Richtig zitieren und Urheberrecht vor allem in Biologie/Zoologie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich verweise am liebsten auf "Richtig-zitieren.pdf", da steht auch, wie man Filme zitiert. Oder:

"Wenn du die Chicago Manual of Style-Richtlinien verwenden musst, um Quellen zu zitieren, gibt es zwei Formate, die du benutzen kannst. Das Autor-Jahr-Format wird oft in den Physik-, Natur- und Sozialwissenschaften angewandt, während das Fußnote-Bibliographie-Format eher in der Humanistik (Literatur, Geschichte und Kunst) üblich ist."

Das kommt auf deinen Fachbereich (und deinen Dozenten) an. Der kann auch den Harvard-Style bevorzugen: de.wikipedia.org/wiki/Autor-Jahr-Zitierweise.

Oder: "Der APA Style wird überwiegend in naturwissenschaftlichen Publikationen angewendet."

Oder "Der "Columbia Style Guide" will Lücken schließen, die die konventionellen Styles (APA, MLA, Chicago usw.) vor allem im Umgang mit elektronischen Ressourcen gelassen haben."

Quelle für beides: http://www.ub.fu-berlin.de/service_neu/einfuehrung/bookmarks/zitieren.html

Gruß aus Berlin, Gerd

Also ganz grundsätzlich ist das Gedankengut anderer, das wörtlich oder inhaltlich übernommen wird mit einer entsprechenden Quellenangabe zu kennzeichnen. In der Biologie oder allgemein in den Naturwissenschaften ist das nicht so "streng" wie in Geistes- oder Sozialwissenschaften. In der Biologie werden wörtliche Zitate nicht mit Anführungs- und Schlussstrichen markiert. Das Zitieren von Primärquellen immer besser als das Zitieren von Sekundärliteratur. Falsch oder verboten ist letzteres natürlich nicht. Im Literaturverzeichnis sind die Quellen komplett aufzuführen, also alle Autoren, Titel der Veröffentlichung, Jahreszahl, Verlag bzw. Journal in dem die Veröffentlichung erschienen ist und falls man aus einem Buch zitiert auch Auflage und Seitenzahl. Die zitierten Stellen können innerhalb des Textes mit Fußnoten gekennzeichnet werden und werden dann im Literaturverzeichnis chronologisch nach Auftauchen im Text angegeben (wie z.B. hier: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0005273600001358) oder man gibt den Autor (bei mehr als 2 Autoren den ersten Autor und "et al.") und die Jahreszahl an, dann wird im Literaturverzeichnis alphabetisch geordnet. (Ein Beispiel häng ich gleich an, kann je Beitrag nur einen Link angeben)

In einer wissenschaftlichen Arbeit werden keine Filme, Dokus oder Internetseiten zitiert. Das ist unprofessionell und sollte unterlassen werden. Es kann sein, dass ein Paper noch nicht in einer Zeitschrift gedruckt wurde, aber online schon verfügbar ist, dann gibt es einen DOI, den man im Quellenverzeichnis angeben kann/sollte. In dem seltenen Fall, dass Organisationen Daten nur auf ihrer Homepage veröffentlichen, kann man auch mal von einer Internetseite zitieren, aber dass man dazu gezwungen ist, ist wirklich selten und dann muss man unbedingt das Datum angeben, zu dem man auf der Internetseite die entsprechenden Informationen bezogen hat, denn was auf einer Internetseite steht ist ja nicht in Stein gemeißelt und so können Informationen, auf die man sich bezogen hat auch wieder rausgenommen werden.

Ob es eine Seite gibt, die zuverlässig alles zum Thema zitieren angibt kann ich dir nicht sagen. Am besten ist es sicher, wenn du mal ein paar Publikationen des Instituts/der Einrichtung ansiehst in der du tätig bist, dann kannst du dich daran orientieren, manchmal gibt auch das Journal in dem man veröffentlichen möchte bestimmte Dinge vor, oder wenn es um eine Hausarbeit oder ähnliches geht, dann ist es sicher gut mal den Prof zu fragen, wie erst gern hätte.

Was möchtest Du wissen?