Richtig Trainieren und Ernähren

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin ja ein großer Fan der App NOOM. Eine Reitschülerin von mir hat das gemacht und war so begeistert, dass ich auch damit angefangen habe. Die App sagt dir, was du essen darfst (mit Ampelsystem) und wie viel Kalorien du etwa erreichen sollst. Wenn du Sport machst, kannst du das eintragen und die Kalorien werden dir "gut geschrieben". Ich mache das seit Anfang des Monats und bin schon ein Kilo leichter geworden. Und das ohne, dass ich das Gefühl hatte mich zu "quälen". Wirklich top! Als Faustregel gilt für mich: Möglichst ausgewogen, fettarm (gerade eben bei Tierischem) und im Zweifel Vollkorn. Damit kommt man schon mal weit. Und dann eben möglichst viel "Grün" (Obst, Gemüse, Vollkornprodukte) und wenig Gelb, kein Rot wenn es irgendwie geht. Mein bester Freund ist so der Fisch geworden. Leicht zuzubereiten, sehr gesund und super lecker. Viel besser als Fleisch von Landtieren.

Zum Sport: Ich mache viel Sport, habe drei Pferde die regelmäßig bewegt werden müssen und Hunde. Das heißt für mich joggen und reiten als Fixprogramm. Und dann schwimmen wann immer es geht. Schwimmen oder Aquafitness sind wirklich super, wenn man so wie ich diese Gefühl,völlig verschwitzt zu sein und schwere Füße zu haben nicht so mag. Ich reite jeden Tag, da führt kein Weg dran vorbei, aber Joggen gehe ich "nur" alles zwei Tage. Schwimmen wenn ich Lust und Zeit habe. Und zwar auch mit Muskelkater. Ich denke da immer, ein bisschen was getan zu haben ist besser als auf dem Sofa zu liegen und sich übe den Muskelkater zu ärgern. Und wenn es nur ein zügiger Spaziergang oder eine kurze Radtour ist. Hauptsache man bewegt sich jeden Tag auch mal weiter als vom Schreibtisch zum Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NeSpi
12.03.2014, 18:59

frühstück: mach dir brote, z.b. vollkorn sandwiches mit gemüse und frischkäse, kannst du dann super mit auf arbeit nehmen :-) dazu einen smoothie oder obst

mittag: gemüse und fleisch - am bestes weißes fleisch, also kein schwein/rind usw sonder geflügel. gemüse kann man dünsten, als auflauf machen oder roh mit dip essen

abendessen: eiweiß! fisch, rührei mit kräutern, milch.

bein frühstück ordentlich zulangen, mittag mittel und abends dann nicht so viel und auf keinen fall kohlenhydrate.

wichtig: immer vor und nach dem essen wasser trinken und sport machen, und zusammengefasst: immer was gesundes zu jeder mahlzeit :-)

0

Wenn Du abends Zeit hast mache Dir Dein Essen selbst. Es wäre das erste Mal dass ich davon erfahre dass in einer Kantine kein eigenes Essen verzehrt werden darf. Auf diese Weise hast Du die Möglichkeit für abwechslungsreiche und gesunde Nahrung zu sorgen. Dazu kochst Du normal leckere Gerichte. Abonnierst Du eatsmarter und schon kommen oft mehrmals täglich leckere Rezepte die der Figur gut tun. Dann machst Du einen Vollkornbrotteig. Da kommt noch ein wenig Mehl dran und schon kannst Du ihn zu Teigtaschen ausformen, füllen mit den gewünschten Sachen, backen, abkühlen lassen, den Vorrat einfrieren. Für den nächsten Tag kommt dann sobald Du zuhause bist das Essen in eine verschließbare Dose zum auftauen. Bis Du sie auf Arbeit öffnest ist der Inhalt gut aufgetaut.

Zugegeben: Diese Art berücksichtigt dass wir Menschen keine Maschinen sind, sich nach irgendwelchen gerade in Mode befindlichen Überschriften richten in Natur nicht vorkommt. Es ist auch Aufwand nötig. Aber mir hat diese Versorgung nicht nur immer viel Freude bereitet. Ich brauchte alleine deswegen schon nicht auf meine Figur achten weil ich mich ausgewogen ernährt habe. Und Neid war mir auch gewiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?