Rheuma mit 15 bei mir diagnostiziert... Was nun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst einen internistischen Rheumatologen keinen orthopädischen. Mit 15 bist du so an der Grenze zwischen Kinderrheumatologen und einem für Erwachsene. Da es aber leider lange dauert bis du einen Termin bekommst, würde ich eher zu einem für Erwachsene raten. Das könnte eine lange Zusammenarbeit bedeuten. Mit rheumatologischen Medikamenten meint die Orthopädin eine Basistherapie. Diclo ist nur ein Schmerzmedikament. Sie könnte dir zwar auch Cortison verschreiben was meist sehr schnell hilft, aber eine richtige Basistherapie ist die Sache eines internistischen Rheumatologen. Da gehört mehr dazu als nur hin und wieder Cortison. 

Dass was im Blut gemessen wurde heist Rheumafaktor.

Ein possitiver Rheumafaktor muss nicht heissen, das eine Rheumaerkrankung vorliegt!

Im Falle das du wirklich Rheuma hast, wurden dir auch die Falschen Medikamente verschrieben. Diflo ist eine Schmerz/ Entzündungshemmer.

Ebenfalls kässt die "Untersuchung" der Ärztin zu wünschen übrig.

Traumeel ist gut.

Sprich mit deiner Mutter, das sie dich unbedingt zu einem Rheumatologen anmeldet! So bald wir möglich!

Es gibt verschiedene Arten von Rheuma. Ebenso verschiedene Behandlungen.

Wenn dan bei dir wirklich Rheuma diagnostiziert wird, kann der Rheumatologe eine gezielet Behandlung ansetzen.

Hilft Cefuroxim auch gegen Erysipel?

habe Entzündung im Knie und Bein nach Sturz schon seit dem 17.11. Knie rot und dick und Bein auch dick. Ärzte in Urlaub. habe das Cefuroxim noch da, an sich vorher schon mal verschrieben worden wg. Atemwegsinfekt. Ist es auch wirksam gegen mögliches Erysipel? Und 2. spritze ich mir innohep, das ich auch verschrieben bekam gegen mögliche Thromose, auch diese Ärztin ist aber in Urlaub noch bis nächste Woche. Fühle mich fiebrig und krank, Knie heiss und rot und dick. Bein dick, trage Stützstrümpfe jetzt. Nehme jetzt auf gut Glück die 500 mg Cefuroxim morgens und abends ein. Da steht, dass es auch gegen Weichteilentzündungen ist.

...zur Frage

Schmerzen in Schulter, Knie und Fingergelenke?

Hallo,

ich weiß, am besten sollte ich zum Arzt gehen usw... aber vielleicht hat ja jemand schon mal die gleichen Symptome gehabt...?

Ich habe nur auf der linken Seite Schmerzen im Knie (teilweise lässt es sich nicht so gut abknicken wie normal, oder beim Belasten generell), in der Schulter (je nach Bewegung) und im Handgelenk und in den Fingern (wie versteift)...aber eher nur morgens verstärkt. Wenn ich eine Diclophenac bzw. voltaren Tablette nehme, wird es nach einer Zeit besser. Jemand eine kluge Idee?

...zur Frage

Rheuma und Arthrose

Hallo, ich habe seit 2006 Rheuma und nehme dementsprechend meine Medis, MTX und Kortison. Seit anfang des Jahres merke ich aber immer mehr mein rechtes Knie, es schmerzt und wird auch dick. Die Schmerzen wurden immer schlimmer. Mein Hausarzt hat mir 3x Kortison gespritzt und mir danach eine Überweisung zur Nuklearmedizin gegeben, da sollte eine RSO gemacht werden. Termin aber erst "ule Pingsten", da hab ich dann nochmal angerufen und habe der Frau bei der Anmeldung meine Situation erklärt und Sie meinte das Krebspatienten vorgehen und ich als "nur Rheumapatientin" halt abwarten muß. Habe Ihr erklärt, das ich gerade meine Schwager an Krebs verloren habe und keiner mehr Verständniss als ich dafür habe, aber eben auch ich habe Schmerzen. Am nächsten Tag konnte ich kommen. Es wurde eine 2-Phasen Sintigraphie gemacht und der Arzt dort hat eine Retropatellaarthrose im re. Knie festgestellt. Meine Schmerzen werden immer mehr, vorallem bei Ruhe, mein Hausarzt hat mir jetzt ein Opiat verschrieben das ich gegen die Schmerzen nehmen soll, nur hilft es leider garnicht. Mehr kann man nicht machen sagt er. Mittlerweile zieht sich der Schmerz so in die Wade, das ich schreien könnte. Weiß jemand einen Rat? Schonmal vorab, Danke

...zur Frage

Sehr wiicchhhtttigg?

Ich habe schon seit mehr als 2 Jahre Probleme mit meinen Knien. Ich habe so Schmerzen immer...Ich bewege mich sehr viel mache jeden Tag ein effektives Full body 30 min Workout und schone mich auch viel..Ich war schön beim röngteb..in einer Tagesklinik...in der Tagesklinik hat mir die Ärztin einreden wollen...das ich nichts habe..das ich simuliere...mein linkes Knie war angeschwollen und sehr warm...Ich habe immer noch ein leichtes angeschwollenes Knie und Schmerzen..Alles war vor ca 4 Wochen.. Ich habe schon Wochen voher Tabletten bekommen aber die helfen langsam auch nicht mehr ....Ich habe so ziehende Schmerzen....wenn ich etwas warmes darauflege geht es dann...Ich hab seit gestern wieder so schlimme Schmerzen...

Gibt es da so Krankengymnatik in den Spitälern...??

...zur Frage

Kann Kortison sich kristallisieren?

Hallo :)
Also am Montag war ich in Tübingen in der Rheumatologie weil ich seit einem Jahr so schmerzen im Knie habe und keiner wusste was los ist. (Bin 22)
Diagnose: Rheuma. Welche Art weiß ich jetzt leider nicht mehr aber auf jeden Fall was eher selteneres. Die haben auch Kortison ins Gelenk gespritzt und ein bisschen von der Entzündung rausgeholt.
Jetzt zu meiner Frage: kann sich Kortison kristallisieren? Weil seit Dienstag knackst das voll im Knie und von den Schmerzen ist es auch nicht besser geworden.

...zur Frage

Rheuma Lipotalon gespritzt

Hallo, ich, w. 51 habe Rheuma und Osteporose. Zur Zeit habe ich einen Entzündungswert von 1,10. Nehme aber täglich 5mg Kortison und 200mg Celebrex. Habe dicke Finger, einen Tennisarm und ein schmerzendes dickes Knie. Gestern war ich beim Doc, mein Ellenbogen ist dick und meinKnie schmerzt wie dumm. Habe eigentlich gedacht, das das Knie mal geröngt wird aber er hat mir eine Spritze mit 3ml Lipotalon gespritzt und hat alles auf Rheuma geschoben. Heute nun ist mein Ellenbogen immer noch dick, mein Knie schmerzt immer noch wie doof und meine Finger tun auch noch weh. Kann mir jemand sagen, was ich davon halten soll? Vielen Dank schonmal, Inilie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?