Richtige Ernährung bei Krebspatienten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da wir nicht wissen welche Krebserkrankung er hat, kannst Du keine hinführende Antwort erwarten. Welche Ernährung schlägt der Arzt vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen die von dir erwähnte Trinknahrung ist sogesehen nicht viel einzuwenden aber es sollte mit dem Arzt besprochen werden, zu der Thematik kannst du dich sehr gut auf - http://www.fortimel.at/fachkreise/ernaehrung-bei-krebs/richtige-ernaehrung/ belesen.

Wichtig ist aber neben der Art des Krebses auch welche behandlung denn gemacht wird nicht immer wird eine Chemo gemacht. Etwas mehr Infos wären da mit sicherheit sehr hilfreich, im groben lass dir aber gesagt sein das du dich immer noch am besten bei dem behandelnden Arzt erkundigen kannst. Dieser ist bestens mit den Krnakheitsbild, verlauf und der behandlung vertraut und sollte eine fundierte Meinung dazu abgeben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus psychosomatischer Sicht haben Krebserkrankungen sowohl mit dem Stoffwechsel als auch psychogenen Hintergründen zu tun. Interessant ist immer wieder, daß die Hintergründe für Krebserkrankungen 20-30 Jahre zurückliegen können, z. B. Zurückweisungen, Intrigen, hintangesetzt worden, ins Unrecht gesetzt und/oder hintergangen worden sein, unbewußte Schuldgefühle. Heilkundlich gesehen empfehle ich Informationen über den Breuss-Gemüsesaft (Fa. Biotta), die Aronia-Beere (Fa. Arant). Aufschlußreich die Oberon-Diagnostik. Gern weitere Fragen. Herzliche Grüße! Baldur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?