Richtig essen in feinem Restaurant

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schön, dass du dir darüber Gedanken machst!

Zwei Gedanken von mir:

  • Es wird dir gem. deines Alters niemand übel nehmen, wenn noch nicht alles bis zur letzten Perfektion perfekt ausgefeilt ist. Die alten Säcke gehen täglich in gepflegter Umgebung essen, d.h., was für sie Normalität ist, wird auf dich zunächst etwas befremdlich wirken, der Sinn zunächst noch unklar sein, und die Bürde zunächst das Signal übertönen, das du eigentlich ausstrahlen möchtest. Aber jeder Anfang ist ein guter Anfang und es wäre äußerst verwunderlich, wenn gerade die erfahreren Ernährungsfetishisten das nicht erkennen.
  • Keine Theorie schlägt die Praxis, aber in deinem Fall würde ich dir wirklich vorschlagen, mal einen "Knigge"-Kurs zu machen. Dann gehst du wesentlich selbstbewusster in die Praxis, und nach 5 Essen ist das Steak auch verdaut. Wird dir in deinem Berufsleben nur dienlich sein. Und, ganz am Rande: Spaß macht es auch! ;-)
Lea1234 02.09.2014, 23:54

Sehr schoene Antwort, vielen Dank

0

Was man nicht tun sollte:

  • benutztes Besteck auf den Tisch legen (auch nicht das eine Ende auf dem Teller, das andere am Tisch); wenn man es z. B. zum Trinken ablegt, dann komplett auf den Teller
  • trinken, ohne sich vorher den Mund mit der Serviette abzutupfen
  • die Serviette vor dem Ende des Mahls vom Schoß nehmen (außer wenn man kurz aufstehen muss)
  • die Serviette nach dem Essen auf den Teller legen (kommt leicht gefaltet auf den Tisch)
  • "Gesundheit", "Ich muss mal aufs Klo", "Prost" oder "Mahlzeit" sagen
  • den Ellenbogen oder gar den ganzen Unterarm auf dem Tisch ablegen
  • bei Tisch schneuzen (wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, dann von den anderen Gästen abgewandt, möglichst unauffällig)
  • bei Tisch einen Zahnstocher benutzen (auch nicht hinter vorgehaltener Hand)
  • den anderen einen Blick in den Mund gewähren (z. B. auch beim Lachen, Gähnen o. ä.)
  • Körpergeräusche jeglicher Art machen (abgesehen von Sprechen oder leisem Lachen)
  • bei mehrgängigen Menüs das "falsche" Besteck benutzen (immer von außen nach innen)
  • den Salat vom Nachbarn essen (deiner ist der auf der linken Seite, dein Glas dagegen auf der rechten Seite; wenn es auch einen Brotteller gibt, dann ist der rechte deiner)
  • aus der Flasche trinken
  • ...
ottowohl 03.09.2014, 12:44

klingt nach einem ganz tollen abend :-)

0
freddddan 05.09.2014, 09:15

Sie ist nicht ironisch gemeint sondern ernst. Brotteller stehen links und nicht rechts.

0

Schau dir die anderen Gäste an und passe dich denen an.Mit der Serviette kannst du machen,was du will.Aber Benimm Regeln gibt es doch heute nicht mehr.Du darfst den Kellner natürlich nicht mit dem Essen bewerfen,wenn es dir nicht schmeckt.Du solltest dich auch nicht besabbern oder Flecke auf die Tischdecke verursachen.Sei höflich und nett,schmatze nicht laut und mache kein lautes Bäuerchen,das bleibt nur Babys erlaubt.

lokaltrainer 03.09.2014, 12:31

Da widersprichst du dir gerade aber selbst: Erst schreibst du, dass es keine Benimm-Regeln mehr gebe, dann nennst du selber welche (sei höflich, schmatze nicht etc.). Selbstverständlich gibt es noch Regeln, nur haben diese sich im Lauf der Zeit etwas verändert.

0
Candyman712 03.09.2014, 16:53
Aber Benimm Regeln gibt es doch heute nicht mehr

GERADE heute sollten sich der eine oder andere wieder auf etwas mehr Benimm besinnen! Es gibt einige Orte und Ereignisse, wo eben nicht jeder machen kann, was er will!! Dazu gehört ein vornehmes Restaurant. Wer da nicht hingehört, möge sich bitte an eine Pommesbude oder an eine Filiale der zahlreichen Burgerketten wenden!

0

Ellenbogen weg vom tisch nie beide hände unter den tisch nicht pusten nicht schlürfen gerader rücken und besteck von aussen nach innen das glas mit stil überm messer ist für wasser

Nicht guten Tag sagen (da tut man als feine Persönlichkeit nicht), nicht mit den Bediensteten sprechen (der Gast ist König und begibt sich nicht auf das Niveau der Lohnsklaven), kein Trinkgeld geben (es hat schon seinen Grund warum der gemeine Diener so arm ist das es arbeiten muss, soll er für seine Faulheit auch noch belohnt werden?), jedes Gericht mind. einmal zurück gehen lassen (um zu zeigen das man nicht darauf angewiesen ist) , das dreifache bezahlen ohne auch nur halbsatt zu werden (damit man sich später damit vor dem niederen Volk sozial geben kann, da man Arbeitsplätze schafft und wie sparsam man doch eigentlich selbst lebt, man wird ja nicht mal richtig satt) ....

Lea1234 02.09.2014, 23:54

Wenn du so bist, viel Spass noch! ;)

1
Lupus77 03.09.2014, 00:20
@Lea1234

Manche erkennen Sarkasmus nicht mal dann, wenn er ihnen mit dem nackten Gesäss voran ins Gesicht springt .... ich hasse diesen dekadenten Lebensstil mehr als jeder andere .....

0

Was möchtest Du wissen?