rot-goldenen Rechteck links oben, das Hauptfeld wurde außerdem mit einem schwarzen Eisernen Kreuz versehen (bei der Handelsflagge der Weimarer Republik fehlte dieses).

NS-Zeit: Anfangs wurde nur das schwarz-rot-goldene Rechteck fortgelassen. Ab 1935 wurde dann (1938 nochmals modifiziert) ein schwarzes Kreuz mit weißem Rand auf Rotem Tuch eingeführt, Im zum Flaggstock verrückten Zentrum befand sich im Kreis ein schwarzen Hakenkreuz auf weißem Grund. Links oben war ein scharzes Eisernes Kreuz angebracht. Selbstverständlich ist es heute verboten, diese Flagge zu hissen.

Die Bundesmarine führt offiziell keine Kriegsflagge, sonder eine Dienstflagge zur See. Sie ist scharz-rot-gold mit dem zum Flaggenmast hin verschobenen Bundesadler zum Flaggstock hin. Das Tuch ist an der rechten Seite (immer vom Flaggstock gesehen) dreieckig eingeschnitten. Alle Dienstflaggen dürfen nur von Bundesbehörden geführt werden, jedoch wird das Hissen und Führen einer leicht abgewandelten Form der Bundesdienstflagge (ohne Einschnitt) - etwa bei Fußballspielen - stillschweigend geduldet.

Alle Kriegsflaggen und Dienstflaggen mit Detailenwürfen finden Sie bei Wikipedia unter Reichskriegsflagge und Bundesmarine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kriegsmarine gibt es seit 1945 nicht mehr . Sie heißt nur noch Deutsche Marine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.10.2010, 13:36

Genaugenommen heisst sie 'Bundesmarine'.

0

Was möchtest Du wissen?