Rezept um Schupfnudeln selber zu machen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du brauchst 1 kg mehlig-kochende kartoffeln, in der pelle kochen, warm pellen und dann ausdampfen lassen. durch die kartoffelpresse, dann 200 g mehl dazu geben, 1 eigelb, salz, pfeffer, muskat, vermengen. abdrehen und in leicht wallendes, leicht abgebundenes salzwasser geben. wenn sie aufsteigen abschöpfen und auskühlen lassen. beim abkühlen "ziehen die nudeln an", die stärke festigt die nudel. dann kann man sie in der pfanne in etwas butter schön schwenken :) kartoffelteige erfordern etwas erfahrung, kommt sehr auf die feuchtigkeit der kartoffel an, je nachdem muss man ein bisschen mehr mehl oder eigelb rangeben.

Klar, das hier habe ich von meiner Mutter bekommen:

2-3 alte gekochte Kartoffeln schälen, durch die Presse drücken oder so zerstampfen

ein halbes Ei und 3 Esslöffel Mehl (oder mehr) mit Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und gut verkneten (Konsistenz wie weicher Plätzchenteig - klebt aber immer)

mit bemehlten Händen Schupfnudeln formen

reichlich Salzwasser aufkochen

Schupfnudeln portionsweise mit der Schaumkelle ins kochende Wasser geben - umrühren, aufwallen lassen

Schupfnudeln rausfischen - abschrecken

wenn alle fertig gesotten sind, in Margarine hellbraun anbraten

evtl nochmal salzen

Das ist jetzt ein Rezept für 1-2 Personen, muss man eben anpassen!

Danke, das klingt gut!

0

Ich glaube das könnte dir eher helfen als ein Rezept :-) http://www.nudelmaschinen.com/schupfnudeln-hex.htm

Ich denke Rezepte hast Du selber schon genug. Es stellt sich eher die Frage was Du dabei falsch machst. Was passiert denn mit Deinen Schupfnudeln?

Die sind nicht so fest sondern zerfallen in der Pfanne.

0

Was möchtest Du wissen?