Rezepte für Menschen mit Schluckstörungen/Erkrankung der Speiseröhre

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

eigentich kannst du ihr alles kochen, was sie so mag - musst dann aber die lebensmittel nach der zubreitung pürrieren, damit sie das auch schlucken kann.

vielleicht noch mit dem arzt sprechen, ob z.b. pürrierter sauerbraten schädlich sein kann für sie wegen der säure... oder kohlgerichte für sie zu blähend bei der verdauung sein könnten...

im grunde wird deine mutter aber selber wissen, worauf sie lust hat und was ihr schmeckt und gut tut, also sollte man dann entsprechend für leckere - wenn auch pürrierte - nahrung sorgen...

interessant für einen wirklich guten ratschlag wären noch das alter deiner mutter und wie es zu ihren schluckbeschwerden kam - bei dementen menschen ist es z.b. so, dass sie regelrecht vergessen können, zu schlucken / essen - ist ja nach fall unterschiedlich in seinen auswirkung und wie man dem entgegenwirken kann... bei einer krebserkrankung muss man ganz anders darauf eingehen...

das ganze problem ist so komplex, dass man nur ansatzweise tipps geben kann...lg

medusa85 10.09.2010, 13:04

Vielen Dank. Meine größte Sorge ist die, das ich beim Pürieren etwas übersehe. Ich kann mir nicht vorstellen, das man jedes Menü , so Pürieren kann, das es komplett "flüssig" (breiig)wird. Gibt es da tricks oder spezielle Pürierstäbe? Meine Mutter ist 45 und hat Fibrome

0

zbs. Suppen, Mörengemüse, Klöse, Jogurt, Puding

scharf essen hilft miir immer lg

Was möchtest Du wissen?