Rhodesian Ridgeback halten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also mein bruder geht keine 5h am tag mit dem rr. morgens und mittags die normalen "gassirunden" (ca. eine halbe stunde) und nachmittags halt die ausgiebige runde die je nach wetter auch mal 2,5h dauern kann. 

so ein grosser hund sollte gut erzogen sein (hundeschule ist da ein muss). der rr meines bruders ist ein familienhund, liebt kinder über alles, bellt fast garnicht und ist wasserscheu. die spaziergänge bei regen fallen entsprechend kurz aus weil es ihn nach hause zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Reitlehrerin hat eine RR hündin. Die ist immer dabei, wenn sie unterrichtet und läuft auch am Pferd mit. Ich finde den Hund sehr nett. Freundlich, verträglich. Etwas königlich. Und sie liebt die Wärme. Im Winter ist sie darum meist gut eingepackt.

Aber meine RL betont, dass es schwierige Hunde seien, von Herkunft her. Distanzierte Hunde. Sie müssen ja einen Löwen stellen, dürfen ihm aber nicht zu nahe kommen.  Jedenfalls sagt sie, dass jemand, der einen RR will, sich mit den Eigenarten der Rasse beschäftigen muss.

Aber, wie gesagt, diese RR Hündin ist freundlich und nett.

Aber auch die RRs, die mir ab und zu im Feld begegnen, sind alle freundlich. Zu mir und zu meinem Hund. Aber vielleicht werden auch sie kenntnisreich behandelt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was macht man mit einem Ridgeback... hm.... also unsere, 3 Jahre alt, Hündin, liegt entweder im haus oder im Garten rum, oder ärgert die Katze bzw lässt sich ärgern. Ansonsten geht sie morgens 1-1,5 Stunden mit dem Kumpel (ein Aussi) spielen und nachmittags nochmal 2 Stunden. Ansonsten kann sie immer in den großen Garten, was sie aber auch nur zum in der Sonne rumliegen nutzt. Wenn der Hund einen Spielkameraden hat und mit dem Rumfetzt muss man gar nichts tun. Meine Mutter fährt immer nur zum Hundetreffen auf ne große Wiese und wartet, nach einer Stunde ist der Hund fix und alle. 5 Stunden am Tag finde ich hart übertrieben, das schafft ein normaler Erwärbstätiger nicht und das muss auch nicht sein. 

Charakter... lustig. Und distanziert. Keine Schmusehunde, sie sind zwar gerne in der Nähe und haben alles im Blick, wollen aber nicht 24h den Bauch gekrault bekommen werden. Recht souverän, aber erst recht spät reif. Unsere wird jetzt erst langsam erwachsen, das sollte man (auch bei der Erziehung) bedenken. Unsere rennt sehr gerne herum, v.a. auf Sand geht sie ab. Läuft zudem sehr schön am Rad und am Pferd. RR wollen laufen und fetzen, also entweder mit zum Radfahren/Joggen/Ausreiten nehmen oder einen guten Kumpel besorgen der auch gut rennt. Die meisten RR haben Aussis als beste Freunde wie ich oft höre :D Sind ja auch sehr lauffreudig die Aussis. 

Eine Hunderasse, die man mögen muss, finde ich. Sind sehr speziell im Charakter, aber ich will meine nicht mehr missen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleich vorneweg.

Ein Ridgeback IST KEIN PUDEL!

Ein RR verdient, genauso wie jeder andere Hund auch, genügend Auslauf - sowohl Strecke, als auch Dauer. Entsprechend seines alters variiert das natürlich.

Aber grundlegend sollten Mindestens 1-1,5h morgens, 3h mittags, 1-1,5h abends + zwicshendurch Trainig und Spiel sein.

Grüße

Ein RR-Sitter :)

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilliygirl
14.06.2016, 17:59

Es wurden doch nur Rassen aufgezählt... Muss man doch nicht gleich so mit dem das er kein Pudel ist reagieren... Wenigstens 1. der mal keine Vorurteile gegenüber eines Pudels hat...

0

Was möchtest Du wissen?