Rezepte für Jugendlichen gesucht. schnell und mit Zutaten die man zuhause hat.?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ganz einfach: Herzhaften Pfannkuchen - Pfannkuchenteig mit Backpulver, ohne Zucker, mit Gewürzen nach Wahl, z.B. Salz, Pfeffer, Knoblauch, Kräuter (Schnittlauch, Basilikum passen oft) und einem oder zwei gebratenen Gemüsesorten im Teig: 

Langsam angeschwitzte Zwiebeln, ggf. mit Tomatenmark gebraten, in der einfachsten Variante, sonst Champignons, Tomaten (diese auch roh in den Teig), gebratenen Auberginen, Paprika-Zwiebel-Pfanne, gebratener, mit Knobi oder Salz/ Pfeffer gewürzter Zucchini + Käse etc.

Dazu kann man z.B. eine Quarkdip essen. Im einfachsten Falle Kräuterquark fertig aus dem Supermarkt.

Im Supermarkt gibt es auch fertige Kartoffelpuffer, die ma mit o.g. oder anderen Gemüsesorten (gebraten) aufpeppen kann, oder nur mit Apfel- oder Birnenmus oder eben Kräuterquark oder einem anderen Dip (Ayvar etc.).

Ganz einfach: Paprika und Zwiebeln braten, Reis kochen oder Instant-Couscous mit heißem Wasser mischen und beides zusammen braten, ggf. mit etwas Kräuterbutter, Tomatenmark oder Tomaten aus der Dose.

Alle o.g. Gemüsesorten + gehackter Zwiebel braten, mit  Tomaten aus der Dose aufkochen, mit Gewürzen und/ oder Sahne verfeiern und als Nudelsauce verwenden. Oder mit Lasagneplatten schichten und mit Käse überbacken. Natürlich geht das jeweils auch mit gebratenem Hackfleisch oder Hähnchenbrustfilet.

Brot mit Kräuterquark/ Tomaten/ Gurken oder Avocado/ Quark/ Tomaten etc.

Panzanella: Einfachste Version: Brot oder altes Brot vom Vortag in kleine/ mittelgroße Stücke schneiden oder reißen. Lieblingsgemüsesorten, z.B. nur Tomaten, Avocado, Gurken, mischen und mit Balsamicoessig/ Salz/ Pfeffer oder auch nur 3 EL Tomatenpüree aus der Dose (abgeschmeckt mit Gewürze, halt Salz/ Pfeffer/ Basilikum oder so) mischen. Man kann auch das Brot vorher mit Butter bestreichen und 10 min bei 150°C im Backofen etwas anrösten lassen. Oder es mit Kräuterbutter rösten.

Spinat-Nudeln:

Zwiebeln anbraten (gibt es fertig in der TK-Truhe, falls du die selbst nicht hacken möchtest), Spinat (blättrig, nicht den pürierten, weil er eher "Sauce" wird) dazu geben, Pfeffer und Knoblauchöl dazu geben und ggf. Chilipulver, alles einmal aufkochen lassen, dabei ständig rühen. Nach Geschmack am Ende einen Schuss Sahne dazu geben. Parallel dazu Nudeln kochen. Nudeln abgießen und mit dem Spinat mischen, Tomaten (kalt) würfeln und über die Nudeln und den Spinat geben.

Hausgemachtes Subwaysandwich mit einem Baguettebrot, Salat, der im Hause ist (Gurken und Tomaten hat man meist), einer Sauce (fertig aus dem Glas, Steaksauce, Cocktailsauce, Honig-Senf-Sauce etc.), ewas Frischkäse oder Scheibenkäse nach Belieben und gebratenem Hähnchenfleisch oder auch einer gebratenen Auberginenscheibe, falls du die magst. Hähnchenfleisch kann man für solche Zwecke am Vortag in größeren Mengen als gebraucht braten und abgekühlt im Kühlschrank aufbewahren.

Notfallnudeln waren bei uns:

"Chinesische Nudeln" (nicht Glasnudeln) kochen (dauert nur 5 min), dann mit angebratenen Zwiebeln (oder ohne) in die Pfanne geben, Sojasauce drauf, Ei drüber und alles anbraten lassen. Ggf. mit gebratenen Möhren (billig) aufpeppen; kalte Tomaten drüber - dauerte nur ca. 10 bis 15 min in der Zubereitung.

Haferflockenburger: Haferflocken mit Gewürzen mischen, z.B. Knoblauchpulver, Pfeffer, etwas Salz, mit so viel Wasser mischen, das ein nicht flüssiger Brei entsteht und ein Ei drüber schlagen. Alles mischen und 15 min stehen lassen. Nach Geschmack z.B. getrocknete Tomaten oder gebratene Pilze (beides zerkleinert) dazugeben. Mit den Händen (ggf. mit sauberen z.B. Einmal-Handschuhen, falls das zu ekelig ist) ausdrücken, Frikadellen formen und in der Pfanne wie normale Frikadellen braten (ich persönlich habe die mit Fleisch nie hinbekommen; entweder waren sie roh oder verbrannt; die Haferflockenvariante ist unfallfreier). Daraus kann man dann Burger machen (Brötchen, Sauce, ggf. Gurken aus der Dose, Tomaten, ggf. Käse). Herzhafter werden sie mit gebratenen Zwiebeln (kann man auch, wenn man weiß, was man am Folgetag essen will, gebraten in einem geschlossenen Gefäß nach dem Abkühlen einen Tag im Kühlschrank aufgebwahren; Zwiebeln ggf. nach Geschmack mit etwas Tomatenmark anschwitzen und 10 min bei mittlerer Hitze braten).

Falls du Englisch liest schau mal bei "Buzzfeed Food" vorbei, dort sind immer wieder Listen mit einfachen Gerichten zu finden, die man ja nicht nachkochen muss, sondern als Anregung verwenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simsalagrimmer
03.08.2016, 16:51

Vielen Dank für die Mühe, werde bestimmt ein paar davon ausprobieren.

1

Omelette, Pfannkuchen, reis-gemüsepfanne, reis mit erbsen, nudeln mit Tomatensoße, suppe, eintopf, Ofenkartoffeln, pommes selbstgemacht, pizza :-)
Kuchen:
6 eier mit 250 gramm zucker schaumig rühren und 225 gramm Haselnüsse hinzufügen.
30 min bei 180 grad
Oder:
1 Tasse backkakao
1 tasse milch
1 Tasse öl
1,5 tassen mehl
2 tassen zucker
4 eier
1 Packung Backpulver und vanillezucker
150 grad, 50 min.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also außer Ei hast du bisher immer Kuchen zu Mittag gegessen?

Du kannst ja z.B. Nudelgerichte essen. Also immer mal wieder ne andere Nudelsorte (Spaghetti, Penne, Farfalle, Maccaroni, Tortellini etc.) und dazu immer mal wieder ne andere Sauce (Bolognese, Carbonara, Pesto (diverse Sorten), Aglio e olio etc.)

Wenn du das durch hast, kannst du das gleiche mit Kartoffeln machen. Dazu halt alles mögliche an Gemüse (Blumenkohl, Brokkoli, Möhren, Erbsen, Bohnen, Kohlrabi etc.) und je nach Laune eine Sauce und vielleich ab und zu mal ein Schnitzel oder Frikadelle oder sowas dazu.

Wenn du dann keine Lust mehr auf deftige Sachen hast, kannst du süße Sachen machen. Milchreis mit Kirschen, Pfannkuchen, Hefeklöße etc.

Oder hol dir diese Maggi-Fix-Tüten. Da steht alles drauf, was man an Zutaten braucht und sie sind nicht so schlimm, wie ihr Ruf.

Oder zur Not geht auch Dosen- oder Tütenessen. Manche Sachen davon sind wirklich lecker und es ist halt in 10 Minuten fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nudeln mit Soße, Bratkartoffeln oder such dir halt ein Rezept aus und geh einkaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simsalagrimmer
03.08.2016, 16:45

Ich wohne am Land, weit am Land. Zur nächsten Einkaufsmöglichkeit brauche ich 1,5 Stunden mit dem Rad

0
Kommentar von Russpelzx3
03.08.2016, 19:39

Es wird ja wohl ein Bus fahren.

0

Mach dir doch Bratnudeln, dazu Paprikagemüse und Geschnetzeltes.Das schmeckt und  ist noch etwas gesund.Weiß nicht was dabei ist mal paar Sachen zu schnippeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simsalagrimmer
03.08.2016, 16:47

Das dauert mir zu lang, aber trotzdem danke

0

Ich kenne deine momentane Situation, denn bei mir sind auch über MIttag immer Alle ausgeflogen :D Ich mache mir oft Ofengemüse mit Kräuterquark Dazu schneidest du dir einfach nach Belieben Gemüse, streichst sie mit Raps/Olivenöl und schiebst sie für 30 Minuten in den Ofen :)

Was ich sonst noch gerne mach' ist Milchreis, Griesbrei Obstsalat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simsalagrimmer
03.08.2016, 16:48

Danke werde ich bestimmt mal ausprobieren

0

Kaiserschmarrn, Eiernockerl, Apfelnockerl, Palatschinken, Wurstfleckerl, Fleischlaberl mit Erdäpfelpüree, Pasta Pollo, Pasta mit Broccoli, al olio, funghi, gebackene Champignons, Folien-Brathühnchen mit Reis, Schinkenhörnchen, Spinatkipferl mit Feta od. Mozzarella, Steak mit Westernwedges, arme Ritter, Cordon rouge, Nudeln mit Pesto, Pizza magna bosca, Griesnockerlsuppe, Couscous, Eintropfsuppe, Hühnereinmachsuppe, Erbsensuppe, Augsburger mit Püree, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?