Richtig schlucken- wie lernen?

2 Antworten

Also ersteinmal: Es wäre natürlich erstmal hilfreich, zum Logopäden zu gehen! Aber: Mit etwas Übung solltest du dir das 'richtige Schlucken' auch selber beibringen können ;) Einfach das zu schluckende in den Rachen schieben, den Weg zu den Zähnen sperren, indem du die Zunge gegen den Gaumen presst und schlucken.

ich weiß zwar nicht wie das ist, aber so schnell kann man das nicht anders "lernen". da hat die zahnspange dann man ende auch nicht viel gebracht, weil du durch die zunge und ihren druck du die zähne ja wieder nach vorne drückst und sie sich dann wieder verschieben!

was tun bei falschem Schluckmuster?!

Hallo liebe Leute. Ich habe vor ca 3 - 4 jahren eine feste Zahnspange getragen da ich relativ schiefe Zähne hatte. Dannach sahen sis super aus. Vor der Zahnspangenbehandlung sagte man mir ich würde falsch schlucken (die Zunge gegen die Zähne drücken) Das mache ich auch heute noch weil das dann irgebtwie im Sand verlaufen ist. Meine Zähne sind mittlerweile nicht mehr 100% gerade aber es ist okay so. Frage nun was kann ich gegen dieses Schluckmuster tun? Möchte ungerne später mit Überbiss, Zahnlücke etc rumlaufen. DANKE SCHONMAL :)

...zur Frage

Logopädie mit 17?

Ich bin im Moment 17 und werde in zwei Monaten 18, war schon beim Arzt und der hat mir auch eine Bescheinigung für denen Logopäden gegeben. Nun hab ich am Dienstag meinen ernsten Termin um das lispeln abzugewöhnen. Kann mir jemand sagen was man da so macht und ob das wirklich noch hilft wenn man schon "erwachsen" ist.  Lg

...zur Frage

Schluckprobleme und Panik beim Zahnarzt?

War vorhin beim Zahnarzt wegen Röntgen und nochmal Zähne versiegeln.Für 2 Zähne haben die über 10 Minuten benötigt.

Lag da ja und mein ganzer Mund war trocken und spürte irgendwie nichts. Wollte schlucken und konnte nicht und bin dann in Panik geraten,dass ich nicht mehr schlucken kann.War wie eine Blockade.Beim Röntgen war mein trocken und musste wieder schlucken und hab das Röntgen abgebrochen,weil ich wieder in Panik geraten bin,musste es neu machen und hab mich zusammengerissen.

Ich denke das ist eher psychisch gewesen,aber das macht mir Panik.Hab das sonst nicht.

Muss morgen zum Bohren und das dauert locker ne Stunde.Hab Angst dass ich wieder in Panik gerate während die Bohren wegen dem Schlucken.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Sperma schlucken, gefährlich oder nebenwirkungen?

Wie schlimm oder gefährlich ist das? Kann das folgen haben oder ist da nichts dran? Ist es normal das ich das nicht gerne schlucke?

...zur Frage

Logopäde Verdienst / gehalt

Moin

Wieviel verdient ein Logopäde im Monat. Weiß das einer?

Lg

...zur Frage

Zusammenhang von Kieferknacken falschen Bewegungsabläufen beim Schlucken und Zahnkorrekturen?

Hallo ich bin seit 3 Jahren in kieferorthopädischer Behandlung. Ich bekam eine feste Zahnspange für ein Jahr und sollte mit Gummies meinen zu weit nach vorne ragenden Unterkiefer korrigieren. Außerdem erkannte der Kieferorthopäde, dass ich beim Schlucken die Zunge gegen die Zähne presse statt an den Gaumen. Ich war beim Logopäden und machte entsprechende Übungen um die Zunge umzutrainieren. Nachdem die Spange raus war bekam ich noch eine lose Spange, die Gummis sollte ich weiter benutzen. Nach zwei Jahren begann mein rechtes Kiefergelenk zu knacken. Die Begründung des Kieferorthopäden: die Zunge hätte immernoch ein falsches Schluckmuster und wirke damit der Korrektur des Oberkiefers durch die Gummis entgegen. Nur verstehe ich nicht wie ich denn nur mit kleinen Gummis den Oberkiefer korrigieren sollte da dieser schließlich fest ist. Meine Annahme ist eher, dass durch die Gummies das Kiefergelenk zu tief in die Gelenkpfanne gedrückt wurde. Nach einigen Monaten in denen ich die Gummis nun nicht mehr benutzt habe ist das Knacken immernoch da. Ich soll nun nochmal zum Logopäden. Wie seht Ihr das? Gibt es einen logischen Zusammenhang zwischen den 3 Faktoren? Und was wäre eine sinnvolle Behandlungsmethode?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?