rezeptfreie schlafmittel + angstloeser (beruhigung)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Baldrian-Dragees, Bachblüten-Notfalltropfen. Lass die Finger von Schlafsternchen (die klingen so harmlos und sind wirklich übel) und Johanniskraut (massives Interaktionspotential in der Leber, so dass z.B. die Pille nicht mehr zuverlässig wirkt). Schlaf- und Nerventee (z.B. Sidroga) wäre auch ein Versuch. Ich würde allerdings bei länger andauernden Beschwerden zum Arzt gehen. (möglichst Psychiater, denn der ist der Spezialist für sowas).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne Passedan Tropfen und Baldrian, das hat meinem Exfreund beim Einschlafen geholfen (sehr unregelmäßige Schichten in der Arbeit).

Deinen Ängsten solltest du vielleicht auf den Grund gehen, es gibt kostenfreie Einrichtungen, die gerne mit dir reden. such einfach mal nach Beratungsstellen im Internet oder ruf eine anonyme Hotline an, wo dir die Standorte gesagt werden können. Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige Homöopathiesche Mittel die sehr gut helfen und weit ungefährlicher sind als diese Hammermedis dies gibt. Hausmittel können auch helfen. Man sollte so gut es geht auf diese Chemikeulen verzichten und ich würd mal alles andere Probieren bevor du dir Tabletten einwirfst (auch Rezeptfreie können "süchtig" machen)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich kann dir lasea sehr empfehlen. das sind kapseln aus lavendel, diese beruhigen und und lösen angst ganz natürlich. johanniskraut würde ich dir nicht empfehlen. es birgt ein thrombosserisiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dysto Logis...homöopathisches Mittel für "nervöse Störungen". Hat bei meienr Tochter gut geholfen. Sie hatte immer so einen "kloß im bauch", Angst vor schulischen situationen und konnte daher oft nicht gut schalfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Vivinox stark" ist sehr gut zum Schlafen. Wenn Du generell etwas zum Beruhigen brauchst, dann hilft bei manchen Menschen auch Hopfen oder Baldrian (als Dragees).

Falls das Problem tiefgreifender ist, dann würde ich zum Hausarzt gehen und mich eventuell zum Psychologen überweisen lassen. Da kann Dir "dauerhaft" geholfen werden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baldrian hilft mir immer, kriegt man überall und in verschiedenen Formen (Tee, Kapseln, etc...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?