Richtig erziehen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein man kann, wenn selber nicht selbstbewusst ist, ein kind nicht dazu erziehen.Da man selber es ihm nicht vorleben kann.- du kannst allerdings dich und dein Selbstbewusstsein stärken und somit das deines Kindes.- Damit tust du dir auch etwas Gutes( fang mit Selbstverteidigungskursen an).- Ein vernünftiger Kurs baut das Selbstbewusstsein auf und nimmt dir auch Ängste, da du in einer Gruppe gestärkt wirst- oder fang mit einem Kampfsport an- durch die Lektionen werden deine Mentalen Fähigkeiten deine Geduld mit dir und deinem Gegeüber gestärkt, und somit kann man auch aufgestauten Frust sicher abbauen- du tust dir auch körperlich etwas gutes und wenn das kind in die sogenannte " an die Wand klatsch-Phase " kommt, kannst du auch dich deinem kind gegenüber behaupten- was ansonsten spätestens dann dich völlig aus dem Konzept bringen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine interessante Frage, zumal sie in dieser Form nur sehr wenige Eltern stellen.

Das Kind orientiert sich manchmal mehr am Vater, manchmal mehr an der Mutter. Wenn einer von beiden über viel / wenig Selbstbewusstsein verfügt, wird das Kind das vom entsprechenden Elternteil übernehmen. Da hat Erziehung wenig Einfluss drauf. Deswegen sind Geschwister häufig auch sehr unterschiedlich. Einer führt ein erfolgreiches, interessantes Leben, beim anderen herrscht Chaos.

Aber natürlich steht es dem nicht selbstbewussten Elternteil jederzeit frei, selbstbewusst zu werden und damit dem Kind zu helfen. Denn das Kind wird einen solchen Entwicklungsschritt (bis zu einem gewissen Alter) auf jeden Fall mitmachen.

Es bringt nichts, als nicht selbstbewusster Mensch am Kind rumzudoktern und ihm durch Lob, Ermutigungen etc. Selbstbewusstsein "beibringen" zu wollen. Da das Kind mehr auf emotionale Schwingungen als auf Logik reagiert, wird der Schuss nach hinten losgehen und das Kind wird eher noch selbstunbewusster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Frage ist: wie willst du das machen..? Kinder lernen am meisten durch Vorbilder. Wenn du zb beim Einkaufen ständig nach unten schaust, damit dich auch ja keine anspricht, oder wenn dein Partner dir sagt: Ruf mal beim Arzt an und du traust dich nicht (oder wie auch immer sich dein unselbstbewusstes Verhalten äußert, das weiß ich ja nicht..) dann bekommt das Kind das mit und wird es höchstwahrscheinlich mindestens zum Teil verinnerlichen. Es gibt natürlich auch das Umgekehrte: Dein Kind will ab einem bestimmten Alter auf keinen Fall so sein wie du und tut alles dafür, dass es die Hindernisse überwindet. Viel dazu tun kannst du da m.E. aber nicht.

Im Übrigen erziehst du das Kind ja wahrscheinlich nicht alleine..? Ich denke Selbstbewusstsein kann man nicht direkt anerziehen. Das bildet sich durch verschiedene Erfahrungen, Vorbilder, aber auch das Temperament/den Charakter des Kindes.

Jedenfalls ist ein Kind auch eine gute "Methode", seine Schwächen zu überwinden!! Denn mangelndes Selbstbewusstsein kann man bearbeiten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz darauf an, wie sich der Elternteil vor dem Kind verhält. Nehmen wir ein Beispiel: Spinnen. Schreit die Mutter oder der Vater wegen diesen Viechern, wird das Kind es mit Sicherheit auch übernehmen, da es ja von kleinauf lernt, dass Spinnen laut des Elternteils ekelig sind. Oder Seegras - schreit die Mutter oder der Vater, wenn er im Urlaub im Meer auf Seegras tritt, wird das Kind auch Angst davor haben, da die Eltern es ja auch schreien, wenn sie da reintreten. So kann man das ganze auch auf Selbstbewusstsein beziehen. Die Eltern lernen dem Kind ja was richtig und was falsch ist. Verhalten allerdings schon die Eltern sich falsch vor dem Kind, kann man davon ausgehen, dass das Kind sich einiges davon abgucken wird, weil es das so gelernt hat. In der Pubertät entwickeln die Kinder aber meist dann doch noch ihren eigenen Charakter, da kann sogar die Angst vor Spinnen oder ähnlichem verloren gehen, da es allemöglichen Interessen haben kann. In diesem Alter sind ja auch nicht mehr nur die Eltern um das Kind rum, sondern die ganze Gesellschaft, wie Lehrer, Schüler, andere Leute auf der Straße uvm.

vlg. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verhalten der Eltern wird von den Kindern als Vorbild betrachtet und imitiert, zumindest bis zur Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazykitty1990
19.06.2011, 12:55

Grad erst deine Antwort gelesen, ist fast, wie meine eben gegebene.^^

0

ich hab das leider auch von meiner mutter übernommen, muss aber nicht unbedingt sein, mein bruder ist sehr selbstbewussst, ich leider nicht. man kann da bestimmt in der erziehung was tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erziehung ist liebe und VORBILD.

thematisiere deine 'defiziete' und deinen wunsch, dass es deinem kind anders ergeht.

denn du kannst dich nichtmehr ändern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kind verpfuschen kann jeder. Aber eine Mutter, die selber wenig Selbstbewusstsein hat, kann durch ihr Kind an Stärke gewinnen, indem sie im Interese ihres Kindes ihre Ängste überwindet und sich dem Leben stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Backniete
19.06.2011, 10:31

Sehr gut! :-)

0

Was möchtest Du wissen?