Richtige Ausbildung für Auto Tuning

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo

  • KFZ Mechaniker Ausbildung (Nicht Mechatroniker)
  • Zusatzkurse Spenglerarbeiten/GFK/Composites/PUR oder Praxis am Objekt
  • Zusatzkurse für KFZ Restaurator oder tiefe Praxis am Objekt
  • Zusatzkurse für Vulkaniseure oder Praxis bei einem Vulkaniseur
  • Zusatzkurse für Lacktechnik
  • Zusatzkurs KFZ Elctronic/Diagnose oder Praxis
  • Zusatzkurs Gemischbildung oder Praxis am Objekt
  • Motorsportmechaniker werden Netzwerken und bei einem "Tuner" landen
  • Meister, Techniker oder KFZ Ingenieur dann bist du um 35-40. Entweder machst du dich dann selbständig oder bleibt weiter in einer Trettmühle.
  • Wer höher aufsteigt landet je nach Talent entweder im Verkauf/Marketing oder im Design/Entwicklung

Tuning geht nur wenn man das Talent und Know How dafür hat. Dei meisten "Tuner" nutzen das Talent der Mitarbeiter zb der Gemballa war selbst krativ genug für denn anfang als Sattler und Car HiFi Einbauer aber erst ein "Unikum" namens Königseder hat Gemaballa in den 80ern an die Spitze gebracht. Technologie wurde zugekauft (Daraus wurde später Tech Art)

Ich weiss nicht ob man heute noch so "einfach" ins Tuningeschäft wie vor 30 Jahren reinkommt. der Markt wurde auch immer unkrativer zu "flachen" Bolt On Parts Designerbuden und simplen Chiptuningbuden.

Nur im Bereich des "Oltimertuning" bzw "Oldtimerperfektionierung" gibt es noch "ehrlichen" Maschinenbau und da ist auch die Abnahmehürde wesentlich tiefer und die Kunden sind "Netter" oder "verrückter".

Aktuelles Tuning ist doch im Prinzip nur RICE wie es im Kino vorgeführt wird. Einmal Flachlegen, Rundumverspoilern, Effektlack, Blaue Instrumente an der A-Säule und dann das Dicke Endrohr und der dicke Turbo mit dem dicken Chip. Die heisse Automechanikerbraut im knappen Outfit schwingt eine Flex funkensprühend über denn Lack und nach dem Schnitt ist der Top Chop erledigt und das Auto in einem sündteuren Effektlack der schon mal 5000€ Material kostet und wochenlange vorarbeiten braucht. Als ich im TV diverse Folgen von Frust & Fuckerios gesehen habe dachte ich noch das sind Übersetzungsfehler. Aber der Techtalk im Original ist auch totaler Schwachsinn damit JEGS und andere Sponsoren ihren Kram besser verhöckern können. Klar bei einem Quarter Mile Race oder einem Nudeltopfrennen wird viel Benzin gelabert und jeder erzählt Stuss bzw das was die Sponsoren hören wollen. Aber die technische Abnahme sorgt dafür das keiner unfaire Methoden anwendet oder er landet in einer anderen Klasse wo er dann keinen Vorteil erschummelt hat.

Hallo, Mechaniker gibt es doch gar nicht mehr soweit ich weiß, zumindest in Bayern/München nicht?! Bei BMW gibt es Mechatroniker, Kfz-Mechatroniker und Techniker. Für Restauration und Lackierarbeiten werde ich jemand anderen suchen, also 2 Bekannte die diese Aufgaben übernehmen. Ich selber habe vor einfach meine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei BMW in München zu machen und dann irgendwie ins Tuning Geschäft/Szene hineinzukommen, meinen Meister zu machen, dann evtl. Betriebswirtschaft zu studieren und dann meine eigene Werkstatt zu gründen. Wobei neben Reperaturarbeiten, Verschleißteile austauschen usw (also die Sachen für die "normale" Menschen in eine Werkstatt fahren) das Hauptaugenmerk auf Tuning ausgelegt wird. Sprich optisches Tuning und Leistungssteigerung. Meine "Vorbilder" dabei sind z.B.: G-Power, Hartge, Manhart Performance, Hamann und AC Schnitzer. Da das ganze noch Neuland für mich ist habe ich mich auf dieser Seite angemeldet um Eindrücke, Erfahrungen und Meinungen von erfahrenen Personen die sich in diesem Gebiet auskennen zu erhalten.

0

Für dein Vorhaben ist die Ausbildung zum Mechatroniker sicher die beste Voraussetzung. Dann ein paar Jahre als Geselle arbeiten und dann den Meister machen. Mit viel Glück zahlt die Meisterausbildung dein Betrieb in dem du die Ausbildung gemacht hast und als Geselle gearbeitet hast.

mechatroniker und meister wurden hier angesprochen..ist auch Richtig und empfehlenswert... die ganzen Papierle helfen abernichts wenn du nix kannst oder keine erfahrungen hast.. Die spezialisierung wegen Resaurationen erfordert nicht zwingend aber sinnvoller weise zusätzlich den Karrosseriebauer oder Karrosserieflaschner zumindest als Gesellen wenn nicht auch als Meisterbrief.

Um heute einen derartigen Betrieb zu führen oder zu leiten hast du soviel mit Verwaltung zu tun das das Schrauben völlig in den hintergrund gerät-. dazu ist inzwischen der Betriebswirt fürrs KFZ Handwerk erforderlich.. damit bist du nun alleine schonmal mal die nächsten zehn jahre beschäftigt wenn du durchhälst-.... Sorry aber Du mischts hier wild zusammen und das muß man erstmal zerpflücken unm alles zu klären..

Wenn du es dann noch schaffst bei einer guten werkstatt erfahrung zu sammeln die deine Zusatzanforderungen auch als Dienstleistung anbietet dann hast du den Sechser gezogen.. Im prinziep sind das zwei wenn nicht drei Berufe erforderlich ( den Lackierer dazu ) und du wirst schnell lernen das man da körperlich an seine Grenzen gerät.

Fang mal an schau was dir am besten liegt und kaúf die erfoderlichen Zusatzdienstleistungen ein oder nimm einen kumpel mit entsprechenden fähgkeiten mit ins Boot .. dann kanns klappen.. joachim

Das heißt wenn ich den Kfz-Mechatroniker Personenkraftwagen bei BMW in München mache dann ist das schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung oder? Also am besten gleich nach der Ausbildung eine Tuning-Werkstatt aufsuchen und dort dann den Meister machen?

Also den Lackierer will ich eh nicht selber machen, da würde ich dann eh einen anderen einstellen der das macht. Karrosseriebauer kann ich ja auch einen Freund/Bekannten einstellen?!

0
@BMWBavaria

Das sehe ich genauso, aber ich kenne s die Strukturen bei BMW nicht ausreichend aber dieser Weg ist offen und der richtige.. Wenn es dann eventuell noch einen Weg in die Sportabteilung gibt könnte das der Durchbruch sein.. Das ist aber ein steiler und schwerer Weg. ....Joachim

0
@jloethe

Was meinst du mit Sportabteilung?

Und eine Frage habe ich auch noch zur richten Ausbildung: http://www.bmwgroup.com/com/de/karriere/schueler/ausbildungsberufe/index.html?content=/com/de/karriere/schueler/ausbildungsberufe/ausbildungsfelder/kfzmechatroniker.html Auf dieser Seite gibt es nämlich ziemlich verschiedene Richtungen und ich bin mir nicht genau sicher was da die richtige ist für mein Vorhaben. Aber ich denke mal, dass es schon der Kfz Mechatroniker Personenkraftwagen sein müsste oder?

0
@BMWBavaria

Eine normale Personenwagenausbildung zum Mechaktroniler möglichst im Werk München nicht Niedrlassung.. dann wenn Ausbildung gut war und du dich entsprechend Qualifiziert hast werksintern dort versuchen im entwiklungsberich Motorsport Fuss zu fassen..( ggf auch interne versetzung Bewerbung auf freie Stellen im Bereuich motorsport suchen und bewerben.. ) so gehts richtig dürfte aber wie bereits geschrieben schwer werden denn nur die besten werden da genómmen,.. und nichts erzählen was du später mal vorhast .. Joachim

0
@jloethe

Wieso im Werk und nicht in der Zulassung? Im Werk gibt es nämlich leider nur:

Fahrzeugtechnik und Produktion:

-Fertigungsmechaniker (m/w) (auch DBFH) -Kfz-Mechatroniker (m/w) System- und Hochvolttechnik (auch DBFH) -Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (m/w) Karosseriebautechnik

Oberflächentechnik:

-Technischer Modellbauer (m/w) Karosserie und Produktion

Elektronik und Anlagentechnik:

-Mechatroniker (m/w) (auch DBFH) -Werkfeuerwehrmann (m/w) -Werkzeugmechaniker (m/w) -Zerspanungsmechaniker (m/w)

Informationstechnologie:

-Informatikkaufmann (m/w) (auch DBFH)

Betriebswirtschaft und Service:

-Industriekaufmann (m/w), Deutschland (auch DBFH) -Euro-Management-Assistent (m/w) -Sozialversicherungsfachangestellter (m/w) -Fachmann (m/w) für Systemgastronomie -Koch (m/w) -Kaufmann (m/w) für Versicherungen und Finanzen (Fachrichtung Versicherung)

Leider gibt es den Kfz Mechatroniker PKW nur in der Niederlassung in München...

0
@BMWBavaria

der Weg von einer Niederlassung ( nicht zulassung ) zur Sportabteilung ist erheblich weiter und ungleich schwerer.. das aus Erfahrung bei anderen Herstellern aEentwiklungsbereichen der weg zur Motorsportabteilung schon eine fast unlösbare Geschichte und nur mit entweder Vitamin B oder noch mehr Glück erforderlich ist ( auf eine Stelle ca 1500 Beweber ) dann ist es aus Niederlassungen nochmal um das doppelte weiter.. da bestimmte Herkunftsbereiche us leidvoller Erfahrung gleich mal ausgesiebt werden..

Ich kenne die BMW Strukturen zu wenig um da konkreteres wissen zu haben.. Bin selbst im Entwiklungsbereich eines Herstellers tätig und von da ist der Weg schon schwer genug.. Joachim

0
@jloethe

Vielen Dank für deine informativen Antworten! Du hast mir echt sehr geholfen! lg

0

Kfz-mechatroniker und dann meister machen

Was möchtest Du wissen?