Rhabarberkompott so zubereiten, dass er nicht zu sauer ist und auch den Kindern schmeckt

4 Antworten

Also ich koche dieses hier immer nach: http://rhabarber.biz/rhabarbersaft/ Das ist zwar ein bisschen langatmig sich anzuschauen, aber dann aknn man wenigstens gut mit schrreiben. Nur dass ich noch mehr Zucker rein geben....ohne viel viel zucker geht auch das saure nicht weg. und zum Schluss zum essen noch ordentlich Vanille-Soße über den Kompott gießen, dann ist nichts mehr sauer, auch wenn gesund anders ist :D

Ich mache immer Vanillezucker und normalen Zucker beim Kochen dazu, damit es nicht so sauer ist. Und meistens bereite ich auch gleich eine Vanillesoße zu und diese gieße ich dann über das Rabarberkompott drüber. Da wird jede Schüssel leer. Vanillesoße wirkt Wunder, auch bei Apfel- und Birnenkompott (gekocht).

Ich rühre immer Vanillepuddingpulver drunter: Ein Päckchen/eine Mini-Tüte (= so ca 2-4 Teelöffel) mit gaaaaaaaanz wenig Wasser verrühren, sodass es ein dickflüssiges Gepampe wird = darf nicht flüssig sein! Das dann unter den Kompott rühren: lecker lecker! Hat mir als Kind schon geschmeckt!

Was möchtest Du wissen?