Wie lerne ich richtig fürs Abitur und welchen Zeitraum sollte ich dafür einplanen ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, das kommt ja ganz aufs Fach an: Zum einen gibt's die logischen Fächer wie Mathe, Chemie, Physik, für die man nur wenig lernen muss, und dann die Wissensfächer wie Geschichte, und dann die dazwischen.

Bei den logischen hilft einfach nur ewiges Üben: Schön über den Tag verteilt, anderen etwas erklären hilft auch, und, um Abläufe besser zu verstehen, diese als Schaubild notieren. (Solltest du zufälligerweise Informatik haben, ist es auch eine super Übung, einfache mathematische/physikalische/biologische/... Abläufe im Pseudocode zu notieren.)

Bei den Lernfächern hilft entsprechend ewiges Lernen, auch über den Tag verteilt, aber was du direkt vor dem Schlafengehen lernst (vornehmlich Vokabeln und dergleichen), prägt sich besonders gut ein.
Mir als logisch orientiertem Menschen hat es geholfen, langweiliges geografisches Gewusel und Unmengen von Fakten für Klausuren so zu lernen, dass ich es als vollständige Tabelle aufbereitet habe, die ich dann wie Vokabeln gelernt habe: Erste Spalte Name, zweite Wert. In der Spalte steht zum Beispiel Tertiärer Sektor, in der zweiten wirtschaftliches Dienstleistungsunternehmen, oder auch in der ersten Spalte Auflistung der Sektoren, und dann in der zweiten Primärer, sekundärer, tertiärer, quartärer.

Tipps zum Lernen:

Lange Listen mit einfachen einzuprägenden Daten und Fakten an häufig besuchten Orten aufhängen. Das kann z. B. die Innenseite der Badezimmertür sein, du kannst es dir an Türen, die du erst aufschließen musst, kleben, oder z. B. aufs Klavier stellen, oder du machst dir einen Stichpunktzettel zurecht und nimmst ihn überall hin mit (Bus, langweilige Schulstunden, ...).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen! :-)

PS: Also bei uns sind gerade zwei Wochen Ferien :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lukas1357924680 24.03.2016, 17:09

Zur Schule muss ich zum Glück nur für die Arbeiten. Du sagst das Physik eins der logischen Fächer ist und man dafür wenig lernen muss. Da stimme ich dir nicht ganz zu. Es ist in dem Sinne logisch, dass man alles erklären kann oder durch Formeln herleiten lösen kann. Auf der anderen Seite gibt es so viele Sachen die einfach behandelt wurden wo man grundsätzliches einfach lernen muss.

Bei Informatik habe ich kein Problem. Implementieren kann ich und der Inhalt sollte nach 2-3 Stunden lernen auch sitzen.

1
KnorxyThieus 24.03.2016, 17:13
@Lukas1357924680

Na gut, bei Physik kommt's auch auf den Lehrer an :)
Und ebenso wie bei Mathe gilt hier: Desto besser du die Sachen verstehst, desto weniger musst du stumpfsinnig lernen, weil sie sich dann einfach ergeben - Formeln sind das beste Beispiel ...

Viel Erfolg noch! :-)

0

Ich habe mir damals die top Zusammenfassungen von abiunity geholt und diese selber immer weiter zusammengefasst. Irgendwann saß der Stoff echt gut:) Achso, damals heißt, ich habe 2011 Abitur gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich mit Klassenkameraden zusammen und erzählt euch den Stoff.

Was ich erklären kann, das habe ich auch verstanden!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auswendig lernen und sich selbst Beispiele ausdenken oder bildlich vorstellen so mache ich es immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zeytiin 21.03.2016, 15:59

Ja fachabi ist fast wie abi ..

0

Was möchtest Du wissen?