Rezeptfreie Medikamente?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Johanniskraut in hoher Dosierung wirkt antidepressiv und ist nicht verschreibungspflichtig. ABER: es zeigt viele Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und wirkt nur bei leichten bis mittleren Depressionen. Außerdem besteht die Therapie von Depressionen nur zum einen Teil aus Medikamenten, der andere ist die Psychotherapie. Eine Depression kann man als Stoffwechselkrankheit des Gehirns verstehen; aber man kann diese Erkrankung nicht eben mit zwei, drei Tabletten therapieren, sondern muß den ganzen Menschen behandeln.

Für Ritalin braucht man übrigens nicht nur ein einfaches, sondern ein Betäubungsmittelrezept.

Fazit: Auch wenn Du das nicht hören willst, eine Depression MUß von einem Arzt behandelt werden. Nicht-Wahrhaben-Wollen hilft nicht, Du kannst Dir auch ein gebrochenes Bein nicht selber wieder zusammennageln.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig bei Depressionen professionelle Hilfe ist. Deshalb kann ich Dir nur raten, geh zum Psychiater und mach eine Psychotherapie. Ich fürchte, allein kriegst Du das nicht hin. Und Medikamente dieser Art würde ich nur auf Rat des Arztes nehmen und nicht auf Empfehlung anderer Betroffener. Sie wirken bei jedem anders und müssen individuell eingestellt werden. Und rezeptfrei gibt es Antidepressiva meines Wissens gar nicht. Und das finde ich auch richtig. Experimentiere, wenn Du wirklich Depressionen hast, nicht allein herum, sondern such Dir unbedingt professionelle Hilfe! Ich hab auch ziemlich lange gebraucht, bis ich so weit war. Doch ich bin heute sehr froh, dass ich den Schritt gemacht habe. Ich weiß jetzt, warum ich die Depressionen bekommen habe und was man (ich) degegen machen kann. Und mittlerweile geht es mir durch Therapien, Antidepressiva und Veränderungen in meinem Leben auch besser.

Das wünsche ich Dir auch! Alles Gute!

Liebe(r) Keksvernichter,

ein Arzt unterliegt immer der Schweigepflicht, ebenso ein Psychotherapeut. Ich empfehle Ihnen also, sich dort hin zu wenden, um eine fachgerechte Behandlung einzuleiten.

Erste Schritte zu einer Psychotherapie:

http://www.gutefrage.net/tipp/erste-schritte-zu-einer-psychotherapie

Methylphenidat (z. B. Ritalin®) ist ein verscheibungspflichtiges Medikament, das unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Es ist nicht zur Behandlung von depressiven Störungen zugelassen.

Viele Grüße

aufgrund möglicher Nebenwirkungen sind Antidepressiva nicht frei verkäuflich, höchstens leichte Beruhigungspillen. Lass Dich in der Apotheke beraten, besser geh mal zum Arzt. Der unterliegt der Schweigepflicht, da bekommt niemand was mit

Ich muss meiner Mom trozdem sagen das ich zum arzt will weil ich nicht auto fahren darf und iwas in der richtung nicht bei uns in der nähe ist... Das immer alle einen bewegen wollen zum arzt zu gehen....

0

Gar nicht. Du kannst den Grad deiner Depressionen nicht einschätzen und die Dosierung kennst du gleich zwei Mal nicht. Geh zum Arzt und lass es dir verschreiben. Der hat auch ne Schweigepflicht. Und wenn du privat bist und nicht willst , dass deine Eltern die Rechnung sehen, geh zur Caritas. Die sind genau fuer sowas da

Doch kann ich. Mittelschwere bis Schwere Depressionen.... Bei leichten hätt ich nicht gefragt

0
@Keksvernichter

Dann lass das vom Arzt bestätigen. Vielleich sind deine nur leichte. Du kennst vielleicht nur das. Geh zum Arzt!

0

Schon mal was von der Schweigepflicht der Ärzte gehört?Ausserdem ist es hochgefährlich,solche Dinge allein und ohne ärztliche Kontrolle zu schlucken..aber dass willst du warscheinlich nicht hören.Mich macht das nur sauer,denn deine Probleme gehn nicht weg von den Pillen,sie unterdrücken sie nur.Ein Arzt kann dir einen Therapie verschreiben,die besser hilft...und nein,GOTT SEI DANK,gibt es diese Art Medizin nicht ohne Rezept.!

Die Probleme gehen von den Tabletten nicht weg, da hast Du recht. Die Medikamente ermöglichen es einem aber erst, sich seinen Problemen zu stellen und daran zu arbeiten. Schönen Abend noch

0
@Erkelenz

@Fragesteller hatte nicht vor,eine Therapie zu besuchen,da es ihr unagenehm ist! Ebenfalls schönen Abend!UND- ich weiß,wovon ich rede^^

0

Selbst wenn Du es so ohne Rezept bekommst, was illegal wäre. Ist es Wahnsinn oder Idiotiie so ein Medikament ohne ärztliche Aufsicht zu nehmen. So etwas nimmt man nicht, wie eine Aspirin. Es hat kann sehr schwerwiegende Nebenwirkungen haben, wie Herzattacken , Schlafstörung und aus Gehinschäden bei plötzliche Absetzen nach Gewöhnung.

Wahnsinnd. Leute gibt es. Nicht zu fassen.

Genauso ist es!

0

du bekommst keine Antid. ohne Rezept und das ist auch gut so.

Was möchtest Du wissen?