Rezept gegen Heimweh!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo MarytheCherry,

ja! es wird bestimmt bald weniger, da Du so beschäftigt sein wirst, daß Du keine Zeit mehr hast nachzudenken. Du wirst auch neue Freunde kennenlernen.

Du hast Dir schließlich diese Ausbildung ausgesucht. Es ist ein sehr schöner Beruf, den Du da erlernst. Wenn Du fertig bist, dann kannst Du in Deine Heimat zurückkehren. Deine Familie wird stolz sein, daß Du die Ausbildung geschafft hast. Dann bist Du auch wer.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und viele neue Freunde. Emmi

Würde einfach mal schauen, ob sich über den Arbeitsplatz oder das Wohnheim nicht der eine andere andere nette Kontakt ergibt um Kaffee trinken, mal zusammen kochen etc. Nicht zwanghaft, aber sich dem auch nicht verschliessen. Und vor allem nicht im Zimmer einigeln, sondern viel rausgehen. Ist doch auch spannend, den neuen Wohnort zu erkunden - alles andere kommt von allein.

Mit Erfahrungen kann ich nich dienen. Aber es sollte doch helfen Anschluss in der neuen Umgebung zu suchen, vielleicht gibts in dem Wohnheim ja noch mehr, denen es wie dir geht/ging ;)

Lass dir was von Zuhause schicken und übernimm Rituale von Zuhause (z.B. Essenszeiten). Und Ablenkung hilft auch: Einen neuen Freundeskreis aufbauen, der dann im Idealfall kurzfristig die Familie ersetzt.

Also ich würde versuchen mich so oft wie möglich mit irg abzulenken dann denkt man nicht mehr so dran ; )

das müsste sich nach der Zeit regeln.. dann ist das gar nich so schlimm mehr.. schau aufjednfall das du MINDESTENS einmal im monat deine fam besuchen gehst.. was auch gut is, jeden tag einmal telefoniern (: oder/und camen vllt sogar.. dann geht das (: du hast sicher auch bilder.. häng die um dich rum.. und dann (hört sich vllt dumm an) red mit denen.. kenn ich von n paar leuten.. das soll helfen.. nach der arbeit.. setz dich nich einfach hin.. sondern lern neue leute kennen und unternimm was.. lenk dich ab.. aber kopf hoch! das wird (:

Zral96 12.01.2011, 01:37

ich habe leider kein internet und ich kann nur in den ferien nachhause :(

0
Zral96 12.01.2011, 01:38

blöd

0

Das tut mir wirklich leid. Heimweh kann richtig mies sein. Ich würde mich an deiner Stelle versuchen abzulenken. Vielleicht gibt es Leute aus dem Wohnheim mit denen du etwas unternehmen kannst? Vielleicht geht es manchen sogar ähnlich. Nette Gespräche, Unternehmungen etc. können manchmal Wunder wirken. Das Schlechteste ist alleine herumzusitzen und herumzugrübeln. Ich denke, insgesamt kann es nur besser werden wenn du dich erstmal eingelebt hast. Wünsche dir alles Gute! Fühl dich umärmelt!

Heimweh wonach genau?

Nach Eltern oder Freunden? Da hilft ein PC mit web-cam, sodass man - auch täglich - Videokonferenzen mit zu Hause abhalten kann.

Und dann vor allem neue "beste" Freunde finden. Vielleicht gibt es ja interessante neue Typen am Ausbildungsort.

Oder Heimweh nach den "eigenen vier Wänden"? Dann sollte man das neue Zimmer möglichst wohnlich ausgestalten.

tröst, ist nur am anfang so... finde freunde dort.

im nachhinein wirst du das als eine sehr schöne zeit empfinden...

ich spreche aus erfahrung, war schon mit 14 in einem wohnheim, glaube mir

darf man fragen, wo du bist (stadt) lernen kinderkrankenschwester, kannst mir ja auch ne nachricht schicken wen du lust hast =)

Was möchtest Du wissen?