Rezeptfreies Codeinum vergleichbar mit rezeptpflichtigen Codein?

4 Antworten

Codeinum Phosphoricum ist verschreibungspflichtig und der Wirkstoff drin ist Codein.

Wie Du selbst ja weißt ist es mißbrauchsfähig, also pass am Besten auf. Für die Entwöhnung wünsche ich Dir aber alles Gute (klang für mich so, wenn Du sagst, dass Du Entzug schiebst.

Was hier anderweitig ja schon erwähnt wurde sind die nicht verschreibungspflichtigen Dilutionen... Aber auch da ist Codein der Wirkstoff... Wird nciht so recht gegen den Entzug helfen, schätze ich.

Wirkungsvolles Codein unterliegt in Deutschland immer der Rezeptpflicht. Hier handelt sich es um ein homöopathisches Mittel, welches kein verwertbares Codein enthält. Dieses Mittel würde dir nicht helfen.

Christianwarweg hat es schon angedeutet, rezeptfreies Codeinum enthält zwar Codein, aber in so geringen Mengen wie du es dir kaum vorstellen kannst.

Du könnstest 50 Flaschen davon leeren und würdest noch nicht einmal ansatzweise etwas merken, geschweige denn gegen Entzugserscheinungen von Fentanyl und Bupre helfen.

Gruß Chillersun

Och mann, jetzt hast du den Placeboeffekt kaputt gemacht. Ich hab es extra nicht deutlicher ausgedrückt. :P

1

Wird codeinhaltiger Hustensaft noch hergestellt (Actavis Cough Syrup)?

Ich lese bei verschiedenen Nachrichtenagenturen, dass die Produktion des codeinhaltige Hustensafts von der Firma Actavis eingestellt wurde, finde aber im Internet (nicht in Deutschland, aber von seriösen (?) ausländischen Anbietern) haufenweise Ergebinsse. Heißt das, dass es sich um gefälschte Medikamente handelt, es immer nich produziert wird oder es sich um Restbestände handelt?

...zur Frage

Codein-Sucht?

Hallo(:

Ich nehme zur Zeit Codein-tropfen wegen Husten. Die sollte man zwar eigentlich nur Nachts nehmen, ich habe sie aber schon 2 oder 3 mal auch Morgens und Nachts bzw. Abends vor dem schlafen genommen (Arbeiten bzw. Tests in der Schule und Husten vertragen sich ja nicht sooo gut).

Jetzt frage ich mich , ob das süchtig machen kann. Also ich habe jetzt keine besonderen Veränderungen gemerkt außer , dass ich extrem gereizt und unruhig bin. Aber das muss nichts damit zu tun haben.

Was ich sagen will, ich habe keine Entzugserscheinungen oder so. Es würde mich einfach nur interessieren.

Danke (:

...zur Frage

Bioverfügbarkeit einzelner Opiate / Opioide

Guten Abend..

ich hätte gerne eine Art "Liste" einzelner Opioide und Opiate und deren Bioverfügbarkeit bei oraler, nasaler und am besten noch bei rektaler Konsum.

Den intravenösen Konsum .. ebenso i.m. kann man ja außenvor lassen, das kann man sich ja schließlich auch denken.

Interessieren tun mich all gängigen Substanzen aus diesem Bereich.. gerne aber auch aktive Metaboliten ( O-Desmethyltramadol, Nortilidin ) und eher unbekannte Substanzen wie z.B Dermorphin, Endomorphin, MT-45, AH7921, der Hauptwirkstoff von Kratom.

Also wer das ein oder andere ausfindig machen kann oder gar weiß bitte schreiben.. die Liste kann selbstverständlich, von jedem der mag, weitergeführt und / oder vervollständigt werden.

Ich selber habe Opioide und Opiate noch nie i.v, i.m oder rektal konsumiert.

Über Erfahrungen aus 1. Hand würde ich mich ebenfalls sehr freuen, auch gerne als Privatnachricht :)

Ich danke euch im Voraus und falls man sich nicht mehr schreiben sollte, wünsche ich auch ein frohes ( evtl. euphorisches ? ;) ) Fest !

Liebe Grüße Jay

...zur Frage

kann man an codein sterben (Codein+sprite)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?