Rezepte für Kuchen (leicht)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte zu heute einen Maulwurfkuchen gebacken. Rezept dazu gibt es im Intetnet (chefkoch.de oder auf der Seite von Sanella). Das ist einfach ein Rührteig. Butter mit Zucker so lange mit dem Mixer bearbeiten,  bis der Zucker nicht mehr knirscht. Dann kommen nacheinander 2 Eier zum Teig. Nach jeder Ei- Zugabe das Ei gut unter die Butter- Zucker- Masse geben. Dann kommen Mehl mit Backpulver und Kakao dazu.  Wieder gut verrühren.  Aber nur mit langsamer Geschwindigkeit starten, sonst staubt das heraus. Milch kommt auch nich in den Teig. Dann den Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen. Den Teig dann im vorgeheizten Backofen abbacken. 30 Minuten. Wenn der Boden nach dem Backen kalt ist, muss aus der Mitte bis auf einen 2cm- Rand der Boden etwa einen halben cm abgetragen werden. Die Kuchenkrümel aufbewahren. Drei Bananen werden dann längs halbiert und auf den Boden gelegt. 50üml Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, dann Schokoladenraspel unterheben und die Masse über die Bananen streichen. Das muss eine Kuppel werden (also als würde auf dem Kuchen eine Schüssel auf dem Kopf stehen). Zuletzt  werden die Kuchenkrümel über die Sahnekuppel gestreut. Am Rand ist das zwar nicht ganz so  einfach, aber das ist auch nicht so schlimm. 

Der Kuchen  schmeckt echt super. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfi96
24.10.2016, 05:40

Vielen Dank für den Stern! LG 

0

Schau einmal hier: http://www.sanella.de/rezepte/marmorkuchen/14128

Statt Sanella - die gibt's hier aktuell überall im Sonderangebot für -,99 € - kannst du jede andere Vollfettmargarine nehmen oder auch Butter. Ich backe schon viele Jahre mit Sanella, es sei denn es ist ausdrücklich Butter erforderlich, z.B. bei Weihnachtskeksen. Sie hat einen sehr neutralen Geschmack, der im Gebäck nicht dominiert. Die Sanella-Rezepte sind sehr gut getestet und du hast eine Art Gelinggarantie, wenn du dich streng danach richtest.

Du liest dir die Zutatenliste genau durch und besorgst dir die Zutaten. Dann legst du sie dir bereit. Die Form einfetten oder bei einer Kastenform auch alternativ mit Backpapier auslegen (Papier haftet besser an einigen Fetttupfern). Bei Muffins Form ebenfalls gut fetten oder auch Papierförmchen in die Vertiefungen stellen.

Zutaten abmessen oder abwiegen. Rührschüssel und Rührbesen mit Mixer bereitmachen. Backofen vorheizen nach Rezept.

Und dann fängst du an, genau der Reihe nach wie im Rezept. Und wenn du alles brav beachtest, wird es ein Superkuchen.

Lieber Rezept 10 Mal lesen und immer wieder zwischendurch, als etwas zu vergessen.

Toi, toi, toi!!

Backen ist etwas Wunderbares - glaub mir, denn ich weiß wovon ich spreche. Ich hatte das große Glück, dass meine Oma mir das alles schon als Kind beigebracht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

250g zucker
6 eier
Und 225g geriebene nüsse vermischen und bei 180g backen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der leichteste Kuchen ist der marmorkuchen es gibt viele rezepte im Internet und als anfänger kcuhen geiegnet =) Viel Spass dir

Ggruss Andros

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
19.10.2016, 11:37

Schau einmal hier: http://www.sanella.de/rezepte/marmorkuchen/14128

Statt Sanella - die gibt's hier aktuell überall im Sonderangebot für -,99 € - kannst du jede andere Vollfettmargarine nehmen oder auch Butter. Ich backe schon viele Jahre mit Sanella, es sei denn es ist ausdrücklich Butter erforderlich, z.B. bei Weihnachtskeksen. Sie hat einen sehr neutralen Geschmack, der im Gebäck nicht dominiert. Die Sanella-Rezepte sind sehr gut getestet und du hast eine Art Gelinggarantie, wenn du dich streng danach richtest.

Du liest dir die Zutatenliste genau durch und besorgst dir die Zutaten. Dann legst du sie dir bereit. Die Form einfetten oder bei einer Kastenform auch alternativ mit Backpapier auslegen (Papier haftet besser an einigen Fetttupfern). Bei Muffins Form ebenfalls gut fetten oder auch Papierförmchen in die Vertiefungen stellen.

Zutaten abmessen oder abwiegen. Rührschüssel und Rührbesen mit Mixer bereitmachen. Backofen vorheizen nach Rezept.

Und dann fängst du an, genau der Reihe nach wie im Rezept. Und wenn du alles brav beachtest, wird es ein Superkuchen.

Lieber Rezept 10 Mal lesen und immer wieder zwischendurch, als etwas zu vergessen.

Toi, toi, toi!!

Backen ist etwas Wunderbares - glaub mir, denn ich weiß wovon ich spreche. Ich hatte das große Glück, dass meine Oma mir das alles schon als Kind beigebracht hat.

0

Was möchtest Du wissen?