Rezept an private Krankenkasse einfach abgeben?

3 Antworten

Vermutlich hat deine PKV dafür einen Vordruck.

Dass Du in Vorleistung gehen mußt ist so, denn kein Arzt oder Apotheke rechnet mit der PKV ab.

Möglicherweise erwartet Deine Kasse von Dir, dass du Belege sammelst und erst ab einem bestimmten Betrag abrechnest. Bei mir sind es 100,00 €.


Den Kassenzettel interessiert deine PKV nicht.

Die Rezepte schickst Du mit einem Erstattungs-Vordruck deiner PKV an die angegebene Anschrift.

Und bei den meisten Versicherer müsstest Du die Erstattung so innerhalb von 14 Tagen zurück erhalten.

Beachte bitte aber auch, dass Du unter Umständen eine Beitragsrückerstattung für das Kalenderjahr erhalten kannst, wenn Du keine Rechnungen einreichst.

Bei Fragen dazu, wende dich bitte an deinen Versicherungsvermittler.

Hallo,

die Erstattung erfolgt nach den im Vertrag mit der Versicherung vereinbarten Regeln. Wichtig können z.B. sein:

- vereinbarter Selbstbehalt, d.h. die Versicherung erstattet erst, wenn dieser Betrag überschritten ist

- einige Versicherungen bieten u.U. eine Beitragsrückzahlung an, wenn keine Rechnung zur Erstattung eingereicht werden

- zu Beginn der Versicherung prüft das Versicherungsuntermnehmen meist, ob auf dem Versicherungsantrag alle gefragten Erkrankungen (insbes. chrionische) im Versicherungsantrag komplett angegeben wurden. Falls nicht, kann die Versicherung den Vertrag beenden. Die Erstattung kann sich dadurch verzögern.

Antragsformulare der Privatversicherung gibt es oft auf deren Internetseite.

Es lohnt sich, dass Kleingedruckte des vereinbarten Versicherungstarifs genau durchzulesen.

Gruß

RHW

 

 

Was möchtest Du wissen?