Richtig Galoppieren? Reiten

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was meinst du jetzt mit "richtig galoppieren"? Das du im Handgalopp bist und nicht im Aussengalopp? Falls es das ist, dann merkst du es daran, dass beim Handgalopp (nehmen wir hier jetzt als Beispiel den Rechtsgalopp) die Fußfolge wie folgt abläuft: 1. Linker Hinterfuß, 2. Rechter Hinterfuß und linker Vorderfuß, 3. Rechter Vorderfuß, 4. Schwebephase

Falls du sowas aber nicht sehen solltest, frag doch mal deinen Reitlehrer, der wird dir bestimmt sagen, ob du "richtig galoppierst". Nach einiger Zeit merkt man das auch von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn du beim Galoppieren auf die Schulter von deinem Pferd schaust kannst du erkennen, welche weiter vor greift. Das ist die Hand, auf der dein Pferd galoppiert. Ich habe mal ein Pferd geritten, welches nie gelernt hat auf Galopphilfen zu reagieren. (Wurde von mir "ausgebildet") Es ist immer auf der richtigen Hand galoppiert. Sogar fliegende Wechsel haben wir hinbekommen. Ein Konik mit einer besseren Ausbildung ist immer nur auf der rechten Hand galoppiert. Jedes Pferd hat aber eine Hand, die es bevorzugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gucke auf die Schultern des Pferdes.

  • Linksgalopp: die Linke Schulter greift weiter vor
  • Rechtsgalopp: die rechte Schulter greift weiter vor

Bist du im falschen Galopp, fühlt sich das Pferd "eierig" an, weil es nicht ausbalanciert laufen kann da Stellung und Biegung nicht mit Bewegungsablauf und -richtung "zusammenpassen".

Und ja auf Turnieren ist der richtige Galopp gefordert. Das kann der Handgalopp sein, aber z.B. ab L-Niveau kann auch gezielt der Außengalopp gefordert werden.

Grundsätzlich hast du das zu tun, was in der Aufgabe verlangt wird. Alles was abweicht gibt Punktabzug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welches Turnier? Springen, VS, Dresur? Volti? Ich habe zumindest noch nie ein Turnier gesehen bei dem die Reiter nur im Schritt unterwegs waren.... außer vielleicht die Führzügelklasse

Reitunterricht erklärt wie man richtig galoppiert

wieso am Wichtigsten? Behauptet wer??? Meiner Meinung nach ist der Schritt die entlarvenste Gangart. Da sieht man jeden Fehler des Reiters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
23.03.2012, 10:21

Ach, Du wieder ... Schritt wird heutzutage doch gar nicht mehr geritten, das ist doch das, wobei man telefoniert ;-)

Nö, im Ernst. Der Schritt zeigt, wie das Pferd und der Reiter ausgebildet sind und er verbessert die Ausbildung, aber man sieht ihn nicht mehr. Vermutlich, weil man so geschlampt hat im Schritt, dass man ihn nimmer vorzeigen kann. Erst neulich mal Verkaufsvideos gesehen, weil eine Freundin mit einem Pferd liebäugelt. Da war der Schritt nicht mal ansatzweise drauf!

Ach und bei der Führzügel musste ich mit den Kindern immer traben, traben, traben ... eine anstrengende Prüfung für den, der führt :-P

Wie Recht Du mal wieder hast.

0

Und der Außengalopp ist in den meisten Fällen auch nicht so schön zu sitzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von funkelfee203
24.03.2012, 13:25

richtig geritten ist er genau so gut zu sitzen wie der Handgalopp. Nicht schön zu sitzen ist der falsche Galopp, weil das Pferd da nicht korrekt gestellt/gebogen ist und somit nicht ausbalanciert laufen kann.

0

1.beim manchen pferden mekt man es wenn sie leicht nach außen gestellt sind oder wenn du runterguckst siehst du ob der innere fuß zuerst vor geht dann ist der gallop richtig. 2. bei einem tunier muss man richtig galopieren sonst bekommst du eine schlechtere bewertung.

ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?