Rezept für ramen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

frische dürfte relativ schwer werden... also bei mir gibt es Ramen zu kaufen (die Nudeln und die Gewürze xD) nachdem man die Nudeln gekocht hat kann man noch nach belieben Zutaten hinzufügen wie z.B Eier oder Spiralnudeln usw.... am besten du schaust mal im Internet nach da dürfest du genug finden^^

Also meine Ramensuppe ist nicht ganz 100% Naruto, aber bestimmt genauso lecker ;) Die Mengenangaben sind ungenau, ich mach das meist nach Gefühl und Augenmaß ;)

Brühe: Rinderbrühe / Rinderfond 700 ml ( es können auch Schweine / Rinderknochen ausgekocht werden) /// Soja-Soße 70 ml /// Fisch-Soße 40 ml /// 60 ml Sojabohnen-Paste /// Einen Schuss Sake! /// Gewürze /// Zitronengras /// 3 El Ingwer

Nudeln: 500g Schnellkochnudeln, egal welche ;)

Fleisch: 300g Hähnchenbustfilet klein schneiden und 30m / 1h in einer Mischung aus Sake / Sojasoße marinieren.

Einlagen: Frühlingszwiebel /// Zwiebel /// Karotten /// Eier /// Mungobohnensprossen /// Bambusstreifen ///

Zubereitung: Die Brühe / den Fond aufkochen, danach alle Zutaten der Brühe sowie Zwiebeln und Frühlingszwiebeln zusammengießen. Nochmal aufkochen lassen. Danach das eingelegte Hähnchenfleisch in der Brühe gar werden lassen.

Jetzt werden die Nudeln nach Anleitung gekocht.

Ist das Fleisch gar, können sämtliche anderen Einlagen hinein und werden für 5 minuten mitgekocht.

Als weitere Beilage empfehlen sich gekochte halbe Eier bzw. festere Rührei-Streifen.

Als letztes werden auf dem Tisch die Nudeln und die Suppe vermischt.

Guten Appetit und Gruß

L.

ui dankeschön, dakneschön, dankexschööön ^^ werds dämnächst dicher ausprobieren :D

0

Was möchtest Du wissen?