Rezepte für Schmelzflocken

1 Antwort

Mal zur Aufklärung: Schmelzflocken Leider wird hier in der Regel einiges durcheinandergeworfen: die meisten Mütter, die Schmelzflocken verwenden bzw. verwnden wollen rühren sie ZUSÄTZLICH in die Säuglingsnahrung. das ist natürlich völlig abzulehnen, ebenso wie die Panscherei mit andern Flocken oder Zusätzen. Mit "Schmelzflocken geben" ist in der Säuglingsernährung die Selbstzubereitung von Säuglingsnahrung mit Vollmilch, Wasser, Zucker, Obstsäften und eben Schmelzflocken gemeint. Bei Einhaltung der genauen Rezeptur unter strengen hygienischen Bedingungen (im Haushalt kaum zu leisten!), jede einzelne Flasche frisch gekocht, ist diese Nahrung auch heute noch eine Alternative, jedoch keinesfalls für ein Neugeborenes, denn sie entspricht, aus heutiger Sicht, einer 2er-Milch. Das Argument "früher sind doch auch alle damit groß und stark geworden" wird leider gerne von Menschen benutzt, die keiner wissenschaftlichen Erkenntnis Glauben schenken wollen bzw. nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen können. "Künstlicher Scheiß" (wie mateesmama schreibt) hin oder her: wenn eine Mutter sich gegen das Stillen entscheidet bzw. aus schwerwiegenden Gründen nicht stillen kann sollte sie ganz sicher eine Pre-Nahrung füttern. Diese kann das gesamte erste Lebensjahr nach Bedarf gegeben werden ohne Gefahr einer Überfütterung oder Fehlernährung. Die häufig geäußerte Vermutung "mein Kind wird nicht satt" entspricht oft einer Fehlinterpretation der kindlichen Bedürfnisse: nicht immer hat ein schreiender Säugling Hunger, und die Packungsangaben sind lediglich grobe Richtwerte für die Trinkmenge. Manche Säuglinge sind mit deutlich weniger Nahrung zufrieden, andere wollen viel mehr (und dürfen es auch bekommen; kein Mensch käme auf die Idee, dem Stillkind nach einer genau bemessenen Menge die Brust zu entziehen...).

Plätzchen Rezepte und Vorschläge?

Hat jemand gute Plätzchen Rezepte?

...zur Frage

Kann man Schmelzflocken aus Haferflocken selbst machen?

Hallo, kann ich Schmelzflocken selbst herstellen, wenn ich zarte Haferflocken so lange mixe, bis sie wie Mehl sind?

...zur Frage

Krank durch Katze

Hallo, wir waren vor 4 Wochen in Marokko Agadir und mein Sohn (5 Jahre alt) hat dort eine kleine Katze gestreichelt. Er hat seit 1 Woche starke Bauchschmerzen kann es sein, dass er sich dort was gefangen hat? Wir waren auch beim Kinderarzt. Der hat auch Ultraschall gemacht, wegen Verdacht auf Blinddarm. War aber alles ok. Auch die Blase, Niere & Magen waren laut Ultraschall unauffällig.

...zur Frage

MRSA Abstrich vom Arzt,k kann ich ihn verlangen?

Mein Sohn ist 15 Monate alt, und seit dem er 5 Wochen alt ist, hat er stets infekte, und kein Antibiotika hilft. Mein Mann und ich haben beruflich mit MRSA atienten zu tun, und befürchten nun, daß wir es weiter gegeben haben, oder unser Sohn diese selbst im Krankenhaus erworben hat. Muß mein Kinderarzt meinem Verlangen nach kommen, und wenn nicht was ist dann zu tun???

...zur Frage

Warum finden alle es unhygienisch aus der selben Flasche zu trinken?

Ich trinke mit meinem Kumpels fast täglich aus derselben Flasche.
Sind ja Männer

...zur Frage

Mifegyne in stillzeit?

Ich bin schwanger und der Embryo wächst seit 3 Wochen nicht. Da sich von allein keine Blutung einstellt muss ich die Abtreibungspille mifegyne nehmen. Ich stille meinen Sohn noch voll und weiß nicht ob ich ihn danach stillen darf? Im Internet steht überall was anderes und der Arzt sagte, ich muss das selber entscheiden. Da mein Sohn keine Flasche nimmt, wäre das eine Katastrophe wenn ich nicht stillen darf. Bei embryotox steht dazu nichts! Hat jemand Erfahrungen damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?