Rezepte für einen leckeren und pikanten Herbstkuchen gesucht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Schwäbischer Rahm- bzw Zwiebelkuchen

Hefeteig aus:

200g Mehl, 15g Hefe, ¼ Teelöffel Salz, 1 Esslöffel Öl, 40g Butter oder Margarine knapp 1/8 l Milch herstellen.

Belag aus:

2 Bechern Sauerrahm, knapp 1 Teelöffel Salz, 1-2 Eier (je nach Größe, bei großen Eiern genügt 1), 60g zerlassener Butter, 6 Esslöffel Mehl, Schnittlauchröllchen ( je nach Geschmack, es gehen auch gefriergetrocknete aus dem Glas)

verrühren und auf den Hefeteig geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 220°- 250°C in ca 20 Minuten backen.

Variante: Mit 2-3 (je nach Geschmack auch mehr oder weniger) großen, gewürfelten und gedämpften Zwiebeln wird ein leckerer Zwiebelkuchen daraus.

Oder, auch sehr lecker, Quiche Lorraine:
Teig:
200g Mehl, 100g Butter, 4 EL Milch, 1/4 Teelöffel Salz

Belag:
100g durchwachsener Speck, 2 Zwiebeln, 2 EL Butter, 150g Sahne, 1 Tasse Milch, 3 Eier, 100g geriebener Käse, 1 Messerspitze Muskat, 1/4 Teelöffel Salz, frisch gemahlener Pfeffer.

Teigzutaten verkneten und für 30 Min. kaltstellen.

Kleingewürfelten Speck und Zwiebeln in der zerlassenen Butter glasig dünsten.
Sahne mit Milch und den Eiern verquirlen, dann den Käse und die Speckzweibeln dazugeben. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig ausrollen und in eine eingefettete Backform geben, die Masse odendrauf und im vorgeheizten Ofen bei E: 200°C ca 30 Minuten backen.

0

Hallo Beijing08,

wir befinden uns ja gerade mitten in der Federweißen Saison und von daher würde ich zu einem herzhaften Zwiebelkuchen tendieren und dazu auch direkt ein/zwei Flaschen Federweißen von dem Weinhändler deiner Wahl organisieren. Nimm aber sehr jungen, dann ist der geschmackliche Kontrast schöner!

Einige Rezepte findest du u.a. hier: http://www.chefkoch.de/rs/s0/zwiebelkuchen/Rezepte.html

Gruß, Asmo

Hallo beijing08,

Kürbis ist ein typisches Herbstgemüse und als pikante Kürbis-Quiche besonders lecker!

Für 1 Quiche brauchst du:

  • 200 g Mehl
  • 125 g Butter
  • Salz
  • 5 Eier
  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • 2 kleine Äpfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Zwiebel
  • 125 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1/2 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1/4 l Milch
  • Pfeffer
  • 1/2 TL getrockneter Thymian
  • geriebene Muskatnuss

So geht's:

  1. Mehl, Butter, 1/2 TL Salz, 1 Ei und 2 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Kürbis waschen, trockenreiben und in Spalten schneiden, Kerne entfernen. Kürbisspalten in Würfel schneiden.
  3. Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  4. Speck in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck in einer Pfanne auslassen und herausnehmen. Kürbis und Zwiebel im Speckfett anbraten. Äpfel zugeben.
  5. 1/8 l Wasser angießen Brühe zugeben, aufkochen und 5 Minuten dünsten. Kürbis auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Milch und 4 Eier verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Muskat würzen.
  6. Eine Quicheform (26 cm Ø) fetten. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Form damit auslegen und den Rand etwas andrücken.
  7. Kürbis, Äpfel und Speck mischen und auf dem Teig verteilen. Eiermilch darübergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 45-50 Minuten backen.

LECKER.de wünscht Guten Appetit!

Schokoladenkuchen:

150 g Butter

200 g Zucker

1 Vanillezucker

6 Eigelb

200 g Vollmilchkuvertüre

125 g gem. Mandeln

125 g Zwieback oder Löffelbisquits oder Butterkekse

1,5 TL Backpulver

6 Eiweiß zu Eischnee geschlagen

Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen, die Schokolade im Wasserbad schmelzen und zu der Mischung geben. Den Zwieback fein zerkrümeln und mit den Mandeln ebenfalls unter den Teig arbeiten. Baxkpulver nicht vergessen!

Den Eischnee vorsichtig unterziehen, den Teig in eine Backform geben und bei ca. 175° für 60 - 75 Min. backen.

Als Überzug eignet sich Zuckerguß wunderbar.

Das ist der einzige Schokoladenkuchen, der hier gegessen wird. Schön schwer, schön schokoladig und superlecker.

Ich finde dass ein herzhafter Zwiebelkuchen am besten passen würde, dazu Federweißer. Ein Zwetschgenkuchen ginge auch.

  • Zwiebelkuchen
  • Quiche Lorraine
  • Pilzkuchen/Quiche
  • Lauchkuchen (vom Blech)
  • Lauch-Pilz-Quiche/Tarte/Kuchen
  • Kürbisquiche

Oder aber nicht ganz so herbstlich aber trotzdem passend:

  • Zucchini-Quiche/Tarte/Torte
  • Gemüsekuchen

Aller Rezepte s. Chefkoch (Suchen und dann nach Wertung sortieren lassen und die besten 2 mal ansehen ;-))

Mir fällt da nur Zwiebelkuchen zu ein und das Rezept findet man ja überall...

Nur mag ja nicht jeder unbedingt Zwiebeln :P

Was möchtest Du wissen?