Meinung des Tages: BVB-Deal mit Rüstungskonzern - sind derartige Geschäfte moralisch vertretbar?

Das Ergebnis basiert auf 199 Abstimmungen

Ich finde es moralisch okay, da... 62%
Ich finde solche Deals moralisch verwerflich, weil... 25%
Andere Meinung und zwar... 14%

62 Antworten

Andere Meinung und zwar...

Mir ist das total egal, wer Sponsor ist.

Es würde mich nerven, wenn das Logo optisch überhaupt nicht auf das Trikot passt.

Aber ansonsten können Vereine Sponsorenverträge führen, mit wem sie wollen. Die Hauptsache ist doch sowieso, dass das Geld stimmt.

So ist das nun mal in der Geschäftswelt und wir Außenstehende haben darauf sowieso keinen Einfluss.


hasn012  04.06.2024, 11:24

Great

0
Andere Meinung und zwar...
Sind Sponsorendeals dieser Art moralisch vertretbar?

Beim Fußball gehts doch sowiso nur ums Geld. Wo hatte denn da bitte Moral jemals was zu sagen ?

Ob die jetzt mit Nestle, Rheinmetall, Monsanto, Volkswagen oder sonstwas auf dem Triko rumlaufen ist doch völlig egal.

Denkt ihr, dass diese Sponsoringdeals den Unternehmen & Vereinen eher nützen oder schaden?

Also die Vereine kriegen verdammt viel Geld von den Sponsoren also ich glaube das nützt jetzt eher und die Unternehmen können das ja eh absetzen und machen effektive Werbung.... win-win

In welchen Fällen sind moralische Bedenken bei derartigen Partnerschaften angebracht?

Moralische Bedenken sollte man beim Fußball lieber zuhause lassen... da wirste nicht fertig.

Wo zieht Ihr persönlich Eure Grenze? Ab wann unterstützt Ihr einen Club oder ein Unternehmen nicht mehr?

Mir ist das egal.. ich gehe nicht ins Stadion und Fan Artikel kaufe ich auch nicht. Wenn ich lust hab mir ein Spiel anzusehen dann tue ich das, Moral spielt da keine Rolle.

Wie politisch darf Fußball / Sport sein?

Sport hat überhaupt nicht politisch zu sein.

Ich finde es moralisch okay, da...

Ich finde das voll okay, im Fußball geht es schon lange nicht mehr um Moral, es geht nur noch um Geld und wenn der Sponsor gut zahlt dann nimm diesen doch. In anderen Ligen, ist es doch auch schon lange so, dass bei Sponsoren nur aufs Geld geschaut wird und nicht auf die Moral. Somit kann da auch der Deutsche Fußball mitziehen um z.B. auch international mitzuhalten.
Ich meine Stuttgart hat einen französischen Wettanbieter auf der Brust, als VfB Fan natürlich erstmal unschön, da man genug Sponsoren hätte, die auch aus Stuttgart kommen. Am Ende zahlt dieser Sponsor aber wesentlich und somit nimmt man auch diesen.

Ich finde es moralisch okay, da...

Da es heute in vielen Bereichen nur noch um Geld geht und nicht um Moral ist es kein Problem. Rheinmetall ist n Rüstungskonzern, ja, aber dennoch nur ein Unternehmen das etwas produziert. Alkoholwerbung wird ebenso gebilligt.

Diese Sponsoringdeals werden den Vereinen nützen, immerhin gibt es Geld.

Ich hab da keine grenze. Mir ist es egal.

Es gibt keine Bereixhe wo ich ein sponsoring grundsätzlich ablehnen würde. Egal ob Genussmittel, Rüstungsindustrie, Gastronomie oder ähnliches.

Sport sollte Politisch neutral sein. Es soll unterhalten und nicht dazu beitragen um in irgend einer Weise Menschen Politisch zu beeinflussen oder ähnliches.


gutefrage 
Beitragsersteller
 29.05.2024, 11:02

Danke für Deine Antwort.

1
Ich finde es moralisch okay, da...

Es ist ok. Ein rüstungsbetrieb sorgt ja auch für die eigene verteidigungsfähigkeit.

dadurch wird gewährleistet, das auch in zukunft noch eine championsleague stattfinden kann.


hartmutschoen  30.05.2024, 14:23

Beides dient ja nur der Verteidigung - wie passend.

0