Richtgeschwindigkeit auf Deutschlands Autobahnen überall gleich?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Richtgeschwindigkeit ist auf allen deutschen Autobahnen und autobahnähnlichen Straßen außerorts ohne Tempolimit bei 130 km/h, sie kann aber auch lokal mit einem entsprechenden Schild (quadratisch mit blauem Grund und Zahl in weißer Schrift) auf z.B 100 km/h abgesenkt werden. Die Überschreitung der Richtgeschwindigkeit ist keine Straftat oder Ordnungswidrigkeit, kann aber bei einem Unfall den du nicht verursacht hast zu einer erhöhten Teilschuld führen.

Die deutsche StVO gilt für alle Bundesländer, die zu Deutschland gehören ;-)

Demnach gilt auf deutschen Autobahnen keine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung, sondern nur eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h - da heißt, Du solltest 130 fahren, Du darfst aber so schnell oder langsam fahren, wie es die Verkehrssituation es ermöglicht oder erfordert.

Es gibt natürlich lokale Geschwindigkeitsbegrenzungen - und gelegentlich (selten) auch ausdrücklich ausgeschilderte andere Richtgeschwindigkeiten.

Überall gleich ist sie nicht, aber wenn nichts Anderes gild gild deutschlandweit (also auch in Bayern) die Richtgeschwindigkeit von 130Km/h.

Diese Richtgeschwindigkeit gild auch nicht nur auf Autobahnen sondern auch auf Strassen deren Fahrtrichtungen durch bauliche Einrichtungen voneinander getrennt sind (bei Hans ist noch eine kleine Erläuterung dazu) oder wenn für beide Fahrtrichtungen mindestens 2 Fahrspuren vorhanden sind.

Ja, die Richtgeschwindigkeit ist überall gleich in Deutschland wenn nix anderes angegeben ist und liegt bei 130 km/h. Ansonsten gilt das was auf den 4eckigen blauen Schildern mit weißem Rand steht.

Wenn keine ausdrückliche Geschwindigkeitsbeschränkung besteht, gilt die Richtgeschwindigkeit. Das gilt in ganz Deutschland auf vierspurig ausgebauten Straßen mit Mittelstreifen.

bei Unfällen mit mehr als 130/km/h musst du immer mit einer Mitschuld rechnen.

auf 2-spurigen denn nicht?

0
@DerHans

Der Kommentar war wohl hierzu gedacht:

Das gilt in ganz Deutschland auf vierspurig ausgebauten Straßen mit Mittelstreifen.

Es ist dann ganz egal ob es das gibt oder nicht. Auf 2-Spurigen dessen Fahrtrichtungen mittels baulichen Einrichtungen getrennt sind (eigentlich sogar bereits bei baulicher Trennung, aber so manch ein Richter war nicht genügend der deutschen Sprache mächtig, urteilte falsch und nun wurde dies geändert) oder auf 4-Spurigen ohne dass die Fahrtrichtungen durch bauliche Einrichtungen getrennt sein müssen.

0

Mit 4 spüren ist die eigene Fahrbahn sowie die Gegenfahrbahn gemeint.

0

die Richtgeschwindigkeit beträgt 130 kmh und gilt für alle Autobahnen in DE, wo keine Vmax-Schilder gibt, kannst du Gas geben soweit dein Auto das aushält

letzteres besonders hervorzuheben: denn bei 180 fliegen mir sowieso die Radkappen um die Ohren...

0

Richtgeschwindigkeit gilt überall gleich, ja!

Aber wenn es KEINE Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, kannst Du auf der Autobahn vollgas geben! Trotz Richtgeschwindigkeit! Das ist ja NUR eine Empfehlung!

Es sei denn, die Umstände lassen dieses nicht zu (Wetter, Stau, .....).

Die ändert sich ständig mal  sind 130 erlaubt mal nur 100 oder weniger 130 ist eher nur kurzfristig erlaube! rechne mal aus wie lange dein  brems weg ist  bei der Geschwindigkeit  kracht es recht schnell da du kaum genug platz zum bremsen haben wirst!Außerdem    sind  jetzt viele urlaluber auch wieder unterwegs da in  NRW zb   heute erst die Sommerferien angefangen haben!

Das ist nicht die Richtgeschwindigkeit was du meinst. Das ist das Tempolimit. Die Richtgeschwindigkeit ist eine Geschwindigkeitsempfehlung (Nämlich 130 km/h) an die man sich richten kann, wenn kein Tempolimit gilt.

1
@Vando

Stimmt habe mich eher auf das Tempolimit bezogen da  das die 130 aufhebt!

0

Er fragt nach der RICHTGESCHWINDIGKEIT! Nicht nach Geschwindigkeitsbegrenzungen!

Die Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen ist überall gleich! 130

Natürlich gilt diese nicht, wenn Verkehrszeichen eine niedrigere Geschwindigkeit vorschreiben!

1

Richtgeschwindigkeit ist in ganz Deutschland gleich.

Wie du Knallgas gibts, weiß ich nicht, aber ja, wenn alle Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgehoben sind, kannst du deinem Baby die Sporen geben, da ja, wie erwähnt, in Deutschland auf der Autobahn eine Richtgeschwindigkeit gilt. 

Sei aber aufmerksam, es gibt wahrscheinlich mittlerweile mehr beschränkte Bereiche als Freie.

Die Richtgeschwindigkeit auf bundesdeutschen Autobahnen gilt überall und zu jeder Zeit. Ausnahmen sind selbstverständlich ausgeschilderte Tempolimits oder Baustellen.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass du etwas missverstanden hast. Die Richtgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h und ist weder ein Verbot, noch ein Gebot. Es ist nur ein Richtwert. Dort wo es keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt, kannst du theoretisch so schnell fahren, wie du willst, also auch 400 km/h, falls du ein Fahrzeug besitzt, was dieses Tempo erreichen kann.

Es gibt allerdings nur sehr wenige Autobahnteilstücke in Deutschland, wo das möglich ist. Entweder gibt es Tempolimits oder der Verkehr lässt solch hohes Tempo nicht zu. Und ob es sinnvoll ist, zu rasen, ist auch eher in Frage zu stellen.

nicht nur in bayern , das gilt auch in franken und schwaben !

im rest von deutschland sowieso hundertdreißig . also schneller als lkw sollt ma scho fahrn .

Was möchtest Du wissen?