Rheinland-Pfalz - Kostenübernahme Diagnostestellung Asperger - Sozialamt hat Antrag abgelehnt - Was tuhen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Sozialamt hat damit nichts zu tun.

Ich bekam alle nötigen Diagnosen von meiner Krankenkasse bezahlt.

Diese wurden jeweils von Psychiatern mit Fachrichtung "Autismus und AD(H)S" gestellt.

Einen Feld-Wald-Wiesen-Psychiater oder gar Psychologe kannst du vergessen.

Interessant finde ich, dass das Institut meint, die Krankenkasse würde die Diagnose-Kosten nicht übernehmen.
Was ist das denn für ein Institut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richard30
15.01.2016, 12:13

Die nennen sich selbst Team Authismus (http://www.team-autismus.de/). Mir wurde das empfohlen.

Es gibt bei mir in der Gegend kaum Ärtze für diese Richtung und die es gibt sind hoffnungslos überbelegt.

0
Kommentar von kiniro
15.01.2016, 21:37

Danke fürs Sternchen :)

0

Du kannst das von einem richtigen Arzt diagnostizieren lassen. Dann übernimmt es sicher auch die Kasse. Geh doch zu Medizinern. Warum zu einem Institut? Wenn der Arzt das sagt, dann glaubt es auch die Kasse. Das ist meine Laienantwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Arzt es für nötig hält, eine Diagnose zu stellen, müsste es eigentlich die Krankenkasse übernehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also am besten gehst du damit zum Arzt. Der verweist dich zu einen Spezialisten, den die Kasse zahlt. da viele Ärzte kaum Ahnung von Autismus haben, würde ich dir empfehlen, am besten bei Möglichkeit gleich zu einem Psychiater. Ansonsten fang beim Hausarzt an, der verweist dich auch weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?