Rheuma & Bauchschmerzen?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Wenn deine Schmerzen nicht von den Medikamenten kommen, dann kann es nicht vom Rheuma sein.

Viele Rheumakranke führen zeitweise ein Schmerztagebuch. Hast du eines bekommen oder sollst du nur einfach deine Schmerzen notieren? Wenn nicht, dann hilft dir vielleicht dieser Link weiter:

http://www.sandoz.at/assets/content/de/sandoz_oesterreich/Service/Schmerztagebuch.pdf

Ich habe damals mein Schmerztagebuch selbst zusammengestellt. Da ich sehr peniebel bin haben mir die heruntergeladenen nicht gereicht.

Ich habe dann das Beste genommen und noch etwas erweitert. Nicht nur die Schmerzstärke ist entscheidend, sondern auch welche Art von Schmerzen du hast. Dazu kommen auch noch Angaben über die Medikamente an dem Tag.

Hast du schon mal daran gedacht, dass es mit der Gebährmutter zu tun haben kann? Du solltest mal zum Frauenarzt gehen, vielleicht zeigt sich dort etwas.

Ich wünsche dir alles Gute und noch viele schmerzfreie Tage!

Gruß Lirin

swaghipsteryolo 29.06.2013, 20:37

ja, ich soll jetzt ein schmerztagebuch über die bauchschmerzen führen, bis ich in 2 wochen zum arzt geh.

0
swaghipsteryolo 29.06.2013, 20:38

bei ultraschall haben die gesagt, dass meine gebärmutter schief ist, aber sie meinten das sei nicht weiter schlimm?! o.O

0
swaghipsteryolo 29.06.2013, 20:38

bei ultraschall haben die gesagt, dass meine gebärmutter schief ist, aber sie meinten das sei nicht weiter schlimm?! o.O

0
Lirin 30.06.2013, 11:18
@swaghipsteryolo

Eine schiefe Gebährmutter kommt ziemlich häufig vor und macht normalerweise keine Probleme.

Hast du in letzter Zeit deine Rheumamedikamente gewechselt? Vielleicht kommen daher die Schmerzen, durch eine Unverträglichkeit.

Auch Probleme mit dem Darm könnten daran Schuld sein.

1
swaghipsteryolo 30.06.2013, 22:51
@Lirin

nein, nur das mtx wurde abgestellt, & eine geringere dosierung wegen den bauchschmerzen.

0
swaghipsteryolo 30.06.2013, 22:52
@Lirin

nein, nur das mtx wurde abgestellt, & eine geringere dosierung wegen den bauchschmerzen.

0
swaghipsteryolo 30.06.2013, 22:53
@Lirin

nein, nur das mtx wurde abgestellt, & eine geringere dosierung wegen den bauchschmerzen.

0

Hi swaghipsteryolo,Rheuma ist eine Erkrankung des Gefäss-Binde-Gewebes und kann auch dieses im abdominales Raum betreffen.Würde Deine Ansicht bei uns im KH äussern und Diagnose.Massnahmen in Richtung Rhematologie erbitten.LG Sto

swaghipsteryolo 29.06.2013, 20:45

ja, geh ja nun in 2 wochen stationär & dort wollen sie herraus finden, ob es von den medikamenten kommt, oder ich allergisch gegen iwelche lebensmittel bin oder was anderes halt. & bis dorthin muss ich ein scherztagebuch führen. ich hab die bauchschmerzen ja schon länger ca. 2 monate & gestern kam es zum ersten mal vor, das ich erbrechen musste, sollte ich mich jetzt sofort beim arzt melden, oder kann es sein, dass ich ''nur was falsches gegessen'' hab?!

0
stonitsch 30.06.2013, 10:56
@swaghipsteryolo

Hiswaghjipsteryolo,die Führung eines Schmerztagebuches ist vernünftig;Das ist die Frage,ob Du nur was falsches gegessen hast.Sind die Beschwerden nach dem Erbrechen verschwunden?Gute Besserung und Danke für Deine Nachricht.LG Sto

1
swaghipsteryolo 30.06.2013, 22:50
@stonitsch

na ich hab danach ca, 2h geschlafen, & danach probiert was zu essen & es blieb drinne, aber die schmerzen waren noch da, aber etwas weniger als vorher.

0

Hallo,

welche Untersuchungen hat der Hausarzt außer des Ultraschalls noch gemacht? Wurden Entzündungswerte bestimmt? Weiblich, oder Männlich?

GruenerDendrit 19.06.2013, 15:36

Habe mir deine letzten Fragen angeguckt. Weiblich .. Blut & Urin waren im Normbereich

Welche Stelle ->genau<- schmerzt dir? Irgendwoanders noch?

0
swaghipsteryolo 19.06.2013, 15:37

entzuendungswerte waren ok, etwas erhoert, aber durch mein rheuma. weiblich. waren nicht beim hausarzt, der darf kein ultraschall bei kindern (bin 14) ,achen & hat uns in die Uni geschickt, weil der nicht mehr weiter wusste ..

0
GruenerDendrit 19.06.2013, 15:45
@swaghipsteryolo

Dünndarm und Magen, also oberhalb des Bauchnabels. Hast Du Sodbrennen? Wurde eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) ausgeschlossen? Druckschmerzen lediglich im Unterbauch? Auch ausstrahlend? Auch was arrive ansprechen möchte, eine LI (Laktoseintoleranz), verträgst du Milchhaltige Spreisen? Wie sieht es mit Gluten aus? Wurde da auch schon ein Test gemacht?

PS: Diagnosen übers Internet sind schlichtweg unmöglich. Man sollte dies immer mit dem Arzt absprechen, was du ja auch alles getan hast.

0
swaghipsteryolo 19.06.2013, 16:50
@GruenerDendrit

nein, kein sodbrennen oder öfteres aufstoßen oder blähungen .. ja, aber auch unterhalb des bauchnabels. es ist immer unterschiedlich, mal ist auch auch wieder ganz weg, & dann kommt es plötzlich wieder. Gastritis wurde nicht ganz ausgeschlossen, weil ich nehme ja das Ibuprofen, sollte es dieses wochenendghech weg lassen, hatte aber immer noch bauch schmerzen, dann sollte ich auch mein bauchnabelpiercing raus nehmen was ich schon relativ lange hab & schmerzen wurden nicht besser. ja, meine mum hat mir mal einen gluten freien riegel mit gebracht, den sollte ich essen & bekam danach wieder krämpfe & LI schließe ich echt aus, weil wenn ich Kakao trinke oder Eis esse, kommen nur manchmal diese Krämpfe. Die Test sollen alles waehrend des KH-Aufenthalts gemacht werden, genauso wie eine Magenspieglung.

0
GruenerDendrit 19.06.2013, 17:39
@swaghipsteryolo

Hallo,

hinter dem Bauchnabel liegt der Dünndarm. (Beim Erwachsenen jedenfalls) Oft wird fälschlicherweise behauptet, dass dort der Magen liegen würde. Im Norm-Fall liegt dieser aber nicht dort. (Außer der Magen ist sehr gefüllt, dann schiebt er sich aber hinter den Darm.

Jetzt wüsste ich leider auch nicht was ich noch dazu schreiben könnte, denn über das Internet fehlen die geeignet Diagnosemethoden ;-)

Ich wünsche dir trotzdem alles Gute und Gute Besserung

0
swaghipsteryolo 19.06.2013, 20:01
@GruenerDendrit

hm.. danke. ich weiß dass man im internet schwer diagnosen finden, ich wollte ja nur eure meinung dazu wissen.

0

rheuma hat nix mit bauchschmerzen zutun ... falls du die beschwerden immernoch  hast lass dich doch mal auf morbus chron testen :)

Bei Rheuma hat man keine Bauchschmerzen - höchstens von falschen Medikamenten. MTX hat bei mir Lungenentzündung ausgelöst.  Ebenso zusammen mit Cortison immer Magen-u.Darmbeschwerden.

Frag mal den Rheuma-Doc nach Biological.

Was möchtest Du wissen?