Richtig gutes Hundefutter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, manchmal könnte man auch denken, die Leute werden von den Futtermittelherstellern bezahlt ;)

Ein Futter ist nicht gut oder schlecht, nur weil es teuer oder billig ist... Es kommt immer darauf an ob der Hund es verträgt (davon keine Blähungen, Durchfall oder Erbrechen, Hautreizungen oder andere Symptome bekommt) Ich persönlich finde z.B. Nassfutter nicht so toll, ich weiche meinem Hund das Trockenfutter lieber mit heißem Wasser auf und füttere es wenn es noch lauwarm ist (er liebt das). Bei der Fleischsorte würde ich eher vom Geflügel abraten, weil dadurch oft Futtermittelallergien ausgelöst werden.

Ansonsten hilft nur Zutatenlisten lesen und nach den speziellen Bedürfnissen des Hundes auswählen. Viel Glück

wolfsblut und orijen sind getreidefrei und haben hohe anteile fleisch. aber, nicht jeder hund verträgt diese hohen anteile fleisch. ich gebe zum beispiel meinem hund nur die sorten wolfsblut, die weniger als 24% rohprotein beinhalten. meiner bekommt sonst durchfall. aber wolfsblut hat viele sorten zum aussuchen und ausprobieren.

Naja, ein Hund ist ein Fleischfresser, und sollte demnach Fleisch fressen - wenn das nicht deine Frage ist, dann kapier ich sie nicht. Packste Fleisch und Knochen, bisschen Obst und Gemüse in den Napf und gut ist.

Wenn du jetzt unbedingt Fertigfutter willst - Nassfutter ist grundsätzlich besser als Trockenfutter, es ist weniger behandelt und enthält schon viel Flüssigkeit. Granatapet, Terra Canis und Real Nature sollen gut sein (wobei meine alle diese Sorten sehr schlecht vertragen haben -> Blähungen, Durchfall.. , Granatapet haben wir für unsere Katze) Rinti hat auch einige gute Sorten, zB Pansen Pur oder Geflügelherzen, einfach hinten lesen...

Kannst dich auch nicht nur auf die Marken verlassen, da gibts auch immer gute und schlechtere Sorten drunter...

Ansonsten hab ich mit Wolfsblut Trockenfutter (Sorten Range Lamb und Cold River) gute Erfahrungen gemacht, wobei da der Fleischanteil natürlich nicht gerade "extrem hoch" ist.

Ich empfehle wolfsblut wild duck da das fast alle Hunde vertragen. Ich empfehle. Zusätzlich noch das Futter im Handel und nicht online zu bestellen.

Kochen ist Schwachsinn und total kompliziert. Wenn, dann barft man.

Man füttert ansonsten ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter wie Terra Canis sensitiv, Granatapet oder Wolfsblut.

Wenn Du das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" liest, dann lernst Du, die Deklarationen zu lesen, zu verstehen und hochwertiges von minderwertigem Futter zu unterscheiden. Pflichtlektüre!

Wenn der Preis egal ist:

Trockenbarf von K9

Einfach inne Schüssel, wasser daruf - fertig ist die Barf - Mahlzeit. Alternativ: einfach barfen - besserr ghehts nicht

Kochen braucht niemand

Falls du dose meinst: Landfleisch (gut und günstig) oder Gareds (gibts nur in der Futterkiste Hannover)

Falls du Trofu meinst Wolfsblut oder Orijen

Was möchtest Du wissen?